Deutsch

Kollektive Verantwortung zum Schutz von WorldCat, einer Datenbank unschätzbaren Wertes

WorldCat®

OCLC hat jüngst erstmalig Klage gegen Clarivate PLC und seine Tochtergesellschaften Clarivate Analytics, Ex Libris und ProQuest eingereicht, um die widerrechtliche Aneignung von OCLC-Ressourcen zum Aufbau eines Katalogisierungs-Service zu stoppen. Clarivate scheint MetaDoor als neues Konkurrenzprodukt zu WorldCat positionieren zu wollen. Aber das ist nicht alles. Clarivate ist ein multimilliardenschwerer Großkonzern, der versucht, die Investitionen, Innovationen und Bemühungen einer Non-Profit-Organisation von Bibliotheken und der von ihr betreuten Bibliotheken zu unterschlagen.

Letzter Informationsstand: Am 27. Juni 2022 hat das zuständige Gericht, United States District Court, Southern District of Ohio, dem Antrag von OCLC auf Erlass einer einstweiligen Verfügung stattgegeben. Wir freuen uns, dass dieses Urteil Clarivate und die anderen Beklagten zumindest vorübergehend daran hindert, ihre in der gerichtlichen Verfügung beschriebenen Handlungen fortzusetzen. Wir werden uns auch weiterhin im Interesse unserer Mitgliedsbibliotheken und der gesamten Community dafür einsetzen, die Arbeit und die Investitionen, die wir seit über 50 Jahren in WorldCat getätigt haben, mit Nachdruck zu schützen.

Weitere Informationen zu dieser Klage finden Sie in der Klageschrift.



 Die gemeinschaftlich genutzte Infrastruktur schützen

WorldCat ist eine außergewöhnliche, in globaler Zusammenarbeit entstandene Datenbank, für deren Schutz wir alle Verantwortung tragen. Seit mehr als 50 Jahren haben Metadatenexperten von OCLC, Bibliotheken und viele andere Akteure daran gearbeitet. So wurden bibliografische Daten hinzugefügt, erweitert, verbessert und gemeinsam genutzt, um kulturelle und wissenschaftliche Ressourcen in Bibliotheken weltweit miteinander zu verknüpfen. WorldCat ist damit nicht nur eine bedeutende und kontinuierliche Investition von OCLC, sondern der gesamten Community.

OCLC stellt neben Servern und Rechenleistung zur Speicherung von Milliarden von Datensätzen auch die Technologie zur Verfügung, die erforderlich ist, um diese Datensätze zu durchsuchen und Nutzerinnen und Nutzern weltweit in Millisekunden Ergebnisse anzuzeigen. Darüber hinaus wird in die Infrastruktur investiert, z. B. in Sicherheitsüberwachung und Disaster Recovery, um sicherzustellen, dass WorldCat jetzt und in Zukunft zugänglich ist. OCLC bietet jedoch mehr als nur IT-Unterstützung. Fachleute machen sich datenwissenschaftliche Modelle und selbst künstliche Intelligenz zunutze, um die Qualität in großem Umfang zu verbessern – mit konkreten Vorteilen für Bibliotheken Allein in diesem Jahr wurden mehr als 100 Millionen Bestandsdatensätze verbessert. Das Ergebnis: Bessere Auffindbarkeit und schnellere Bearbeitungszeiten in der Fernleihe.

Mehr als 100 Millionen

Bestände wurden in nur 4 Monaten mit dem neuen Service verbessert

MetaDoor ist auf WorldCat-Datensätze angewiesen, um einen brauchbaren Datenbestand zu erstellen, was zu einer Schwächung von WorldCat, weniger Wettbewerb und höheren Preisen führt. Eine Schwächung von WorldCat beeinträchtigt alles, woran wir gemeinsam gearbeitet haben; dazu gehören verbesserte Katalogisierung, die gemeinsame Nutzung von Ressourcen, Recherche, Bestands- und Bibliotheksmanagement sowie andere Services, auf die sich Tausende von Bibliotheken und ihre Nutzer*innen täglich verlassen.


 Innovation für alle Bibliotheken

WorldCat ist nicht nur ein Ort, an dem einzelne Bibliotheken MARC-Datensätze erstellen und speichern können. Es ist die kontinuierliche Zusammenarbeit, die ihn so leistungsfähig macht. In mehr als 90 Prozent der Fälle ist ein für die Katalogisierung verwendeter Datensatz das Ergebnis der Zusammenarbeit von OCLC, Verlagen und Bibliotheken, die ihr individuelles Metadaten-Know-how einbringen. OCLC hat zirka 68 Millionen Dollar in den letzten zwei Jahren und 162 Millionen Dollar in den letzten fünf Jahren für die Entwicklung und Verbesserung von bibliografischen Datensätzen und zugehörigen Metadaten ausgegeben.

Datenexperten aus der ganzen Welt arbeiten tagtäglich zusammen, um umfangreichere Beschreibungen in den Datensätzen zu erstellen, die die Auffindbarkeit für Forschende und andere Bibliotheksnutzer*innen verbessern. Nirgendwo sonst geschieht dies auf diese Weise. Und alle Bibliotheken profitieren von dieser gemeinschaftlichen Arbeit.

Mehr als 90%

der Datensätze werden von Experten verbessert

„Korrekte Bestände erhöhen die Effizienz von Verwaltungsarbeiten, verbessern die Ergebnisse der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen und ermöglichen die Recherche dort, wo etwas benötigt wird.“

Gina Winkler
OCLC Executive Director of Metadata and Digital Services

Mehr Informationen von Gina Winkler zum Thema Zusammenarbeit und WorldCat.


 Nachhaltigkeit für die Zukunft

Wenn die Arbeit an MetaDoor fortgesetzt werden darf, wird das infolge geringerer finanzieller Mittel zwangläufig zu einem Rückgang der Investitionen in WorldCat führen. Ebenso werden die Datensätze, von denen MetaDoor abhängt, nicht mehr in der gleichen Weise wie heute verfügbar sein. Dies wird bei vielen Bibliotheken zu Problemen bei der Durchführung ihrer Arbeit führen.

Es liegt in unserer gemeinsamen Verantwortung, die Funktionsfähigkeit und den Wert von WorldCat für künftige Generationen zu erhalten. Die Beteiligten verpflichten sich, die Beiträge der einzelnen Bibliotheken zu respektieren. Durch die mit WorldCat verbundenen Rechte und Pflichten bleibt die Integrität von WorldCat als erstklassige Bibliotheksressource erhalten.

162 Millionen Dollar

Investitionen in WorldCat-Datensätze seit 2017


Wir sind seit Jahrzehnten führend in der Linked Data-Forschung und werden auch weiterhin wichtige Schritte unternehmen, so dass mit Hilfe von Linked Data Rechercheergebnisse verbessert werden.

Erfahren Sie mehr über unsere neuesten Linked Data-Initiativen