Deutsch

CONTENTdm®

CONTENTdm in der Praxis

CONTENTdm unterstützt die erfolgreichen, umfassenden und vielfältigen Sammlungen von weltweit über 2.000 Organisationen. Wenn Sie sich für CONTENTdm entscheiden, werden Sie Teil einer aktiven Benutzer-Community, die im Rahmen verschiedener regionaler und virtueller Benutzertreffen bewährte Methoden und vor Ort entwickelte Verbesserungen teilt.

Vorstellung Ihrer Sammlungen

Möchten Sie Ihre einzigartigen CONTENTdm Sammlungen hervorheben und anderen CONTENTdm Benutzern sowie auch der Bibliotheksgemeinschaft vorstellen? Senden Sie eine Nachricht mit dem Link zu Ihrer Sammlung an Courtney Myers. So kann dieser Link in den nächsten Monaten in unseren „Vorgestellten Sammlungen“ aufgenommen werden. Ausgewählte Sammlungen werden auch auf den Facebook- und Twitter-Seiten von OCLC vorgestellt.

Vorgestellte Sammlungen

Mount Vernon-Sammlung

Mount Vernon-Sammlung

Die Fred W. Smith National Library for the Study of George Washington

In dieser Sammlung sind alle von der Mount Vernon Ladies' Association (MVLA) veröffentlichten Druckerzeugnisse zusammengestellt, d. h. Bücher, Hefte, Broschüren, Informationsblätter, Ankündigungen von Veranstaltungen, Satzungen und Handbücher sowie Leitfäden. Die Jahresberichte und Protokolle des MVLA Council bieten Informationen und tiefe Einblicke in die jährlichen Aktivitäten und die Arbeit der Mount Vernon Ladies' Association. In der Sammlung werden Stücke aus der Zeit von 1854 bis heute ausgestellt.

Die digitale Daily Planet-Sammlung

Die digitale Daily Planet-Sammlung

Cowles-Bibliothek an der Drake-Universität

Im April 1979 veröffentlichten die Absolventen der Drake-Universität Larry Vint, Peter Lewis und Jon Bowermaster die erste von 120 Ausgaben der kostenlosen und alternativen Zeitung, die ursprünglich unter dem Namen "The Daily Planet" erschien. Die später in "The Planet" umbenannte Zeitung beschäftigte sich mit nationalen und lokalen Nachrichten sowie Kunst und Unterhaltung. Ganz gleich, ob die Redaktion über Agrarpolitik oder den schlimmsten jemals produzierten Popsong diskutierte – die Mitarbeiter des Planet brachten stets eine interessante und unterhaltsame Zeitung heraus, die sich auch als Sprachrohr für Des Moines verstand. Der Planet erschien von 1979 bis 1982.

Die digitale Sammlung Women's Liberation Print Culture

Die digitale Sammlung Women's Liberation Print Culture

Duke-Universität

Diese Sammlung enthält Manifeste, Ansprachen, Essays und andere Materialien, die die verschiedenen Aspekte der Frauenrechtsbewegung in den 1960er und 1970er Jahren in den USA dokumentieren.

Das Women's Liberation Movement (Befreiungsbewegung der Frauen) bezieht sich auf eine Reihe von Kampagnen für Reformen bei Themen wie dem Selbstbestimmungsrecht der Frau, häuslicher Gewalt und Lohngleichheit. Die feministische Presse, wie die in der Sammlung gezeigten Beispiele, stützte die Frauenbewegung und half ihr dabei, sich mit anderen Bewegungen für soziale Gerechtigkeit zu vernetzen.

Die ursprüngliche Version dieser digitalen Sammlung wurde 1997 von der damaligen Archivarin des Instituts für Frauenforschung an der Duke-Universität, Ginny Daley, und der damaligen Duke-Professorin Anne Valk als Referenz für Seminararbeiten zur Sozialgeschichte amerikanischer Frauen zusammengestellt. Rosalyn Baxandall und Linda Gordon trugen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung ihres Buchs Dear Sisters: Dispatches From The Women's Liberation Movement (Basic Books, 2001) zur Erweiterung der Materialsammlung bei.

Für die Neuauflage der Sammlung wurden alle Dokumente eingescannt. Damit ist eine Volltextsuche in der Sammlung möglich. Außerdem wurde die Sammlung um Fotos, Flyer, Planungsunterlagen und Reaktionen auf die Proteste bei den Miss-America-Wettbewerben 1968 und 1969, mit denen das Women's Liberation Movement einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, ergänzt.


Ältere Sammlungen

Die Bonbonniere-Sammlung

Die Bonbonniere-Sammlung

Dana Hall School

Diese Sammlung besteht aus Schülerzeitungen mit Ausgaben von Dezember 1890 bis Juni 1893.

Die Burrell-Sammlung

Die Burrell-Sammlung

Bok Tower Gardens

Bok Tower Gardens in Lake Wales, Florida, wurde kürzlich von Larry Ellis, Urenkel von Horace Burrell, kontaktiert, der als Erbauer des Singing Tower im Gardens diente. Mr. Ellis und seine Frau Norma fuhren aus Ashburn, Virginia, um eine Sammlung von persönlichen Gegenständen zu übergeben, die einst Mr. Burrell und seinem Sohn Edward gehörten. Die Sammlung umfasst zwei handgeschriebene Zeitschriften, ein Sammelalbum mit Nachrichtenartikeln und zahlreiche Fotografien, die alle den Bau des Turms dokumentieren.

Die digitale Sammlung Voyager-Jeana Yeager

Die digitale Sammlung Voyager-Jeana Yeager

Texas A&M University-Commerce

Jeana Yeager und Dick Rutan folgten dem Weg der Pioniere der amerikanischen Luftfahrt und flogen im Dezember 1986 zum ersten Mal ohne Zwischenlandung und Nachtanken um die Welt, eine einzigartige Leistung in der Geschichte menschlicher Bemühungen. Neben ihrem Weltrekordflug stellte Jeana Yeager Anfang bis Mitte der 80er Jahre viele Rekorde in Sachen Geschwindigkeit, Ausdauer und Distanz auf.

Die digitale Sammlung Voyager-Jeana Yeager ist ein sehr kleiner Ausschnitt aus der Jeana Yeager-Sammlung, einer der größten Sammlungen von Luftfahrtmaterialien, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Die Jeana Yeager Collection ist in der Sondersammelabteilung der James G. Gee Library der Texas A&M University–Commerce untergebracht.

