Deutsch

CEU entscheidet sich für die WorldShare Management Services von OCLC zur Verwaltung von 20 Bibliotheken mit über 96.000 Nutzer*innen in Spanien

CEU-Bibliotheken setzen auf WMS-Innovation und optimierte Prozesse

Logo: Fundación Universitaria San Pablo CEU

LEIDEN, Niederlande, 28. Mai 2024Die Fundación Universitaria San Pablo CEU hat sich für die WorldShare Management Services (WMS) von OCLC als vollständig integrierte Plattform für Bibliotheksdienste entschieden, um alle wesentlichen Funktionen der Bibliotheken ihrer verschiedenen Einrichtungen in Spanien zu verwalten. OCLC wird nicht nur eine Plattform für Bibliotheksdienste bereitstellen, um die CEU-Bibliotheken zusammenzubringen, sondern auch einen Gesamtkatalog für die Bestände der teilnehmenden Bibliotheken erstellen, der über eine einzige Schnittstelle durchsucht werden kann.

Die Fundación Universitaria San Pablo CEU ist eine Institution mit einer langen Tradition im Bildungsbereich. Sie bietet über ein Netz von Bildungseinrichtungen in ganz Spanien ein breites Spektrum an Studiengängen auf allen Bildungsebenen an, von Grund- und weiterführenden Schulen bis hin zu Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Business Schools und vier Universitäten in den wichtigsten Städten des Landes.

Die WMS-Plattform wird in Bibliotheken implementiert, die CEU-Schulen, die CEU Teaching School in Vigo, die San Pablo CEU Foundation in Andalusien, die CEU Cardenal Herrera University in Valencia, die San Pablo CEU University in Madrid, die Abat Oliba University in Barcelona und den ACdP-Verband bedienen. Insgesamt wird die Plattform 20 Bibliotheken mit über 96.000 Nutzer*innen abdecken.

„In jahrelanger Erfahrung haben wir gelernt, dass ein kooperativer, aber dennoch autonomer Ansatz unter Wahrung der einzigartigen Merkmale der einzelnen Zweigbibliotheken die effektivste Organisationsstruktur für unsere Region ist. „Angesichts der geografischen Verteilung, der Anzahl und der unterschiedlichen Bedürfnisse der Bibliotheken in den Einrichtungen der CEU hat sich dieses Modell als erfolgreich erwiesen“, so Ascensión Gil Martín, Direktorin der Bibliotheken und Archive der CEU.

WMS unterstützt Bibliotheken dabei, Workflows zu optimieren, den Support- und Verwaltungsbedarf durch IT-Abteilungen zu reduzieren und Bibliotheksressourcen in allen Formaten problemlos zu verwalten. Mit WorldCat als Grundlage bietet WMS den Bibliotheken die Möglichkeit, die gemeinschaftlichen Daten und Arbeitsleistungen von Bibliotheken auf der ganzen Welt zu nutzen und damit die eigenen Workflows effizienter zu gestalten.

Laut Gil Martín „können wir mit WorldCat Arbeitsabläufe optimieren, da wir bereits im Netz erstellte Kataloge gemeinsam nutzen können. WMS erleichtert uns die Verwaltung sowohl digitaler als auch gedruckter Bestände und erfüllt somit dem Modernisierungsbedarf unserer Bibliotheken. Darüber hinaus ist die Plattform mit unserem Nutzerauthentifizierungssystem kompatibel, eine wichtige Anforderung für uns.“

Der Arabic Discovery Catalogue basiert auf der WorldCat Discovery-Plattform, der von OCLC entwickelten Discovery-Lösung, die es Menschen ermöglicht, in Bibliotheken weltweit verfügbare Medien mit einer einzigen Suche einfach zu finden und abzurufen. Bibliotheksbenutzer können über eine einzige Such- und Ressourcensuchschnittstelle auf ihren lokalen Bibliothekskatalog zugreifen und alle Bibliotheksbestände dieses Konsortiums erkunden.

„Wir finden die Discovery Responsive-Lösung von OCLC äußerst attraktiv, da sie die Suchvorgänge der Endnutzer*innen konsolidiert. „Ein schneller und einfacher Zugang zu den verfügbaren Informationsressourcen ist zur Unterstützung des Lernens sowie der Lehre und Forschung in unserer Einrichtung unerlässlich, und wir sind der Auffassung, dass dieser Aspekt von zentraler Bedeutung ist“, so Gil Martín.

Die Auswahl von WMS spiegelt das anhaltende Engagement der CEU für Innovation und den Einsatz neuester Technologien wider, um die Lern- und Bildungsanforderungen ihrer Nutzer*innen zu erfüllen.

Teil von OCLC zu sein bedeutet, sich mit einem globalen Wissensnetzwerk und einer bibliotheksübergreifenden Zusammenarbeit zu verbinden.

„OCLC heißt die CEU-Bibliotheken der Fundación Universitaria San Pablo in der WMS-Community in Europa und auf der ganzen Welt willkommen. Immer mehr Bibliotheken in Spanien erkennen die Notwendigkeit, ihre internen Prozesse zu rationalisieren und ihre Sichtbarkeit bei Online-Suchen zu erhöhen. „WMS wird die Rolle der Bibliotheken innerhalb dieser Einrichtungen und bei den Nutzer*innen, die sie bedienen, stärken“, sagt Eric van Lubeek, OCLC Vice President, Global Library Services, und Managing Director, OCLC EMEA & APAC.

Gil Martín hob auch die Schulung der OCLC-Mitarbeiter*innen mit persönlichen und Online-Sitzungen sowie die Unterstützung durch das OCLC-Team während der Entwicklung des Projekts hervor. „Dies waren entscheidende Faktoren für die erfolgreiche Implementierung von WMS in den CEU-Bibliotheken“, so Martín.

Weitere Informationen über WorldShare Management Services finden Sie auf der OCLC-Website.

Über OCLC

OCLC ist eine gemeinnützige globale Bibliotheks-Organisation mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, die es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Services, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. Zusammen machen OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter*innen und Partner Erfolge möglich.

OCLC, WorldCat und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken von OCLC, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: +1-614-761-5136