Deutsch

VIAF®

Wir brauchen Ihre Hile bis zum 30. November 2017.

Am 19. Oktober 2017 fand ein ISNI-VIAF-Webinar statt. Dabei handelte es sich um ein Folge-Webinar mit Teilnehmern des Gipfels zu ISNI und VIAF, der im Februar 2017 in der British Library stattgefunden hatte. Die Teilnehmer wurden aus den Mitgliedern der Conference of European Librarians und dem Program for Cooperative Cataloging gezogen. 

Dieses Webinar lieferte Updates zu:

  • Entwicklungen mit ISNI und VIAF,
  • speziellen Implentierungen von ISNI in Bibliotheken und
  • Vorschlägen für neue Arbeitsgruppen zur Förderung der Zusammenarbeit von VIAF- und ISNI-Nutzern.

Wir suchen nach Mitarbeitern für die Arbeitsgruppen, die Erfahrung in der Arbeit mit VIAF oder ISNI haben und die Zukunft dieser Plattformen mitgestalten möchten. Wenn Sie interessiert sind, lesen Sie bitte die nachstehenden Beschreibungen und füllen Sie bis zum 30. November 2017 das zugehörige Antragsformular aus.

Die Arbeitsgruppe zur Zusammenarbeit der Normdatendienste ISNI und VIAF:

  • definiert Anwendungsfälle und Arbeitsabläufe für Nationalbibliotheken,
  • gibt Empfehlungen zur Nutzung der einzelnen Dienste,
  • empfiehlt neue Attribute für mehr Funktionalität,
  • definiert und vergleicht Befugniskontrolle und ID-Management,
  • definiert Verbesserungen/Bedürfnisse/Tools und
  • macht Vorschläge zu künftigen Finanzmodellen.

Vorläufige Empfehlungen seitens der Gruppe sind bis April 2018 fällig, abschließende Empfehlungen bis Juni 2018.

Beitritt zur Arbeitsgruppe für Zusammenarbeit der Normdatendienste ISNI und VIAF beantragen

Die Arbeitsgruppe für Verfahrensweisen und Richtlinien:

  • erarbeitet Best Practices,
  • gibt Empfehlungen zu Richtlinien (z. B. Metadaten, Pseudonymen),
  • dokumentiert Erfahrungen mit Implementierungen und
  • enthält eine VIAF-Verbindungsperson.

Beitritt zur Arbeitsgruppe für Verfahrensweisen und Richtlinien beantragen

Die Gesprächsgruppe zu Implementierungen in Bibliotheken:

  • dokumentiert die Rolle von Bibliotheken bei der domänenübergreifenden Arbeit mit ISNI,
  • fördert das Eintreten der Bibliotheken füreinander und
  • enthält eine Verbindungsperson zu ISNI-IA.

Beitritt zur Gesprächsgruppe zu Implementierungen in Bibliotheken anfordern

Das VIAF-Programm ist eine von OCLC verwaltete Initiative zur Förderung des VIAF-Projekts. Die Teilnehmer am VIAF-Programm stellen Norm- und bibliografische Daten im Rahmen der festgelegten VIAF-Richtlinien und -Praktiken zur Verfügung.

VIAF ist außerdem ein Kooperationsprojekt der Teilnehmer. Die VIAF-Teilnehmer sind dazu aufgerufen, sich durch Ideen zum Ablauf der Zusammenarbeit, durch Förderung der Verwendung der VIAF und durch Teilnahme am formalen Beratungsprozess einschließlich der Beteiligung an der Entwicklung und Umsetzung der VIAF-Richtlinien in das VIAF-Programm einzubringen. Die VIAF und das VIAF-Programm unterstehen – wie WorldCat und andere OCLC-Verbundaktivitäten – dem OCLC Board of Trustees (Kuratorium).

Der VIAF Council (VIAFC) ist Teil des VIAF-Programms. Das Ziel des VIAFC besteht darin, Hilfestellung zu leisten in Bezug auf die Richtlinien und Verfahren sowie auf die Anwendung von VIAF und VIAF-Programm.

Der VIAFC verfolgt im Einzelnen folgende Zielsetzungen:

  • Beteiligung an der Entwicklung von Richtlinien, Praktiken und Abläufen bei der VIAF und dem VIAF-Programm sowie der Entwicklung von Richtlinien bezüglich der Qualifikation und Auswahl neuer VIAF-Teilnehmer;
  • Beratungen über Dienstmerkmale und Datenformate, die von der VIAF unterstützt werden;
  • Beratungen über die Förderung der effektiven und angemessenen Nutzung der VIAF;
  • Ausübung bestimmter Verwaltungsaufgaben des VIAFC;
  • Benennen des VIAFC-Vorsitzes.

Der VIAFC besteht aus den stimmberechtigten Mitgliedern und einer OCLC-Verbindungsperson. Jede VIAF-Teilnehmerorganisation kann ein stimmberechtigtes Mitglied für den VIAFC benennen. Die OCLC-VIAF-Verbindungsperson wird von OCLC benannt.

Das VIAFC hält jährlich eine Wahl ab, um einen Chair-Elect zu ernennen. Der Chair-Elect bekleidet diese Rolle für das Council-Jahr, das seiner einjährigen Amtszeit als VIAFC Chair vorausgeht. Der Übergang vom Chair-Elect zum Chair erfolgt am Ende des VIAFC Annual Meeting, das üblicherweise am Freitag vor dem Start jedes IFLA World Library and Information Congress abgehalten wird.

Chairs des VIAF Council

  • Marta Cichoń – Biblioteka Narodowa (2018)
  • Ricardo Santos Muñoz – Biblioteca Nacional de España (2017)
  • Beacher Wiggins—Library of Congress (2016)
  • Vincent Boulet – Bibliothèque nationale de France (2015)
  • Brigitte Wiechmann – Deutsche Nationalbibliothek (2014)
  • Vincent Boulet – Bibliothèque nationale de France (2013)
  • Barbara Tillett—Library of Congress (2012)

OCLC-VIAFC-Verbindungsperson

Hayley Moreno

Die VIAF (Virtual International Authority File) vereint mehrere Personennamendateien in einem einzigen Personennamensdienst, der von OCLC gehostet wird. Ziel des Dienstes sind die Senkung der Kosten und die Steigerung des Nutzwerts von in Bibliotheken verwendeten Normdateien durch Abgleich und Verknüpfung gängiger Normdateien und die Online-Bereitstellung dieser Informationen.

Dienstverfügbarkeit

  • VIAF-Dienst (Virtual International Authority File)

    Überall erhältlich

Weitere Infos

Beteiligen