Die Gleason Waite Romer-Sammlung

Die Gleason Waite Romer-Sammlung

Miami-Dade Public Library System

Der Fotograf Gleason Waite Romer kam 1925 in Miami, Florida, an und arbeitete für eine Zeitung, später für eine Markisenfirma, für die er Wohngebäude dokumentierte, dann als freier Fotograf, der wichtige Ereignisse, Menschen und Orte in der Stadt festhielt. Er schuf ein Werk, welches das „sich wandelnde Gesicht Miamis“ in einzigartiger Weise einfängt und als sehr wertvoller historischer Beleg gelobt wird. Romers Sammlung umfasst Bilder, die bei anderen Fotografen akkreditiert sind. Die physische Sammlung umfasst etwa 17.500 Bilder in Form von Negativen, Glasplatten und Postkarten, die das Wachstum und die Entwicklung aller Aspekte der Stadt Miami von den 1880er Jahren bis in die 1950er Jahre dokumentieren. Informationen, die aus den ursprünglichen Datensätzen gesammelt wurden, wie z. B. Daten, Namen und Orte, wurden unverändert übertragen.

Die Larry Jene Fisher-Sammlung

Die Larry Jene Fisher-Sammlung

Lamar University

Diese Sammlung spiegelt die vielfältigen Interessen und die unermüdliche Neugier von Larry Jene Fisher, dem „Renaissance-Mann aus Südost-Texas“, wider.

Die Sammlung besteht hauptsächlich aus fotografischen Negativen, die in den späten 1930er Jahren bis in die frühen 1950er Jahre aufgenommen wurden, und dokumentiert eine Fülle von texanischen Erfahrungen, darunter die schroffen Ölbohrmannschaften aus Westtexas, die Einweihung einer katholischen Kirche in Port Arthur, eine Viehzucht, die Ernte von Zitrusfrüchten im Rio Grande Valley und das Huntsville Prison Rodeo.

Eine besondere Stärke der Sammlung von Fisher ist seine Dokumentation des Big Thicket, einer bewaldeten Region nördlich von Beaumont, die sich vom Rest der Nation unterschied. Fisher war ein Außenseiter, der die Bedeutung der traditionellen Folklore der Region erkannte und fotografierte.

Als Fisher ins Herz des Big Thicket zog, wurde er bald darauf engagiert, um einen weiteren gefährdeten Aspekt der Region zu fotografieren, – die biologische Vielfalt, die fleischfressende Pflanzen und Tiere, die in anderen Gebieten ausgestorben waren – um sich für einen Nationalpark einzusetzen.

Fisher war auch in der Civil Air Patrol (CAP) aktiv, einer freiwilligen Organisation, die gegründet wurde, um Schiffe vor Angriffen durch deutsche U-Boote während des Zweiten Weltkriegs zu schützen. Seine Fotos der CAP beinhalten Gedenkstätten für Männer, die während des Fluges getötet wurden, und CAP-Mitglieder, die sich zwischen den Flügen entspannen und mit Flugzeugen posieren.

Arkansas and the Great War-Sammlung

Arkansas and the Great War-Sammlung

Butler Center for Arkansas Studies, Central Arkansas Library System

Das Butler Center bietet eine große Sammlung von Materialien im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg, darunter Briefe, Fotografien, Mikrofilme von Rekrutierungs- und Entlassungsunterlagen und andere Primärmaterialien im Zusammenhang mit Einwohnern von Arkansas, die im Ersten Weltkrieg gedient haben. Der Forschungsraum beherbergt auch eine große Anzahl von sekundären Quellen und abonniert eine Vielzahl von Online-Datenbanken, die einen einfachen Zugang zu Millionen von militärischen Aufzeichnungen und anderen Ressourcen bieten.

Höhepunkte der Sammlungen sind Briefe von einem Marine aus dem Ersten Weltkrieg sowie die Korrespondenz eines Soldaten, der in einer Luftschifferkompanie diente; viele Materialien im Zusammenhang mit Camp Pike (jetzt Camp Joseph T. Robinson); und Materialien im Zusammenhang mit dem Eberts Training Field, das sich in Lonoke County befand.

 

Die Dr. Bert J. Davidson Medical Bookplate-Sammlung

Die Dr. Bert J. Davidson Medical Bookplate-Sammlung

Western University of Health Sciences

Buchmarken werden seit dem 15. Jahrhundert verwendet, um den Bucheigentümer zu identifizieren. Häufig wurden sie von Grafikern entworfen und ausgeführt.  Anfangs zeigten sie meist heraldische Motive, aber in den letzten 125 Jahren lag der Schwerpunkt auf künstlerischen Qualitäten und viele Buchmarken sind Beispiele für hohe Kunst.  Es gibt viele Buchmarkensammler.

Alle in dieser Sammlung gezeigten Buchmarken stammen von etablierten und zum Teil berühmten Künstlern aus den Niederlanden und Belgien des 20. Jahrhunderts.  Die meisten davon sind Originalgrafiken, einige wenige sind Kopien.  Sie alle beziehen sich auf Medizin, Pharmazie, Zahnmedizin oder Psychologie.  Viele enthalten zudem interessante Informationen und Symbole zu den Buchbesitzern.

Claude and ZerNona Black Papers-Sammlung

Die Claude und ZerNorna Black Papers-Sammlung

Trinity University Coates-Bibliothek

Die Claude and ZerNona Black Papers wurden im Oktober 2011 von der Coates Library erworben.  Die Sammlung umfasst ca. 100 Kubikmeter und dokumentiert die Bürgerrechte, den bürgerlichen Aktivismus und den baptistischen Dienst von Reverend Claude William Black, Jr. (1916-2009) und seiner Frau ZerNona Stewart Black (1906-2005) in San Antonio, Texas.   

Die Dokumente umfassen die Zeit von den frühen 1900er-Jahren bis 2009 und beinhalten die geistliche Arbeit in der Mount Zion First Baptist Church, wo Reverend Black 49 Jahre lang Pastor war; handschriftliche und maschinengeschriebene Manuskripte und Aufzeichnungen zu Predigten, Gedenkgottesdiensten und Erforschungen der religiösen Lehre und des Dienstes an der Gesellschaft; Tagesordnungen, Sammelalben, Fotografien, Veranstaltungsbroschüren, politische Ephemera;  Zeitungsausschnitte über den Stadtrat und die Teilnahme an Stadtveranstaltungen; Korrespondenz mit lokalen und nationalen Persönlichkeiten von gesellschaftlicher und politischer Bedeutung, darunter Martin Luther King, Jr., A. Philip Randolph und Lyndon Baines Johnson sowie Bestattungsprogramme, Nachbarschaftspublikationen und Erinnerungsstücke, die die Geschichte der afroamerikanischen Gemeinschaft in San Antonio und ihren Platz in der nationalen Bürgerrechtsbewegung offenbaren.

Edgar R. Hyde Papers-Sammlung

Die Edgar R. Hyde Papers-Sammlung

Archive der Norwich University

Dr. Edgar Hyde diente während des Zweiten Weltkriegs als Sanitäter bei der US-Armee. Zusammen mit dem Typoskript seines Tagebuchs, dokumentieren Fotografien, die von Dr. Hyde aufgenommen wurden, seine Zeit als Leiter des 91. Evakuierungskrankenhauses, eines semi-mobilen Evakuierungskrankenhauses mit 400 Betten im European Theater of Operations. Ursprünglich als 6. Chirurgische Klinik bezeichnet, wurde die Einheit 1942 zu einem Evakuierungskrankenhaus umbenannt.

