Deutsch

OCLC unterzeichnet neue Vereinbarungen mit Verlagen und anderen Content Providern weltweit

OCLC schließt Partnerschaften, um Inhalte in Bibliotheken auffindbar zu machen

DUBLIN, Ohio, 28. September 2021 OCLC hat neue Vereinbarungen mit führenden Verlagen und anderen Content Providern aus aller Welt über die Ergänzung von Metadaten für hochwertige Bücher, E-Books, Zeitschriften, Datenbanken und sonstigen Lernmaterialien geschlossen. Durch diese Metadaten können die Inhalte mithilfe von WorldCat Discovery durchsucht werden.

„OCLC baut seine Partnerschaften mit internationalen Organisationen, die wertvolle Inhalte in den verschiedensten Bereichen anbieten, weiter aus“, so Chip Nilges, Vice President, Business Development, bei OCLC. „Einige dieser neuen Vereinbarungen haben wir mit neuen Content Providern geschlossen, andere betreffen Anbieter, mit denen wir bereits zusammenarbeiten und die nun neue Sammlungen hinzufügen. Unser Ziel ist es, den Zugriff auf eine breite Palette an Inhalten in Bibliotheken zu ermöglichen und so Lehrkräfte, Studierende und sonstige Informationssuchende weltweit zu unterstützen.“

Es bestehen Vereinbarungen zwischen OCLC und über 400 Verlagen, Aggregatoren und anderen Content Providern über die Bereitstellung von Metadaten, um die Suche nach wichtigen Ressourcen sowie den Zugriff darauf zu erleichtern. In letzter Zeit unterzeichnete OCLC Vereinbarungen mit den folgenden Content Providern:

  • BSC, The Chartered Institute for IT, mit Sitz in London will mithilfe von Kompetenz- und Verhaltensstandards für die IT-Branche sowie durch die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen erreichen, dass sich jeder sicher und ohne negative Erfahrungen in der digitalen Welt bewegen kann.
  • Casalini Libri mit Sitz im italienischen Fiesole ist ein führender Anbieter von Publikationen für Bibliotheken. Auf seiner digitalen Plattform Torrossa findet sich eine große Bandbreite wissenschaftlicher E-Books und E-Journals aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Hier sind mehr als 350 überwiegend europäische und britische Verlage vertreten, deren Zahl und Inhalte wöchentlich zunehmen.
  • CBC/Radio-Canada mit Sitz in Ottawa ist die staatliche Rundfunkgesellschaft Kanadas, die landesweit Radio- und Fernsehprogramme sendet.
  • Firenze University Press mit Sitz in Florenz gehört zur Universität Florenz und veröffentlicht qualitativ hochwertige Open Access-Inhalte, wie Monografien, Sammelbände und Peer-Review-Zeitschriften. Zudem unterstützt der Verlag die Verbreitung der von seiner Mutterinstitution geförderten wissenschaftlichen Forschung.
  • Grand View Research mit Sitz in San Francisco bietet sowohl an viele Zeitungen und Zeitschriften verkaufte als auch maßgeschneiderte Forschungsberichte und Beratungsdienste an. Die Datenbank von Grand View Research wird von den renommiertesten wissenschaftlichen Einrichtungen und Fortune-500-Unternehmen genutzt, um Erkenntnisse zum weltweiten und regionalen Geschäftsumfeld zu erlangen.
  • Das International Bureau of Fiscal Documentation mit Sitz in Amsterdam ist die weltweit führende Instanz für grenzüberschreitende Besteuerung – quasi die Zentrale für internationale Steuerfragen. Das IBFD ist eine unabhängige (gemeinnützige) Stiftung und DIE Anlaufstelle für Steuerfachleute aus aller Welt, wenn es um qualitativ hochwertige Informationen und Untersuchungen zu Steuern geht.
  • MLOL mit Sitz in Bologna ist das erste italienische Netzwerk öffentlicher, wissenschaftlicher und schulischer Bibliotheken für die digitale Ausleihe. Bisher umfasst es mehr als 5.500 Bibliotheken aus 19 italienischen Regionen und 9 anderen Ländern.
  • Die MyJoVE Corporation mit Sitz in Cambridge, USA, ist der weltweit führende Produzent und Anbieter wissenschaftlicher Videos. Ihre Mission ist die Verbesserung der wissenschaftlichen Forschung und Lehre. Millionen von Wissenschaftlern, Lehrkräften und Studierenden an Tausenden von Universitäten, Hochschulen, Krankenhäusern und Pharmaunternehmen in aller Welt nutzen JoVE für ihre Forschung, Lehre und Weiterbildung.
  • Now Publishers mit Sitz in Norwell, USA, und den Niederlanden ist ein internationaler Wissenschaftsverlag für Peer-Review-Publikationen in den Bereichen Wirtschaft, Informatik und Ingenieurwesen. Neben Büchern und Zeitschriften ist das eigene Spitzenprodukt Foundations and Trends® eine anerkannte Ressource für Doktoranden und erfahrene Wissenschaftler, die eine allgemeine Einführung in ein neues Gebiet wünschen.
  • OpenStax mit Sitz in Houston, ist Teil der Rice University und veröffentlicht als gemeinnützige Gesellschaft hochwertige, durch Fachleute geprüfte und offen lizenzierte Hochschullehrbücher, die kostenlos im Netz sowie als erschwingliche Druckversion erhältlich sind.
  • Portland Press mit Sitz in London arbeitet mit Wissenschaftlern, Institutionen und Geldgebern zusammen, um Wissen zu teilen und die molekularen Biowissenschaften zu fördern. Das Verlagsportfolio umfasst sieben Zeitschriften mit weltweit führenden Forschungsarbeiten und Berichten.
  • Schweizerbart Science Publishers mit Sitz in Stuttgart ist ein unabhängiger Wissenschaftsverlag für Bücher und Zeitschriften in den Sachgebieten Erd- und Umweltwissenschaften (Geologie, Mineralogie, Paläontologie), Biowissenschaften (Zoologie, Pflanzenwissenschaften, Phykologie), Anthropologie und Gewässerökologie.
  • Die Springer Publishing Company mit Sitz in New York ist ein Verlag für Publikationen aus der Medizin und Verhaltensforschung; zu den Produkten gehören Bücher, Apps, Zeitschriften und digitale Produkte wie Lehrbücher und Hilfsmittel für die Prüfungsvorbereitung. All diese digitalen und gedruckten Produkte sind zur Erzielung optimaler Ergebnisse konzipeirt – für Lernende, Patientinnen und Patienten sowie Kundinnen und Kunden.
  • The Chronicle of Higher Education mit Sitz in Washington, D.C., hat die weltweit größte Nachrichtenredaktion, die sich mit Universitäten und Hochschulen befasst.
  • The Optical Society mit Sitz in Washington, D.C., hat sich das Schaffen, Erhalten und Teilen von Wissen auf dem Gebiet der Optik und Photonik zum Ziel gesetzt. Die OSA unterstützt die weltweite Community mit maßgeblichen, zugänglichen und archivierten Inhalten und Veranstaltungen sowie durch Bildungsprogramme, Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit.
  • UCL Press mit Sitz in London wurde 2015 als erster reiner Open Access-Universitätsverlag Großbritanniens gegründet. UCL Press ist schnell zu einem der führenden britischen Wissenschaftsverlage für Open Access-Inhalte geworden und veröffentlicht sowohl traditionelle Peer-Review-Forschungsarbeiten als auch innovative wissenschaftliche Publikationen.
  • United Nations Publications mit Sitz in New York veröffentlicht Produkte wie Bücher, statistische Datenbanken und andere digitale Medien mit Fakten und Fachwissen zur internationalen Friedens- und Sicherheitslage, zu Menschenrechten, Gleichstellungsfragen, zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung, zu Welthandel, Klimawandel, Völkerrecht, Politik, Gesundheitswesen, Transport und Statistik. 
  • Der Verlag Barbara Budrich mit Sitz in Leverkusen ist ein internationaler Verlag für Bücher und Zeitschriften aus den Bereichen Bildung, Gender Studies, Politikwissenschaft, öffentliche Ordnung, Sozialarbeit und Soziologie.

Durch die Bereitstellung von Metadaten und anderen deskriptiven Inhalten unterstützen diese Partnerschaften Bibliotheken bei der Darstellung ihrer elektronischen und materiellen Sammlungen umfassend und effizient. Weitere Informationen zu WorldCat Discovery und OCLC-Partnerschaften finden Sie auf der OCLC-Website.

Über OCLC

OCLC ist eine gemeinnützige globale Bibliotheks-Organisation mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, die es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Netzwerk von Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Services, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. Zusammen machen OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter*innen und Partner Erfolge möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken von OCLC, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: +1-614-761-5136