Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

CONTENTdm in action

Kooperationen in der Benutzergemeinschaft

Wenn Sie sich für CONTENTdm entscheiden, werden Sie Teil einer großen aktiven Benutzergemeinschaft, die ihr Know-how sowie lokal entwickelte Erweiterungen über eine Listserv-Mailingliste, das User Support Center und regionale Benutzergruppen austauscht.

CONTENTdm ist so angelegt, dass die Zusammenarbeit und gemeinsame Nutzung innerhalb der Gemeinschaft gefördert wird und dass Bibliotheken ihre Ressourcen bündeln und kreativer nutzen können.

Dynamische Benutzergemeinschaft

Die Formen der Kooperation und gegenseitigen Unterstützung innerhalb unserer Benutzergemeinschaft sind vielfältig.

Regionale Benutzergruppen

Die expandierenden regionalen Benutzergruppen treffen sich regelmäßig. Bei den mehrtägigen Veranstaltungen werden Vorträge und Produktschulungen angeboten. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Austausch mit anderen CONTENTdm-Benutzern und dem CONTENTdm-Produktteam. Informationen zu regionalen Benutzergruppen erhalten Sie regelmäßig über die CONTENTdm-Listserv-Mailingliste.

Listserv

Lizenzierte CONTENTdm-Benutzer können an CONTENTdm-Listserv teilnehmen. Diese Listserv-Mailingliste bietet ein Forum, in dem Benutzer Ideen, Tipps und bewährte Lösungen für die Verwendung von CONTENTdm austauschen können. Auch Informationen zu geplanten Online-Benutzertreffen und -schulungen sowie Software- und Dokumentationsupdates werden über die Listserv-Liste verbreitet. Zum Anmelden bei Listserv besuchen Sie das User Support Center.

Gemeinsame Nutzung von Erweiterungen

Die meisten Kunden verwenden die vordefinierte Software, bei Bedarf lässt sich CONTENTdm aber auch über die API (Application Programming Interface) bedarfsgerecht anpassen. Die offene Architektur unterstützt Erweiterungen, und mit einer verfügbaren API erklären sich unsere Kunden gern bereit, ihre benutzerdefinierten Erweiterungen für die Gemeinschaft freizugeben.

Benutzer von CONTENTdm haben u. a. Erweiterungen und Tools für die Kompatibilität mit Z39.50, für die Integration mit MetaLib, zur Verwaltung von Copyrightinformationen und für die Anpassbarkeit der Benutzeroberfläche erstellt und freigegeben.

Kooperationen in der Benutzergemeinschaft

Bibliotheken sind seit jeher bestrebt, Ressourcen zu bündeln und kreativ zu nutzen. Der digitale Sammlungsaufbau ist ein weiterer Bereich, in dem die gebündelten Kräfte vieler auch denen die Teilnahme ermöglicht, deren eigene Ressourcen nicht ausreichend sind.

Bibliothekstypübergreifende Kooperationen

CONTENTdm bringt problemlos zurückformatierte und nativ-digitale Materialien zu bestimmten Themen und Themenbereichen zusammen, unabhängig davon, woher die Materialien stammen. Kleine Bibliotheken und Archive verfügen häufig über wichtige historische Materialien, die zunehmend nachgefragt werden.

Diese Materialien können eingescannt und im Rahmen eines regionalen oder landesweiten Projekts an CONTENTdm-Sammlungen weitergegeben werden, wo sie von einer größeren Institution wie einer Staats- oder Hochschulbibliothek gehostet werden.

Das Columbia River Basin Ethnic History Archive, finanziert aus Mitteln des Institute for Museum and Library Services, ist beispielsweise ein Gemeinschaftsprojekt, das verwandte Primärquellen aus unterschiedlichen Museen, Bibliotheken und historischen Gesellschaften der Washington State University Vancouver, der Idaho State Historical Society, der Oregon Historical Society, der Washington State Historical Society und der Washington State University Pullman zusammenträgt.

Unter Kollegen

Befreundete Institutionen tun sich häufig zusammen, um eine CONTENTdm-Lizenz zu erwerben, weil die Project Client im Rahmen der Mitgliedschaft weitergegeben werden kann.

Die Appalachian College Association, eine Gruppe aus 35 Colleges und Universitäten, hat sich beispielsweise konstituiert, um die Digital Library of Appalachia zu gründen. Die 12 Sammlungen der Bibliothek enthalten Materialien, die sich mit der Kultur der südlichen und zentralen Appalachian-Region beschäftigen.

Innerhalb einzelner Institutionen

Für Hochschulbibliotheken sind Spezialsammlungen von besonderem Wert - sie sind einzigartig und unbezahlbar. Zusätzlich zum allgemeinen Bibliothekszugang benötigen Endbenutzer allerdings den Zugang zu den Instituts- und sogar zu persönlichen digitalen Sammlungen. Aber auch für andere Bibliothekstypen, Museen und Archive ist es von Vorteil, Multimediadokumente verschiedener Bereiche und Institute zum Durchsuchen und Abrufen in einem gemeinsamen digitalen Repository zusammenzufassen. Mit CONTENTdm können viele verschiedenartige Einsatzmöglichkeiten in einer einzigen Plattform zusammengeführt werden, sodass Partnerschaften sinnvoller genutzt und die Budgets geschont werden können.

An der University of Illinois beispielsweise kooperiert die Abteilung Digital Services and Development mit einzelnen Fachbereichen und der Hochschulpresse. Gemeinsam digitalisieren sie historische Karten und andere wertvolle Materialien und stellen so einer größeren Zielgruppe zusätzliche Lehr- und Lernressourcen zur Verfügung.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich an Ihren OCLC-Vertreter oder Ihre regionale OCLC-Niederlassung, oder senden Sie eine E-Mail an contentdm@oclc.org.

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.