Nach seiner Entlassung praktizierte er Medizin in Northfield, VT, und diente über 35 Jahre lang als Arzt für die Stadt und die Norwich University. Seine Erinnerungen blicken auf seine Ausbildung am Dartmouth College und an der Cornell University sowie auf seine medizinische Praxis nach dem Zweiten Weltkrieg zurück.

 

Sammlung mittelalterlicher Manuskripte des 12. – 15. Jahrhunderts.

Sammlung mittelalterlicher Manuskripte des 12. – 15. Jahrhunderts.

University of Portland, Clark Library

Die Clark Library der Universität von Portland beherbergt eine kleine Sammlung mittelalterlicher Manuskripte aus dem 12. bis 15. Jahrhundert. Die Sammlung besteht aus Manuskripten, Manuskriptfragmenten, Notenblättern sowie einzelnen Blättern größerer Werke. Unter den digitalisierten Objekten befinden sich Werke von Antonius dem Großen, Hugo von St. Viktor, Petrus Lombardus, Bischof von Paris, und Papst Gregor dem Großen.

Historische Sammlung des Apache National Forest

Historische Sammlung des Apache National Forest

Apache County Library District

Der Apache County Library District hat in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Bürgern eine Sammlung mit Informationen und Fotos über die Geschichte des Apache County zusammengetragen. Ziel ist es, historisch relevante Zeugnisse zum Apache County in Arizona zu sammeln, zu bewahren und zugänglich zu machen.

Die Myron Van Ark Postkartensammlung

Die Myron Van Ark Postkartensammlung

Hope College, Van Wylen Library

Diese Postkartensammlung von Myron Van Ark und seiner Mutter aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeigt die Region Holland im Staat Michigan. Die Sammlung umfasst mehr als 450 Postkarten. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Vergangenheit dieser unter niederländischem Einfluss entstandenen Stadt, die das kulturelle Erbe West-Michigans mitgeprägt hat.

Frontier Digital Depot – Learning Objects Collection

Frontier Digital Depot – Learning Objects Collection

Frontier Nursing University

Das Frontier Digital Depot stellt den Studierenden der Frontier Nursing University sowie Dozenten, Mitarbeitern, Lehrern und der interessierten Öffentlichkeit ausgewählte Lernmittel und wissenschaftliche Veröffentlichungen zur Verfügung.

Virginia Shewalter Letters Collection

Virginia Shewalter Letters Collection

Midpointe Library Systems

Die Virginia Shewalter Letters Collection umfasst die private Korrespondenz von Virginia Shewalter zwischen 1942 und 1945 während ihres Diensts im Women's Army Auxiliary Corps (WAAC) und im Women's Army Corps (WAC). In den Briefen beschreibt Shewalter ihre Erfahrungen während ihrer Dienstzeit im In- und Ausland. Während ihres Militärdiensts war sie in England und Frankreich stationiert und stieg bis zum Dienstgrad des Hauptmanns auf. Virginia Shewalter wurde am 14. Juli 1916 in Dayton, Ohio, als zweite von drei Töchtern von John L. und Mabel Shewalter geboren. Sie besuchte die Union Township High School in West Chester und später die Miami University, wo sie das Studium als Bachelor of Science im Fach Erziehungswissenschaften abschloss. Nach dem Krieg arbeitete Shewalter am Luftwaffenstützpunkt Wright-Patterson und in der Personalabteilung des Veterans Administration Hospital in Cincinnati. Später unterrichtete sie Englisch an der Lakota High School (Ohio). Die Briefe wurden vollständig transkribiert. Eine Volltextrecherche ist möglich. Diese Sammlung wurde ursprünglich von der West Chester Historical Society kuratiert.  Dank des hingebungsvollen Engagements der Historical Society für die Bewahrung der lokalen Geschichte sind wir in der Lage, diese digitale Sammlung zur Verfügung zu stellen.

Olympic Official Reports Collection

Olympic Official Reports Collection

LA84 Foundation

Die offiziellen Berichte von den Olympischen Spielen sind die umfassendste Zusammenstellung historischer Dokumente zu den Olympischen Spielen.  Die Berichte werden vom Organisationskomitee des Gastgebers angefertigt. Sie enthalten in der Regel detaillierte Informationen zu den Spielen, zur Planung und zum Bau der Sportstätten, zu Abläufen, zum Budget, zu kulturellen Aktivitäten im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen und zu den Ergebnissen der Wettkämpfe.  In den meisten Fällen enthalten die Berichte auch viel Bildmaterial von den Olympischen Spielen.   Die Olympic Games Official Reports Collection beherbergt die Berichte nahezu aller Olympischen Spiele der Neuzeit seit der ersten Austragung im Jahr 1896.  Es ist eine Schlagwortsuche in der kompletten Sammlung möglich. Sie können auch einen Bericht aus der Liste unten auswählen.

Offizielle Sportergebnisse sind in mehrbändigen Sätzen enthalten (siehe Hinweis zu den Bänden mit den Ergebnissen).  Seit den Olympischen Spielen von Sydney im Jahr 2000 werden separate Dokumente mit den vollständigen Ergebnissen der einzelnen Sportarten und Wettkämpfe veröffentlicht.  

 

South Dakota State Agency Historical Collection
Foto von Chad Coppess, State Photographer

South Dakota State Agency Historical Collection

South Dakota Department of Education/South Dakota State Library

Beschreibung: Die South Dakota State Agency Historical Publications Collection ist eine Spezialsammlung historischer Veröffentlichungen staatlicher Organe. Die South Dakota State Library verfügt über Veröffentlichungen, die zum Teil noch aus vorstaatlichen Zeiten stammen. Die digitalisierten Kopien der Sammlung machen die Veröffentlichungen leichter zugänglich für die Öffentlichkeit.

Oral History in der "Historical Plymouth State"-Sammlung

Oral History in der „Historical Plymouth State“

Plymouth State University

Beschreibung: 1978 wurde damit begonnen, die Geschichte der Schulbildung in New Hampshire zu dokumentieren. 20 Interviews mit Lehrern von den späten 1890ern bis zu den Mittsiebzigern des 20. Jahrhunderts sind das Ergebnis dieser Bemühungen. Die Interviewten berichten darüber, wie es war, in verschiedenen Situationen zu unterrichten – von Schulen mit nur einem Klassenzimmer bis zur städtischen Highschool. Interviewt wurden unter anderem die erste Sonderschullehrerin des Staates, eine Kunstlehrerin, ein Bibliothekar und eine Verwaltungskraft. Durchgängig präsent in den Aufnahmen ist die Entwicklung der Einstellungen von Lehrern, Verwaltung, Schülern und Eltern zur Schule. Die ursprünglich auf Kassetten aufgenommenen Interviews stehen jetzt online in Form digitaler Kopien der auf Schreibmaschine getippten Originaltranskripte zur Verfügung.

