Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

Connexion-Digitalimport

Einbinden der Erstellung von Digitalsammlungen in den Katalogisierungsworkflow

Das Digitalimport-Tool Connexion ermöglicht Katalogisierungsmitarbeitern, die den Connexion-Client (ab Version 2.0) verwenden, CONTENTdm-Sammlungen im Rahmen des Katalogisierungsvorgangs digitale Objekte hinzuzufügen. Indem er die Erstellung von Digitalsammlungen in normale Katalogisierungsworkflows integriert, bietet der Connexion-Digitalimport eine nützliche Zusatzoption für Organisationen, die ihre Aktivitäten zum Vergrößern und Pflegen ihrer digitalen Sammlungen ausweiten möchten.

Mit dieser Funktion wird das Erstellen digitaler Sammlungen wesentlich optimiert, da diese in die Standardarbeitsabläufe beim Katalogisieren integriert und MARC-Datensätze automatisch in Dublin Core übertragen werden, sodass keine doppelten Einträge erforderlich sind.

Der Connexion-Digitalimport setzt ein OCLC-Katalogisierungsabonnement, eine CONTENTdm-Lizenz und die Verfügbarkeit von CONTENTdm-Hostingdiensten voraus.

Anbieten erweiterter Suchmöglichkeiten über WorldCat

Digitale Objekte, die CONTENTdm mithilfe des Connexion-Client hinzugefügt werden, können unter WorldCat.org und WorldCat Local eingesehen werden. Jedes digitale Objekt wird mit seinem WorldCat-Datensatz über einen dauerhaften Link verknüpft, der auf der OCLC-Nummer (WorldCat-Neuerwerbungsnummer) des WorldCat-Datensatzes basiert. Dauerhafte Links der Form “www.worldcat.org/oclc/[oclc#]/viewonline” leiten mit einem einzigen Mausklick zum betreffenden digitalen Inhalt weiter.

Und so funktioniert's

Bei der Katalogisierung mittels Connexion wird die digitale Datei (bzw. der Dateisatz, falls demselben Datensatz mehrere Dateien zugeordnet sind) mithilfe des Connexion-Clients an den WorldCat-Datensatz angehängt. Anschließend wird die digitale Datei zusammen mit dem zugehörigen Metadatensatz der vorgesehenen CONTENTdm-Sammlung hinzugefügt. Metadatensätze werden beim Hinzufügen zur CONTENTdm-Sammlung als Qualified Dublin Core zugeordnet, TIFF-Bilder werden in das Format JPEG2000 konvertiert, und der OCR-Texterkennungsprozess (Optical Character Recognition) wird für TIFF-Bilder mit mehrteiligen Objekten ausgeführt. Die Verarbeitung von PDFs erfolgt, wenn diese Funktion in der betreffenden CONTENTdm-Sammlung aktiviert wurde. Außerdem wird die OCLC-Nummer aus dem WorldCat-Datensatz dem OCLC-Nummernfeld in CONTENTdm hinzugefügt. Klicken Sie hier, um die Anweisungen in voller Länge anzuzeigen. ››

Erste Schritte

Bevor Sie beginnen, mithilfe des Connexion-Digitalimport-Tools Objekte zu importieren, muss Folgendes vorliegen:

  • Die Lizenz zur Nutzung von CONTENTdm
  • Ein Abonnement der CONTENTdm-Hostingdienste für Ihre CONTENTdm-Lizenz
  • Die Anmeldeerlaubnis für das OCLC-System (wird über das OCLC-Katalogisierungsabonnement bereitgestellt), einschließlich:
    • Zugriff auf CONTENTdm
    • Mindestens volle Katalogisierungsrechte
  • Mindestens eine konfigurierte CONTENTdm-Sammlung

Bestellung aufgeben

Nach dem Erwerb eines OCLC-Katalogisierungsabonnements und der CONTENTdm-Hostingdienste können Sie die Aktivierung des Connexion-Digitalimports in die Wege leiten.

So aktivieren Sie die Digitalimportfunktion von Connexion:

  1. Öffnen Sie das Connexion Digital Import-Bestellformular.
  2. Geben Sie die Kontaktinformationen Ihrer Organisation ein. Pflichtfelder sind mit Stern (*) gekennzeichnet. Ihr gehosteter CONTENTdm-Servername stellt den Domänennamen dar und entspricht der angezeigten allgemeinen Form.
  3. Geben Sie als Nächstes Ihre Connexion-Katalogisierungsberechtigungsnummern an. Sie können den Connexion-Digitalimport zu den vorhandenen Berechtigungsnummern hinzufügen lassen oder neue Berechtigungsnummern anfordern.
    • Berechtigungsnummern haben folgendes Format: 999-999-999. Wenn Connexion-Digitalimport mehr als vier Berechtigungsnummern hinzugefügt werden sollen, klicken Sie auf die Schaltfläche Add More Authorization Numbers, um das Formular mit zusätzlichen Textfeldern neu zu laden.
    • Um neue Berechtigungsnummern hinzuzufügen, füllen Sie die Felder Contact Name, Passwort (von zwei bis neun Zeichen Länge) und Logon Greeting (die bei der Connexion-Anmeldung der Kontaktperson angezeigt wird) aus. Falls Sie mehr als drei neue Berechtigungen hinzufügen möchten, klicken Sie auf den Button Add New Authorizations, um das Formular mit zusätzlichen Textfeldern neu zu laden.
  4. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein. Klicken Sie auf Continue, um die Bestätigungsseite anzuzeigen.
  5. Überprüfen Sie die Zusammenfassung der Bestellung, und drucken Sie die Bildschirmansicht für Ihre Unterlagen aus.
  6. Klicken Sie auf Submit Order. Nach dem Abschicken des Formulars wird die Connexion-Digitalimportfunktion binnen 48 Stunden aktiviert. Sobald die Bestellung ausgeführt ist, wird eine E-Mail-Bestätigung an die E-Mail-Adresse gesendet, die im Formularabschnitt mit den Kontaktinformationen angegeben wurde.