Deutsch

Junges Mädchen unterschreibt auf der Wand „Geek the Library“

Schulungsprogramm für die Bibliotheks- und Informationswissenschaften

Mit dem OCLC-Schulungsprogramm für die Bibliotheks- und Informationswissenschaften kann Ihr Institut Ihren Studierenden dabei helfen, die für die heutige Bibliotheksumgebung wichtigen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlernen. Im Rahmen dieses Programms erhalten Ihre Studierenden gegen ein reduziertes Entgelt oder sogar komplett kostenlos praktischen Zugriff auf die Referenz-, Resource-Sharing-, Katalogisierungs- und weitere Dienste von OCLC.

Wer kann teilnehmen?

  • Von der American Library Association (ALA) anerkannte Institute der Bibliotheks- und Informationswissenschaften in den USA, Puerto Rico und Kanada
  • Hochschulen und Universitäten, die mindestens einen Bachelor-Abschluss in den Bibliotheks- und Informationswissenschaften anbieten
  • Ausbildungsprogramme für Bibliotheks-/Medientechniker, die ein Diplom oder einen entsprechenden Abschluss bieten
  • Hochschulen für Bibliotheks- und Informationswissenschaften, die Abschlüsse anbieten, die mit denen in den USA vergleichbar sind, in den folgenden Regionen: Asiatisch-pazifischer Raum, Lanada, Lateinamerika und die Karibik, Europa, der Mittlere Osten und Afrika.

Welche Dienste sind verfügbar?

Recherche

  • WorldCat Discovery Services – Entdecken Sie mit dem Zugang zu WorldCat und einem zentralen Verzeichnis über Sammlungen mit elektronischen Inhalten 4 Milliarde mehr als elektronische, digitale und physische 2,959 Ressourcen. Erfahren Sie, was im zentralen Index enthalten ist (Excel).

Cataloging and Metadata

  • Connexion – Ermöglicht Studierenden eine schnellere Katalogisierung von Original- und kopierten Einträgen mit hochwertigen bibliografischen und Normdatensätzen.
  • CatExpress-Dienst – Vereinfacht Studierenden die Katalogisierung von kopierten Einträgen durch eine leicht erlernbare und benutzerfreundliche Anwendung. Mit dem für kleinere Bibliotheken konzipierten CatExpress haben Studierende Zugriff auf die Datensätze aller Arten von Ressourcen.
  • Dewey Decimal Classification-System – Kostenloser Zugang zu WebDewey. Eine Lizenzvereinbarung für Bildungseinrichtungen ist erforderlich.
  • WorldShare Collection Manager – Ermöglicht es den Studenten, die Arbeitsabläufe für elektronische und gedruckte Materialien zu vereinfachen, um die Transparenz der Sammlung zu erhöhen.
  • WorldShare Record Manager – Ermöglicht Studierenden eine schnellere Katalogisierung von Original- und kopierten Einträgen, z.B. über Connexion, mit hochwertigen bibliografischen und Normdatensätzen.
  • Cataloging Label Program – Ermöglicht ein einfaches Drucken von Etiketten für Bibliotheksmedien durch Studierende.

Digitale Bestände

  • CONTENTdm-Software – Kostenlos bei OCLC gehostet, bietet Studierenden praktische Erfahrung mit der Software, die für den Aufbau digitaler Bestände in Bibliotheken und Archiven auf der ganzen Welt verwendet wird.

Wie können Sie teilnehmen?

In den USA:
Am LIS-Programm beteiligte Dekane, Schulleiter und Lehrkräfte können für Lehrzwecke den Zugang zu OCLC-Diensten beantragen. Wenn Sie sich am Programm beteiligen möchten, prüfen Sie die oben aufgeführten OCLC-Dienste und suchen Sie den/die Dienst/e, der/die in Ihr Programm aufgenommen werden soll/en. Im Anschluss daran rufen Sie das Formular für OCLC-Dienste und Anträge im Rahmen des LIS-Schulungsprogramms auf, füllen Sie es aus und reichen Sie es ein. Für die Teilnahme ist die Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen des OCLC LIS-Bildungsprogramms erforderlich .

In anderen Ländern:
Bitte wenden Sie sich an Nancy Lensenmayer, OCLC Program Director, Education and Professional Development

Preise

OCLC verzichtet im Rahmen dieses Programms auf die meisten Gebühren, darunter die für die Systeme und Dienste von OCLC. OCLC behält sich das Recht vor, Einzelposten in Rechnung zu stellen, z.B. Lizenzgebühren an Lieferanten oder Dritte.

Institute der Bibliotheks- und Informationswissenschaften sind für etwaige Schulungsgebühren, Arbeitsstationen und den Internetzugang zu den OCLC-Diensten verantwortlich.

Forschungsmöglichkeiten

  • Forschung an Universitäten – OCLC unterstützt die Forschung an Universitäten, um Ziele wie eine effektive Nutzung von WorldCat, die Konzeptionierung elektronischer Bibliotheken und die Verbesserung der Benutzeroberfläche und Mensch-Computer-Interaktion zu fördern.
  • Distinguished Seminar Series– Die sogenannte Distinguished Seminar Series wurde 1978 ins Leben gerufen, um den Ideenaustausch zu fördern. Es werden Themen behandelt, die für die Bibliotheks- und Informationswissenschaften von Interesse sind.
  • Webjunction—bietet kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Kursen, Webinaren, Artikeln und Betriebsmitteln.

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Forschungsprojekte und -möglichkeiten bei OCLC.