Gustav Johnson Collection

Gustav Johnson Collection

South Dakota State Historical Society-State Archives

Die Sammlung besteht aus Glastafeln, Prüfdrucken und Fotopostkarten, die überwiegend Zusammenkünfte, Szenen und Personen in Philip, South Dakota, und der Umgebung von Haakon County darstellen.

Nonnen bei der Kartoffelernte

Archive des Klosters Saint Benedict

College of Saint Benedict/Saint John's University

Die Archivare im Kloster St. Benedict, dem Zuhause der Sisters of the Order of St. Benedict in St. Joseph, Minnesota, USA, dokumentieren die Geschichte und Mission dieses katholischen Ordens mit über 4.000 Artefakten seit 1857.

Domenico Morichini

Italian Pamphlet Collection

Fordham University

Diese aus etwa 1.600 in Kleinauflagen gedruckten Broschüren bestehende Sammlung wurde in Italien veröffentlicht (weitgehend zwischen 1815–1880) und Markierungen auf mehreren Seiten scheinen auf Kardinal Carlo Luigi Morichini (1805–1879) als einen früheren Besitzer hinzudeuten. Die Broschüren behandeln Einstellung und Reaktion der katholischen Kirche auf die umfassenden Veränderungen im Italien des 19. Jahrhunderts. In diese Zeit fielen die nationale Vereinigung der italienischen Halbinsel sowie die damit einhergehende Säkularisierung bürgerlicher, politischer und pädagogischer Einrichtungen. Während der Vereinigung, die gelegentlich als Risorgimento bzw. „Wiedergeburt“ bezeichnet wird, verlor die Kirche die politische und administrative Kontrolle über den Kirchenstaat, viele ihrer Ländereien auf der Halbinsel sowie einen Großteil ihrer Kontrolle über und ihres Einflusses auf politische und pädagogische Einrichtungen. Dadurch wurde sie im Wesentlichen auf ihre spirituelle Rolle beschränkt. Die Broschüren zeigen außerdem Morichinis Interesse an verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen, insbesondere an Krankenhäusern, Gefängnissen, Schulen sowie Bausparkassen, die zum Wohle der Armen gegründet wurden. Der Großteil der Broschüren wurde auf dem ehemaligen Gebiet des Kirchenstaates und in den päpstlichen Legationen veröffentlicht, in denen Morichini tätig war.

artmuscle_1995

Die „Art Muscle“-Sammlung

University of Wisconsin – Milwaukee

Das Art Muscle Magazine (1986–1996) war eine in Milwaukee (Wisconsin, USA) veröffentlichte Kunstpuplikation mit einer zweimonatlichen Erscheinungsweise. Die erste Ausgabe dieser von der Schriftstellerin, Historikerin und Kuratorin Debra Brehmer während ihrer Zeit in der Graduiertenschule an der University of Wisconsin – Milwaukee ins Leben gerufenen Publikation erschien im September 1986. Mit ihrem demokratischen künstlerischen Ansatz deckte sie verschiedene Aktivitäten von der bildenden Kunst bis hin zu Theater, Tanz, Musik, Architektur und Volkssprache ab. Das Art Muscle Magazine erschien in einer Auflage von 20.000 Stück.

Safety Harbor Photo Collection

Safety Harbor Photo Collection

Safety Harbor Public Library

Diese Sammlung umfasst verschiedene Fotografien zur Geschichte von Safety Harbor von den frühen 1900er bis in die 1980er Jahre.

Whitaker Postcard Collection

Whitaker Postcard Collection

Daviess County Public Library

Die Whitaker Postcard Collection besteht aus Postkarten aus den frühen 1900er Jahren, die an die Familie Whitaker in Livia, Kentucky, USA, gesendet wurden. Der Großteil der Postkarten ist an Miss Katharyn Whitaker (1893–1976) adressiert. Auf den Postkarten sind verschiedene Motive wie etwa Städte, Landschaften, Kunstwerke, Urlaubs- und Familienbilder zu sehen. Gestiftet wurden die Postkarten zusammen mit Briefen, einem Tagebuch und einer Ahnenforschung aus dem Besitz von Katharyn Leachman (Whitaker).

Sexuality and University Archives Together Collection

Überschneidungen – Sexuality and University Archives Together Collection

Widener University

Die Widener University Sexuality Archives wurden 2009 von der Bibliothekarin Molly Wolf gegründet. Diese Sammlung zelebriert die Überschneidungen der digitalen Sammlungen der Widener University Archives und der Sexuality Archives rund um die Themen Geschlecht, Sexualität, Feminismus und LGBTQ-Rechte. Die Sammlung umfasst Bilder, Broschüren und Bücher. Die Materialien werden in chronologischer Reihenfolge präsentiert, um zu zeigen, inwiefern die Widener University Archives sowie die Vorgängerinstitute die gedankliche Entwicklung zu diesen Themen widerspiegelten.

Burgert Brothers Photographic Collection

Burgert Brothers Photographic Collection

Hillsborough County Public Library Cooperative

Annähernd 15.000 Bilder der Burgert Brothers Photographic Collection zeigen die Kriege, die Naturkatastrophen sowie die wirtschaftlichen Höhen und Tiefen in der Tampa-Bay-Region. Die Bilder zeigen den Arbeitsalltag einer Gemeinschaft mit ihren Zigarrenfabriken, Erdbeerfelder, Lebensmittelgeschäften, Tankstellen, Banken und den Sponge Docks. Viele Fotos zeigen jedoch auch die Freizeitaktivitäten, denen dort nachgegangen wird. Man sieht Menschen am Strand, auf lokalen Festlichkeiten, auf der Florida State Fair oder dabei, wie sie Golf, Tennis, Shuffleboard oder Dame spielen.

Artists and Their Works

Artists and Their Works

American Craft Council

Diese Sammlung von Materialien zu Künstlern und ihren Werken umfasst Folgendes: 

Your Portable Museum, eine Sammlung digitaler Scans von über 3.500 Dias mit Objekten, die von Handwerkern im Zeitraum zwischen den1950er- und den 1980er-Jahren hergestellt wurden. Diese Dias wurden vom ACC zum Kauf oder zur Leihe zur Verfügung gestellt. Die Dias wurden mithilfe eines Zuschusses vom National Endowment for the Arts (NEA) digitalisiert. Erfahren Sie mehr über Your Portable Museum

Materialien, die das alle zwei Jahre stattfindende ACC Awards Program dokumentieren, einschließlich des ACC College of Fellows, der Gold Medal for Consummate Craftsmanship, des Award of Distinction und des Aileen Osborn Webb Award for Philanthropy.

