Deutsch

The Huntington Library, Art Museum, and Botanical Gardens

Teilen Sie Ihre Bestände bzw. Sammlungen online, um die Verbreitung von Informationen zu fördern

Logo "The Huntington Library, Art Museum and Botanical Gardens"

"Dinge existieren nicht im luftleeren Raum. Sie sind auf eine Weise verbunden und verknüpft, die wir manchmal nicht kennen oder sehen. Da wir verknüpften Daten haben, kann diese Verbindung hergestellt werden."

Mario Einaudi, Bibliothekar für digitale Projekte
The Huntington Library, Art Museum, and Botanical Garden

"The Huntington Library, Art Museum, and Botanical Gardens" verdankt ihre einzigartigen Bestände und Sammlungen ihrem Gründer Henry Huntington, der „ganze Bibliotheken aufkaufen und von England in die USA versenden würde“, erklärte Mario Einaudi, Bibliothekar für digitale Projekte. "Die Huntington sammelt umfangreiche Materialien zur Geschichte der Medizin, Wissenschaft und Technologie". "Wir besitzen eine sehr große Fotosammlung, einschließlich der Southern California Edison (SCE)-Sammlung sowie 150.000 Einzelstücke."

Da vor 2011 die Huntington-Bibliothek über keine Online-Ressourcen verfügte, war das Stipendium nur den Forschern vorbehalten, die die Bibliothek persönlich besuchen konnten. "Einer der Gründe für die Anschaffung bzw. den Einsatz von CONTENTdm war, dass wir unsere digitalisierten Bilder nicht online stellen konnten", so Mario Einaudi. Die Bibliothek verfügt jetzt über mehr als 216.000 digitale Objekte, die der Öffentlichkeit online zugänglich sind. Dank der Verknüpfung von CONTENTdm mit IIIF können Forscher weltweit diese Objekte genau untersuchen und mit dem Material aus anderen Sammlungen bzw. Beständen vergleichen, ohne ihre Büros verlassen zu müssen.

"Mithilfe unserer IIIF-kompatiblen Materialien können wir jetzt Bilder aus unterschiedlichen Sammlungen nebeneinander stellen. Sie übernehmen dann unsere Storytelling-Funktion."

"Southern California Edison, einer der größten Stromversorger in Südkalifornien, hat uns sein gesamtes Archiv zur Verfügung gestellt: über 75.000 Bilder und 400 Filmrollen sowie seine Papierarchive". "SCE nutzt unserer CONTENTdm-Site intensiv, um Bilder zu den unterschiedlichen Entwicklungsstadien von Pflanzen und zur Archäologie zu recherchieren, da sie mit Fotomaterial belegen möchten, wie sich die Pflanzen im Laufe der Zeit verändert haben." Die IIIF-kompatiblen Funktionen in CONTENTdm ® und der Mirador-Viewer machen diesen Vergleich besonders einfach. "Als ich der Archäologin von Southern California Edison gegenüber erwähnte, dass ich auch jetzt Mirador einzusetzen würde“, so Mario Einaudi, „war sie völlig begeistert, da sie das Potenzial erkannte, wenn man zwei Bilder derselben Pflanze in einem Abstand von zehn oder hundert Jahren nebeneinander stellt."

Durch die Verknüpfung von CONTENTdm mit IIIF war die Bibliothek in der Lage, diese unterschiedlichen Speicher von Materialien aufzuschlüsseln“. IIIF ist ein internationaler Standard und geht hinsichtlich der Nutzung digitaler Daten über die Möglichkeiten der Digital Public Library of America (DPLA) hinaus. Forscher aus aller Welt können die digitalen Sammlungen der Huntington Library entdecken und Objekte mit denen anderer Sammlungen vergleichen. "Damit können wir Nutzer erreichen, die vielleicht gar nicht wissen, dass wir dieses Material besitzen", fuhr Einaudi fort. "Zu wissen, dass sie das Material finden und nutzen können und es wertvoll ist, ist für mich als Bibliothekar sehr zufriedenstellend." „Andere Forscher haben ebenfalls mit Begeisterung zur Kenntnis genommen, dass wir IIIF haben und es verwenden. Geteilte verknüpfte Daten sind in der Tat die Zukunft.“

Dienste, die von „The Huntington Library, Art Museum, and Botanical Gardens“ genutzt werden

CONTENTdm

OCLC Cataloging und Metadata Subscription

FirstSearch

EZproxy

WorldShare Interlibrary Loan

Standort

  • San Marino, Kalifornien, USA

Die Bibliothek auf einen Blick

  • Das Center befindet sich auf zirka 110 Hektar und umfasst die botanischen Gärten, die Forschungszentren und Galerien
  • Über ein akademisches Forschungszentrum steht es jährlich es 1.700 Wissenschaftler zur Verfügung
  • Es macht jedes Jahr Bildungsangebote für 20.000 Schulkinder

Verwandte Geschichten

Nicht identifizierter Fotograf. Gabriel García Márquez mit Fidel Castro, ohne Datum. Mit freundlicher Genehmigung des Harry Ransom Center

Eröffnen Sie neue Recherchemöglichkeiten mit Ihren digitalen Sammlungen

Finden Sie heraus, wie das Harry Ransom Center eine einzigartige Sammlung für Lernende in aller Welt zugänglicher und nützlicher gemacht hat.

douglas-county_thumb

Verbinden Sie Ihre Gemeinde mit der lokalen Geschichte

Erfahren Sie, wie das Douglas County History Research Center seine Sammlung über die Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen erweitern konnte.