Deutsch

Verbesserung der Sichtbarkeit und Zugänglichkeit von freien Inhalten.

OCLC arbeitet mit Verwaltungsbehörden, Verlagen, Aggregatoren, Bibliotheken und den von ihnen betreuten Gemeinschaften zusammen, um die Sichtbarkeit und Zugänglichkeit von offenen Inhalten zu verbessern.

Wir bringen die Kraft des weltweit größten Bibliotheksverbunds, um Open-Access-Initiativen in großem Maßstab zu unterstützen. Wir bringen für Verlage und Content Provider Sichtbarkeit in offene Inhalte. Wir helfen Bibliotheken und deren Benutzer bei der Priorisierung von offenen Sammlungen für eine optimale Suche und einen optimalen Zugriff.

illo_publisher

Verlage

Wir arbeiten mit Anbietern zusammen, um Inhalte und Dienste anzubieten, die alle Arten von Sammlungen nutzen, um Benutzern eine Erfahrung zu vermitteln, die sie mehr einbezieht und umfassender ist.

Weitere Informationen

illo_library

Bibliotheken

Wir schaffen effizientere Methoden, um Ressourcen mit freien Inhalten zu verwalten, indem wir integrierte Abläufe sowie bessere Erfahrungen hinsichtlich der Suche und der Ergebnisse anbieten.

Weitere Informationen

illo_researcher

Forscher

Durch unsere ständig wachsenden Sammlungen und benutzerfreundlichen Suchdienste verbessern wir die Auffindbarkeit und Zugänglichkeit freier Inhalte.

Weitere Informationen


Verlage

Open Access und die Veröffentlichung freier Inhalte haben eine grundlegende Veränderung für Autoren, Verlage und Aggregatoren bewirkt.

Wir arbeiten mit globalen Anbietern von herkömmlichen veröffentlichten und freien Inhalten zusammen, um für eine integrativere und umfassendere Benutzererfahrung zu sorgen.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet OCLC mit weltweit führenden Inhaltsanbietern zusammen und unterstützt so die Integration von qualitativ hochwertigen Inhalten in WorldCat und die Bibliotheksdienste von OCLC. Heute arbeiten wir mit 350 Partnern zusammen, von denen fast OA-Materialien bereitstellen, die einem teilweisen oder vollständigen Peer-Review unterzogen werden, einschließlich Bücher, Zeitschriften, Dissertationen und audiovisueller Materialien. Mit diesen Partnerschaften möchten wir WorldCat zu einer primären Ressourcen für die integrierte Suche nach freien Inhalten und lizenzierten Materialien machen.

Möchten Sie einen Beitrag leisten? Verleger und Aggregatoren freier Inhalte können sich über den unten stehenden Link an das Business Development-Team von OCLC wenden. Bibliotheken und Organisationen, die Metadaten über ihre freien Sammlungen zu WorldCat hinzufügen möchten, können das Digital Collection Gateway Digital Collection Gateway kostenlos als Self-Service-Tool verwenden.

illo_publishers

Bibliotheken

Bibliotheken sind mit dem Ausgleich von Haushalt und Prioritäten beauftragt und erfüllen gleichzeitig die sich wandelnden Bedürfnisse und Erwartungen der von ihnen betreuten Gemeinschaften.

Wir schaffen effizientere Methoden, um Ressourcen mit freien Inhalten zu verwalten, indem wir integrierte Abläufe sowie bessere Erfahrungen hinsichtlich der Suche und der Ergebnisse anbieten.

Einer der wichtigsten Faktoren für den Zugriff auf Wissen ist die Sichtbarkeit der Sammlungen einer Bibliothek. Unsere Arbeit, nämlich die Priorisierung freier Inhalte neben lizenzierten Inhalten, sowie unser Erfolg beim Erreichen der Nutzer über häufig verwendete Suchmaschinen und beliebte Websites ist beispiellos in der Informationsbranche. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Partnerschaften und Möglichkeiten, die Nutzung und Wirkung von Bibliotheksressourcen zu verstärken.

Darüber hinaus verfügt die WorldCat Knowledge Base über 400 freie Sammlungen (Tendenz steigend), die über den WorldShare Collection Manager verwaltet werden können.

illo_libraries

Forscher

Es kann für Forscher schwierig sein, sich inmitten kostenpflichtiger und freier Inhalte zurechtzufinden, um genau die Informationen zu finden, die sie brauchen, und darauf zuzugreifen.

Durch unsere ständig wachsenden Sammlungen und benutzerfreundlichen Suchdienste verbessern wir die Auffindbarkeit und Zugänglichkeit freier Inhalte.