A Measure of the Earth: An Oral History of the Potters of the St. Croix River Valley, Minnesota, eine Sammlung von Oral-History-Interviews mit Keramikkünstlern, die im St. Croix River Valley in Minnesota lebten und arbeiteten. Die teilnehmenden Töpfer und Töpferinnen gehören zu einer Gruppe, die jährlich die St. Croix Valley Pottery Tour veranstaltet, eine auf nationaler Ebene anerkannte Veranstaltung, die Tausende von Besuchern aus allen Teilen der USA anzieht. Die Finanzierung dieses Projekts erfolgte über den Minnesota Historical and Cultural Heritage Grant.

Legislatively Mandated Reports

Legislatively Mandated Reports

Wisconsin Legislative Reference Bureau

Diese Sammlung enthält Berichte, die staatliche Behörden gemäß den Wisconsin Statutes dem Gesetzgeber zu Fortschritt, Status oder Resultaten bestimmter Programme oder Initiativen zukommen lassen müssen. In dieser Sammlung kann nach Berichten aus folgenden Bereichen gesucht werden: Bradley Center Finances, Dienstleistungen zum Drogenmissbrauch, Systemberichte der University of Wisconsin, Bildung, Kinder, Umwelt, Langzeitpflege, Gefängnisse und Kriminalität, medizinische Versorgung und Unterversorgung im ländlichen Bereich sowie Wahlen und Abstimmungen.

Fort Collins History Connection

Die Altstadt von Fort Collins History Connection und Disneylands Main Street USA

Fort Collins History Connection

Richard Francaviglia, Autor des 1996 erschienenen Buchs „Main Street Revisited: Time, Space, and Image Building in Small-Town America“, stattete den Walt Disney Archives 1994 im Rahmen der Recherche für sein Buch einen Besuch ab. Er war sehr überrascht, als er herausfand, dass Harper Goff, ein ehemaliger Einwohner von Fort Collins, Fort Collins und Walt Disneys Heimatstadt Marceline, Missouri, als Inspiration und Vorlage für Disneylands Main Street USA verwendet hat. Herr Francaviglia beschloss daraufhin, diesen Städten einen Besuch abzustatten und einige der noch vorhandenen Gebäude in Augenschein zu nehmen, die für Disneyland kopiert wurden. Die wesentlichen Informationen für seine Recherchen in Fort Collins stammen aus einem mit Harper Goff geführten Interview, das im Winter 1992–93 in The 'E' Ticket: Collecting Theme Park Memories veröffentlicht wurde.

The National Fairground and Circus Archive

The National Fairground and Circus Archive

The University of Sheffield

Das 1994 gegründete National Fairground & Circus Archive ist eine Sammlung, deren Bedeutung weithin anerkannt ist. Diese einzigartige, in der Western Bank Library untergebrachte Sammlung von Fotos, Druckschriften, Manuskripten und audiovisuellen Materialien behandelt sämtliche Aspekte der Kultur fahrender Schausteller, die Organisationsstruktur ihrer Gemeinschaft, ihre Sozialgeschichte, ihren Alltag sowie die Artefakte und Fahrgeschäfte der Rummelplätze.

A Vision for the New Josephinum (1924–1931)

A Vision for the New Josephinum (1924–1931)

Päpstliches Kolleg Josephinum

Diese Sammlung umfasst Dokumente und Fotos der Vision, der Planung und des Baus des Päpstlichen Kollegs Josephinum. Eine Vision für die Zukunft des Josephinums begann bereits in den frühen 1900er-Jahren Gestalt anzunehmen. Das Wachstum der Gemeinschaft und die räumliche Beschränktheit des Grundstücks Ecke 18. und Main Street im Stadtzentrum von Columbus, Ohio, legte einen Standortwechsel nahe. 1911 wurde für dieses Vorhaben ein Fonds eingerichtet. Bis zum Kauf der knapp 50.000 Quadratmeter großen Duffy Farm an der North High Street als Standort für das neue Josephinum sollte es jedoch noch bis 1924 dauern. Der feierliche Spatenstich fand am 5. Juni 1929 statt, gefolgt von der Segnung des Grundsteins am 20. Oktober 1929. Nach Abschluss der Bauarbeiten wurde die neue Einrichtung am 26. November 1931 eingeweiht.

Rider Campus Life Photograph Collection

Rider Campus Life Photograph Collection

Rider University

Diese Sammlung enthält Fotografien aus dem Studentenleben in Rider, aus Trenton und aus Lawrenceville. Gezeigt werden Szenen von Ehemaligentreffen, Tanzveranstaltungen, aus Schlaftrakten und Klassenzimmern. Die Fotografien bieten einen Einblick in verschiedene Facetten des Studentenlebens in Rider über die Jahrzehnte hinweg.

Frank Lloyd Wright und die Marin County Civic Center-Sammlung

Frank Lloyd Wright and the Marin County Civic Center

Marin County Free Library 

Diese Bildersammlung dokumentiert den Bau des von Frank Lloyd Wright entworfenen Civic Center, basierend auf Dia-Sammlungen von Harold Stockstad und Davina Kosh. Stockstad war Vorsitzender des Marin Council for Civic Affairs und warb als solcher für Wrights Entwurf für das Civic-Center-Gelände. Stockstad zeigte seine Dia-Sammlung überall im Marin County und trug dazu bei, dass der im Januar 1961 von Supervisor Fusselman verhängte Baustopp aufgehoben wurde. Davina Kosh, Dichterin und langjährige Bürgerin von San Rafael, fotografierte den Bau der Hall of Justice, während sie für das Marin County Veterans Service Office arbeitete.

Chattanooga Postcards and Viewbooks

Chattanooga Postcards and Viewbooks

University of Tennessee in Chattanooga

Die digitale Sammlung „Chattanooga Postcards and Viewbooks“ enthält Souvenir-Postkarten und -Bücher aus dem frühen 20. Jahrhundert. Zu bewundern sind Sehenswürdigkeiten in und um Chattanooga, Tennessee, darunter Lookout Mountain, Chickamauga und Downtown. Vertiefen Sie sich mit den historischen Aufnahmen in den Bildbänden und Postkarten dieser Sammlung in die Geschichte des Tourismus in Chattanooga.

