Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

National Libraries

  • Kurzer geschichtlicher Abriss

Kurzer geschichtlicher Abriss der Zusammenarbeit zwischen OCLC und den Nationalbibliotheken außerhalb der USA

26. August 1971 Der OCLC Online Union Catalog, mittlerweile unter dem Namen WorldCat bekannt, geht online.
1975 Library and Archives Canada fügt WorldCat mithilfe des CONSER-Programms erstmals Einträge zu Sammelwerken hinzu.
1978 Die Koninklijke Bibliotheek (Nationalbibliothek der Niederlande) stellt 400.000 WorldCat-Einträge zur Verfügung.
1985 Die Britische Nationalbibliothek fügt WorldCat die ersten von mittlerweile 9,2 Millionen UKMARC-Einträgen hinzu.
1987 Die Schottische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1987 Die Nationalbibliothek von Wales fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1987 Die Taiwanesische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Bestandsnachweise hinzu.
1991 Sechs Mitarbeiter der Chinesischen Nationalbibliothek arbeiten ein Jahr lang bei OCLC, um einen elektronischen Katalog mit chinesischen Büchern für WorldCat zusammenzustellen.
1991 Die Türkische Nationalbibliothek schließt sich dem OCLC-Verbund an und verwendet für ihre Katalogisierungsarbeiten erstmals das OCLC-Onlinesystem.
1992 Die Australische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1992 Die Isländische National- und Universitätsbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Bestandsnachweise hinzu.
1995 Die Tschechische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1997 Die Neuseeländische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1998 Die Irische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1999 Die Japanische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals Einträge und Bestandsnachweise für in westlichen Sprachen verfassten Materialien hinzu.
1999 Die Litauische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
1999 Die Südafrikanische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
2000 Library and Archives Canada lädt erstmals eigene Einträge in WorldCat.
2002 WorldCat wird um 1,4 Millionen Einträge aus dem Singapore National Union Catalog bereichert.
2003 Die Deutsche Nationalbibliothek, die Library of Congress und OCLC beschließen die Ausarbeitung einer virtuellen internationalen Normdatei (Virtual International Authority File).
2003 Das Chilean Directorate of Libraries, Archives, and Museums (DIBAM) der Chilenischen Nationalbibliothek und die 368 angeschlossenen öffentlichen chilenischen Bibliotheken werden stimmberechtigte OCLC-Mitglieder und übertragen ihre Kataloginhalte in WorldCat.
2004 Die Australische Nationalbibliothek entscheidet sich für das OCLC Central Library System (CBS), um damit das Australian National Bibliographic Database and Kinetica System, einen internetbasierten Dienst für australische Bibliotheken und deren Benutzer, auszubauen.
2004 Die Chilenische Nationalbibliothek fügt WorldCat 410.000 Bestandsnachweise (darunter 230.000 eigene Einträge) hinzu.
2004 Die Französische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Bestandsnachweise hinzu.
2005 Die Jamaikanische Nationalbibliothek entscheidet sich für CONTENTdm, um Materialien aus dem jamaikanischen Kulturerbe zu digitalisieren.
2005 Die Finnische Nationalbibliothek fügt WorldCat mehr als 600.000 neue Einträge aus der finnischen Nationalbibliografie hinzu.
2005 Die Irakische Nationalbibliothek fügt WorldCat erstmals eigene Einträge hinzu.
2006 Die Deutsche Nationalbibliothek fügt WorldCat 4 Millionen neue Einträge hinzu.
2006 Der Dutch Union Catalog (mit mehr als 9 Millionen Einträgen) wird WorldCat hinzugefügt und erweitert WorldCat um 4 Millionen neue Einträge und um 20 Millionen Bestandsnachweise.
2007 Die Mexikanische Nationalbibliothek beschließt die Hinzufügung des eigenen Gesamtkatalogs zu WorldCat.
2007 Die Schweizer Nationalbibliothek fügt WorldCat 1,3 Millionen Einträge hinzu.
2007 Die Neuseeländische Nationalbibliothek bereichert WorldCat um 4 Millionen Einträge sowie um die Bestandsnachweise von 275 neuseeländischen Bibliotheken.
2007 Die Australische Nationalbibliothek bereichert WorldCat um 17 Millionen Einträge sowie um die Bestandsnachweise von mehr als 800 australischen Bibliotheken.
2007 Die Schwedische Nationalbibliothek bereichert WorldCat um 2 Millionen Einträge.
2007 Die Taiwanesische Nationalbibliothek fügt WorldCat sämtliche eigene Einträge und Bestandsnachweise hinzu.
2008 Die Chinesische Nationalbibliothek stellt WorldCat 1,5 Millionen Einträge zur Verfügung.
2008 Der National Library Service/Barbados stellt Einträge in WorldCat ein.
2008 Die Israelische Nationalbibliothek stellt WorldCat mehr als 788.000 Einträge zur Verfügung.
2008 Die Spanische Nationalbibliothek stellt WorldCat 3 Millionen Einträge zur Verfügung.
2008 Gemäß einer Vereinbarung mit der Dänischen Agentur für Bibliotheken und Medien werden die Einträge und Bestandsnachweise der Königlichen Bibliothek Dänemarks zusammen mit den sonstigen an das Dänische Bibliografische Zentrum angeschlossenen Bibliotheken in WorldCat eingestellt.
2009 Die Universitäts- und Nationalbibliothek Sloweniens stellt gemeinsam mit anderen slowenischen Bibliotheken, die dem IZUM-Konsortium angeschlossen sind, erstmals Einträge und Bestandsnachweise in WorldCat ein.
2010 Die Serbische Nationalbibliothek stellt ihre eigenen Einträge und Bestandsnachweise sowie die weiterer serbischer Bibliotheken in WorldCat ein.
2010 Die Japanische Nationalbibliothek stellt die japanische Nationalbibliografie in WorldCat ein.
2012 Die Norwegische Nationalbibliothek stellt gemeinsam mit anderen Bibliotheken, die die Dienste von BIBSYS nutzen, erstmals Einträge und Bestandsnachweise in WorldCat ein.

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.