Benutzer von WorldCat Discovery und Besucher von WorldCat.org können die Suchergebnisse auf eine Teilmenge der Quelldatenbanken begrenzen, die für die Bereitstellung freier Inhalte bekannt ist. Diese Inhalte werden weiter wachsen, da wir gemeinsam mit Anbietern Metadaten hinzufügen und Open-Access-Inhalte schneller ermitteln. Darüber hinaus profitieren die Benutzer von WorldCat Discovery von einer neuen Integration in Impactstory/Unpaywall. Wenn ein Zitat einen DOI enthält, nutzt WorldCat Discovery die beispiellose Genauigkeit von Unpaywall bei der Beurteilung der Link-Qualität, um sicherzustellen, dass die Benutzer direkt und erfolgreich auf den Volltext zugreifen können. 

illo_researchers

Umfrageergebnisse: Interesse an freien Inhalten nimmt zu

Der Global Council von OCLC (in Zusammenarbeit mit OCLC Research) hat Bibliotheken in aller Welt zu ihren Maßnahmen, Investitionen und Einschätzungen zum Thema freie Inhalte befragt. Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Befragung von 705 Bibliotheken in 82 Ländern lauteten wie folgt: Das Interesse der Bibliotheken an freien Inhalten wächst, sie wollen schnell vorankommen, und sie glauben, dass OCLC sie bei ihren Bemühungen hinsichtlich freier Inhalte unterstützen kann.

Deckblatt: Ergebnisse der Umfrage zu freien Inhalten

Mitgliederbericht: Open Access Digital Theological Library

Die Open Access Digital Theological Library (OADTL) verfolgt eine klare ethische Mission: alle frei zugänglichen Qualitätsinhalte zum Thema Religionswissenschaft durch ein zentrales kuratiertes Sucherlebnis für die globale Gemeinschaft auffindbar zu machen.

„Wir wollen bestehende Inhalte für ein globales Publikum bereitstellen und den Entwicklungsländern eine Stimme in der entwickelten Welt geben“, erklärt Digital Theological Library Director Thomas Phillips. „Wir kuratieren ohne Unterschied bezüglich religiöser Perspektive und ohne ideologische Voreingenommenheit.“ 

Foto: Open Access Digital Theological Library (OADTL)-Team

Distinguished Seminar Series: „For the Greater (Not) Good (Enough): Open Access and Information Privilege“

Im November 2017 sprach Char Booth, stellvertretende Dekanin der Universitätsbibliothek der California State University San Marcos, im Rahmen der OCLC Distinguished Seminar Series. In der Präsentation ging sie auf das Konzept ein, dass Open Access eine immense Auswirkung auf das Verlagswesen und die wissenschaftliche Kommunikation gehabt hat – trotzdem wird die Verfügbarkeit von Informationen immer noch dadurch eingeschränkt, wer man ist, was man verdient und wie man forscht. Booth untersuchte Open Access unter dem Gesichtspunkt der Informationsprivilegien und hob Maßnahmen hervor, die Bibliotheken und verwandte Organisationen ergreifen können, um im Streben nach sozialer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit Ungerechtigkeiten beim Zugang zu verringern.

photo_char_booth

Zusätzliche Ressourcen

Die Öffnung der Universitäts- und Forschungsbibliotheken weltweit
Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse unserer Open-Content-Umfrage und darüber, wie sich die Öffnung der Universitäts- und Forschungsbibliotheken abzeichnet.

OCLC und freie Inhalte
In dieser kurzen Präsentation geben die Mitglieder der OCLC-Arbeitsgruppe zu freien Inhalten einen Überblick über ihr Engagement und ihre Tätigkeit, was die Integration freier Inhalte in die Bibliotheksabläufe angeht.

Checkliste für freie Inhalte
Diese Fragen und Best Practices sollten Sie im Umgang mit Open-Access-Sammlungen berücksichtigen.

Den Wert freier Inhalte erschließen
Dieses Programm wurde erstmals auf der ER&L 2019 vorgestellt. Swetta Abeyta vom Saint Mary’s College of California, Jill Emery von der Portland State University sowie Danielle Bromelia von OCLC gaben einen Überblick über die aktuelle Lage bei der Open-Access-Umsetzung. Sie führten Beispiele für aktuelle Lösungen aus der Sicht von Bibliothekaren und Anbietern von Bibliotheksdienstleistungen an.


Zukünftige Veranstaltungen

Nehmen Sie an diesen besonderen Veranstaltungen teil, bei denen OCLC Open-Access-Themen diskutieren wird.

Aus dem OCLC Next Blog


OCLC ist stolz darauf, neben großen Verbänden und Partnern wie COAR, SPARC, IIIF, ORCIDDataCite und vielen anderen an der Open-Access-Bewegung teilzunehmen und aktiv mitzuwirken. Wir unterstützen nationale und regionale bibliografische Infrastrukturentwicklungen sowie MARC-Datensatzverbesserungen zur Identifizierung freier Inhalte.