Eine Beschreibung aus dieser Sammlung: From Point Lookout, at its northern extremity, there lies below a scene which no section of the United States can excel; indeed, it is doubtful if it can be equaled in America. The faint blue outlines of the Cumberland Mountains lie off to the northwest, between them and Lookout stretching the lower peaks of the Sand and Raccoon Mountains. Walden's Ridge, Cameron Hill, and Sherman Heights continue the line to the east, where Missionary Ridge, backed by the Great Smokies, unites to form the eastern circumference of the vast semicircle revealed at this spot. In the foreground wind the silvery waters of the Tennessee, whose picturesque convolutions describe here a remarkable curve, known as Moccasin Bend.nbspThrough the parks and woodlands countless driveways and foot-paths branch in every direction, leading one to scenes of exquisite beauty, and the visitor finds it difficult to choose a favorite walk where all are so charming and full of historic interest. (Vom nördlichsten Punkt des Point Lookout aus ist eine Szenerie zu sehen, mit der es kein anderer Ort in den Vereinigten Staaten aufnehmen kann; in der Tat, es ist zweifelhaft, ob irgendein Ort in ganz Amerika es damit aufnehmen kann. Die blassblauen Umrisse der Cumberland Mountains liegen im fernen Nordwesten, dazwischen die niedrigeren Gipfel von Sand Mountain und Raccoon Mountain. Walden's Ridge, Cameron Hill und Sherman Heights führen die Linie nach Osten hin fort, wo Missionary Ridge mit den Great Smokies im Hintergrund anschließt und den östlichen Rand des riesigen Halbkreises bildet, der sich von diesem Punkt aus offenbart. Im Vordergrund schlängelt sich das silbrige Wasser des Tennessee, dessen malerischen Windungen hier eine auffällige Flussbiegung namens Moccasin Bend beschreiben. Zahllose Sträßchen und Fußwege führen durch die Parks und Wälder, verzweigen sich hierhin und dorthin und führen zu Orten ausgesuchter Schönheit, sodass es dem Besucher schwer fällt, einen Lieblingspfad auszuwählen, so lieblich und voller historischer Sehenswürdigkeiten sind sie allesamt.)

Ohio Transportation Collection

Ohio Transportation Collection

Columbus Metropolitan Library

Die Ohio Transportation Collection ist eine Sammlung mit Hunderten von Bildern von Straßenbahnen, Überlandzügen, Fernzügen und Kanalbooten in Ohio – eine unschätzbare Informationsquelle für alle, die begreifen möchten, wie Ohio gewachsen ist, und mehr über das riesige Verkehrsnetz erfahren möchten, das den Bundesstaat früher durchzog.

Strobridge Lithographing Company Circus & Theater Posters José Guadalupe Posada Collection

Strobridge Lithographing Company Circus & Theater Posters

Public Library of Cincinnati and Hamilton County

Diese Sammlung umfasst Zirkus- und Theaterplakate der Strobridge Lithographing Company aus Cincinnati, die in den 1890er-Jahren und bis Mitte der 1920er gedruckt wurden.

St. John Photograph Collection

St. John Photograph Collection

Missouri State University

Hier finden sich Bilder, die wahrscheinlich von Mary (Garrison) St. John, einer Fotografin aus Ozark, Missouri, im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts aufgenommen wurden. 1909 heiratete sie James D. St. John und zog mit ihm nach Corvallis, Montana, wo sie 1963 starb. Zu den meisten Bildern gibt es relativ wenige Begleitinformationen. Können Sie irgendetwas in den Bildern erkennen, wenden Sie sich bitte an die MSU Archives. Die ursprüngliche Sammlung der Glasplattennegative im Besitz der Christian County Historical Society wurde von der Missouri State University digitalisiert.

José Guadalupe Posada Collection

José Guadalupe Posada Collection

University of Texas at Austin – Harry Ransom Center

Der oft als „Grafiker des mexikanischen Volkes“ bezeichnete José Guadalupe Posada (1851–1913) gilt als führender Vertreter der großartigen Satiredruck-Tradition Lateinamerikas. Bekannt ist er heute auf beiden Seiten der mexikanisch-amerikanischen Grenze für seine Calaveras, die kostümierten Skelette, die Politiker, Revolutionshelden und gewöhnliche Arbeiter darstellten und häufig am Día de los Muertos, dem Tag der Toten, verbreitet werden. Die Einblattdrucke Posadas mit Volkssagen oder „corridos“, die oft vertont wurden, werden häufig von Wissenschaftlern und Studenten zurate gezogen, die sich mit dem gesellschaftlichen und kulturellen Klima in Mexiko vor und während eines Jahrzehnts der Revolution (1910–1920) beschäftigen.

Die José Guadalupe Posada-Sammlung umfasst 132 Einblattdrucke und Einzelblätter mit „corridos“ und anderen Liedern, alle aus der Edward Laroque Tinker-Sammlung. Viele der satirischen Einblattdrucke wurden von Antonio Vanegas Arroyo veröffentlicht, der die bürgerliche Gesellschaft zusammen mit Posada während der Diktatur des mexikanischen Präsidenten Porfirio Díaz satirisch aufbereitete. Die boulevardblattartigen Publikationen von Vanegas Arroyo griffen die Tradition der im neunzehnten Jahrhundert an Straßenecken feilgebotenen Blätter auf und boten Posadas kreativen, wenn nicht makabren Bilder von Morden, Tragödien, heldenhaften Abenteuern und Klatsch und Tratsch die perfekte Bühne. Hunderte von Posadas Bildern wurden in verschiedenen Farben auf billiges Papier gedruckt; entsprechend wenige dieser vergänglichen Produkte haben bis heute überlebt.

Mit freundlicher Genehmigung des Harry Ransom Center.

World of Speed Collection

World of Speed Collection

World of Speed Motorsports Museum

World of Speed ist ein Bildungszwecken dienendes Motorsportmuseum, in dem historische Rennwagen, -boote und -motorräder die Geschichte des amerikanischen Motorsports erzählen und erklärende Exponate die Kultur, Technologie und Geschichte des Rennsports veranschaulichen. Beide zusammen stellen viele Aspekte und Varianten des Rennsports dar, die Vermischung von Autos und Musik im Lauf der Jahrzehnte, die Persönlichkeiten von NASCAR, über 100 Jahre Landgeschwindigkeitsrekorde, die Entwicklung der Motorrad-Straßenrennen und den Aufstieg des Ersatzteilladens zu einem wichtigen Treffpunkt.

Die Sammlung bietet einen Einblick in die interessante Geschichte des Motorsports mit digitalen Videos, Fotos, Rennprogrammen, Büchern, Zeitschriften, Sammelalben, Papieren, Kunstgegenständen, Werkzeugen, Rennfahrerausrüstung und mehr. Viele Sammlungsbestandteile stammen aus der Renngeschichte der nordwestlichen Pazifikküste, zum Beispiel von Strecken wie Woodburn Dragstrip, Jantzen Beach und Portland International Raceway. Auch lokale Helden des Rennsports wie der legendäre Indy-Racecar-Bauer Rolla Vollstedt und der Fahrer Art Pollard kommen nicht zu kurz.

Alabama Civil War and Reconstruction Newspapers

Alabama Civil War and Reconstruction Newspapers

Alabama Department of Archives and History

150 Jahre nach Sezessionskrieg und Rekonstruktion initiierte das Alabama Department of Archives and History ein Projekt zur Online-Bereitstellung all seiner Zeitungen aus dieser Zeit. Ausgangsmaterial für die Digitalisierung waren Mikrofilmaufnahmen. Die Qualität der Ergebnisse varriert stark, je nach Zustand der Papierversion und des Films; so können manche Textabschnitte unleserlich oder schwer zu lesen sein.

Digital Fridge – Kunst von Kindern aus Cleveland

Digital Fridge – Kunst von Kindern aus Cleveland

Cleveland Public Library

Digital Fridge ist ein Ort, an dem die Cleveland Public Library von Kindern aus Cleveland und Nordost-Ohio gemachte Kunst kuratiert und veröffentlicht. Hier können sich Jung und Alt gleichermaßen an einer mit Kinderaugen gesehenen Welt freuen.

Jack London Photographs and Negatives

Jack London Photographs and Negatives

Huntington Digital Library

Die Jack-London-Sammlung der Huntington Library ist das größte Archiv seiner Papiere weltweit und umfasst über 50.000 Artikel. Sie enthält Entwürfe seiner schriftstellerischen Arbeiten, Korrespondenz, kurzlebige Druckschriften (Hefte, Flugschriften, eine große Anzahl von Zeitungsartikeln über ihn und vieles mehr), plus die meisten Bücher seiner eigenen Bibliothek, vielen davon mit seinen Anmerkungen. Dieser Sammlung entstammen die 12.000 Fotografien in der Huntington Digital Library aus den Jahren 1902 bis ca. 1955 (überwiegend von 1902 bis 1916, Jack Londons Todesjahr). Die meisten davon wurden von London selbst aufgenommen und dokumentieren die Armen in der City of London im Jahr 1902, den Russisch-Japanischen Krieg 1904, die Folgen des Erdbebens von 1906 in San Francisco, Londons 18-monatige Reise durch den Südpazifik und die Südsee in den Jahren 1907–1908, eine Schiffsreise um Kap Horn im Jahr 1912, die Mexikanische Revolution 1913 und Londons Ranch im Sonoma Valley, wo er eine Landwirtschaft nach ökologischen Prinzipien betrieb, die seiner Zeit weit voraus war.

World War II Veteran's Oral History Collection

World War II Veteran's Oral History Collection

National Museum of The Pacific War

Dieses Oral History-Programm umfasst die Geschichten vom Schlachtfeld und von der der „Heimatfront“. Seit das Programm 1988 begann, haben engagierte Freiwillige über 4100 Veteranen interviewt.

University on the Square: Documenting Egypt’s 21st Century Revolution

University on the Square: Documenting Egypt’s 21st Century Revolution

The American University in Cairo

Die digitale Sammlung „University on the Square: Documenting Egypt’s 21st Century Revolution“ umfasst mündliche Erzählungen, Fotos, Videoaufnahmen und bildende Kunst, die die Revolution vom 25. Januar dokumentieren. Diese Sammlung bewahrt die Geschichte der 18 Tage in Ägypten und darüber hinaus, indem sie Inhalte von Aktivisten, Teilnehmern und Beobachtern von der American University in Cairo sowie Mitgliedern der großen ägyptischen und weltweiten Communitys zusammenträgt.

Thomas Johnson Letters

Thomas Johnson Letters

Frederick County Public Libraries

Diese Sammlung umfasst Briefe und diverse Manuskripte zu Thomas Johnson (1732–1819), dem ersten gewählten Gouverneur von Maryland. Bei den meisten Stücken handelt es sich um Briefe an Johnson von verschiedenen Personen, unter anderem von George Washington, Daniel Carroll, John Jay und anderen. Die Sammlung beinhaltet auch die Berufung von Gouverneur Johnson als Richter des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten.

Honoring Our Heritage – Flint’s Arab American Community

Honoring Our Heritage – Flint’s Arab American Community

Arab American National Museum

Die Sammlung Honoring Our Heritage: The Co-Created Histories of Flint's Arab American Community ist ein gemeinsames Unterfangen des Arab American National Museum in Dearborn, Michigan, USA, und des Arab American Heritage Center in Flint, Michigan, um die Geschichten der arabisch-amerikanischen Gemeinschaft von Flint zu bewahren. Gefördert durch eine Finanzhilfe von der Ruth Mott Foundation wurden im Rahmen von Honoring Our Heritage Kurzgeschichten zu 20 arabisch-amerikanischen Familien aus Flint aufgezeichnet und Familienfotos digitalisiert. Aus den Audioaufzeichnungen und den Fotos wurden „digitale Sammelalben“ für jede Familie erstellt.

ONE National Gay and Lesbian Archives

ONE National Gay and Lesbian Archives

USC Libraries

Bei den ONE National Gay and Lesbian Archives handelt es sich um die älteste LGBTQ-Organisation (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer, Questioning) in den USA und das größte Repository an LGBTQ-Materialien weltweit. Die 1952 gegründeten ONE Archives beherbergen derzeit über zwei Millionen Archivartikel wie Zeitschriften, Bücher, Filme, Video- und Audioaufnahmen, Fotos, Kunstwerke, organisatorische Aufzeichnungen und persönliche Unterlagen.

The Jewish Transcript

The Jewish Transcript

Seattle Public Library

Die von Herman Horowitz 1924 gegründete Zeitung The Jewish Transcript dokumentiert den Alltag der jüdischen Gemeinde in Seattle sowie lokale und internationale Veranstaltungen von den 1920er-Jahren bis heute. Die Zeitung enthält Anzeigen zu anstehenden Bar Mitzvahs und Hochzeiten sowie Artikel zu Versammlungen, zum Zweiten Weltkrieg und zur Besiedlung Israels.

Latino Americans – 500 Years of History

Latino Americans – 500 Years of History

Fort Worth Library

Die öffentliche Programmplanungsinitiative Latino Americans: 500 Years of History wird von der National Endowment for the Humanities und der American Library Association finanziert. Unter anderem ging es bei diesem Projekt darum, ein Bewusstsein für die Geschichte der Lateinamerikaner in Fort Worth zu scahffen und sie zu bewahren. Hierfür führten Studenten der Texas Christian University im Rahmen ihres Projekts „Civil Rights in Black and Brown“ und für den Teil „Mujeres Poderosas“ (Starke Frauen) der Initiative „Latino Americans: 500 Years of History“ eine Befragung von 42 Personen durch. Einige der Befragten spendeten Materialien für die Archive der Fort Worth Library und andere gestatteten der Bibliothek die Digitalisierung der Materialien. Diese Materialien bilden zusammen mit den bereits vorhandenen Archivbeständen zu diesem Thema die Latino American Archives. Diese Archive dokumentieren, wie einzelne Personen und Organisationen zur Formung der lateinamerikanischen und anderer Gesellschaften von Fort Worth beigetragen haben.

Sammy Davis, Jr.

The African American Experience in Las Vegas

UNLV University Libraries

Dieses groß angelegte, von LSTA geförderte Portal enthält über 600 Fotografien, Oral History-Interviews mit vollständigen Transkripten, Manuskripte und weitere Dokumente zu Geschichte und Einfluss der afroamerikanischen Community von Las Vegas. Benutzer können online auf digitalisierte UNLV Special Collections aus dem Oral History Research Center zugreifen sowie auf Fotosammlungen, Links zu digitalen Sammlungen/Websites von Partnerinstituten und Informationen über das Gemeinschaftsprojekt.

Foto Bürgerrechte

Civil Rights-Sammlung

Memphis und Shelby County-Zimmer

Die Civil Rights Collection ist eine Zusammenstellung von Materialien aus zahlreichen Quellen, darunter die folgenden Manuskriptsammlungen: Frank Holloman Collection, George W. Lee Collection (Reden und Dokumente), A. W. Willis, Jr. Collection, Arthur L. Webb Collection und Catholic Human Relations Council Paper.

N.A.A.C.P.-Fotos

N.A.A.C.P., Philadelphia Branch Photographs

Temple University Libraries

Diese digitale Sammlung enthält digitalisierte Fotografien von der National Association for the Advancement of Colored People, Philadelphia Branch Records, einer archivarischen Sammlung des Special Collections Research Center. Die Philadelphia Branch der National Association for the Advancement of Colored People initiiert und unterstützt Prozesse und andere Maßnahmen in den Bereichen Bürgerrechte, Diskriminierung, Bildung, Wohnen, Arbeit und Gesetzesvollzug. Die Sammlung besteht aus Korrespondenzen, Sitzungsprotokollen, Fallakten, Berichten, Mitgliedschaftsdateien, Zeitungsausschnitten, Fotografien, Ehrenplaketten und Auszeichnungen, Tonbändern und anderen Aufzeichnungen, auch von dem North Philadelphia Action Branch und dem West Philadelphia Branch.

Pepperdine's Rose Parade Photo Album

Pepperdine's Rose Parade Photo Album

Pepperdine University


Im Rahmen der 50-Jahr-Feier der Pepperdine University im Jahre 1987 beteiligte sich die Universität mit einem Wagen an der 98. „Tournament of Roses Parade“ in Pasadena, Kalifornien. Thema des Wagens war „Die Suche nach Atlantis“, ein klassisches Thema, das auf Pepperdines Streben nach akademischer Qualität anspielt. Die Sammlung basiert auf einer Auswahl von offiziellen Fotografien und Schnappschüssen, die aus einem Fotoalbum von Hung Le digitalisiert wurden – einem der acht Studierenden, die als Repräsentanten von Pepperdine auf dem Wagen mitfahren durften. Mit jedem Foto wird ein Stück der Rose Parade-Geschichte von Pepperdine erzählt, vom Aufkommen der Idee über die Dekoration des Wagens bis zur Parade selbst. Basierend auf einer Oral History mit Hung Le, heute Associate Vice President und University Registrar von Pepperdine, handelt die Geschichte auch davon, wie eine Universität als Gemeinschaft zusammenkommt, um einen wichtigen Meilenstein zu feiern. Dazu bietet die Sammlung einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen der Rose Parade, einer jährlich stattfindenden, 2 Stunden dauernden Veranstaltung, die monatelang geplant und vorbereitet wird.

Holidays in Wyong

Urlaub in Wyong

Tuggerah Library, Central Coast Council Library Services, Wyong Shire Council, Australien   

Wyong Shire ist schon seit langer Zeit ein beliebtes Ferienziel. Die Broschüren dieser Sammlung zeugen von beliebten Unternehmungen und Unterkünften von 1905 bis 1975. Die dazugehörigen Originaldokumente können vor Ort in der Local Studies Collection der Tuggerah Library betrachtet werden. Wyong Shire befindet sich an der Central Coast von New South Wales in Australien.

The Rocking Gazette

The Rocking P Gazette

University of Calgary, Alberta, Kanada

Die Zeitung The Rocking P Gazette war das Werk von zwei Mädchen im Alter von 12 und 14 Jahren, die 1923 auf der Ranch ihrer Familie im Vorgebirge im Süden Albertas in Kanada lebten. Dorothy Margaret Macleay und ihre jüngere Schwester Gertrude Maxine produzierten die Zeitung, waren die Redakteurinnen und die wichtigsten Reporter, schrieben viele der Artikel und Geschichten und zeichneten und malten fast alle Bilder darin. Während die beiden Mädchen die 17 monatlich erscheinenden Ausgaben der Zeitung erstellten, besuchten sie gleichzeitig die Schule und steckten ihre Energie in die beiden Ranches ihrer Familie, „Rocking P“ und „Bar S“, die ihr Vater Roderick Riddle Macleay und ihre Mutter Laura Margaret Macleay (geborene Sturtevant) während des Zweiten Weltkriegs auf eine solide finanzielle Basis zu stellen versuchten.

Pender County Historical Photographs

Pender County Historical Photographs

Pender County Public Library

Diese Sammlung wurde erstellt, um historische Aufnahmen der Menschen, der Orte und des Lebens in Pender County zu bewahren. Originale und Kopien wurden von Organisationen und Einzelpersonen gespendet, die die visuelle Geschichte von Pender County, North Carolina, bewahren und anderen zugänglich machen möchten.

Native American Language Materials

Native American Language Materials

University of St. Thomas 

English and Dakota service book: being parts of the Book of Common Prayer set forth for use in the missionary jurisdiction of Niobrara. Enthält Auswahltexte aus dem Book of Common Prayer der anglikanischen Kirche sowie liturgische Riten der Episkopalkirche. Übersetzung aus dem Dakota-Dialekt durch Hinman und Cook, auf den gegenüberliegenden Seiten in englischer Sprache, doppelt nummeriert. Ursprungsdatum 1875. Die Sammlung umfasst frühe Veröffentlichungen in den Sprachen der Ureinwohner und enthält traditionelle religiöse Texte, die von Grenzmissionaren übersetzt wurden.

Mit CONTENTdm können Sie im Handumdrehen digitale Sammlungen erstellen, bewahren und auf Ihrer personalisierten Website präsentieren. So werden Ihre Inhalte von Nutzern auf der ganzen Welt besser gefunden. Ihre Stammdaten werden in CONTENTdm über ein cloudbasiertes Sicherungsarchiv gesichert und überwacht und bleiben auch zukünftig ideal geschützt.

Verfügbarkeit der Dienste

  • CONTENTdm Digital-Collection-Management-Software

    Überall erhältlich (Funktionen je nach Region unterschiedlich)

Weitere Informationen

Flyer zu CONTENTdm-Funktionen herunterladen

Flyer zu digitaler Sicherung mit CONTENTdm herunterladen
2Flyer zu Funktionen herunterladen (US Letter)

Zukünftige Veranstaltungen