Deutsch

OCLC beruft eine heterogene Gruppe ein, um Erschließungsworkflows in Bibliotheken und Archiven neu zu konzipieren

Die Einberufung ist Teil eines achtmonatigen Projekts zur Erforschung inklusiver Erschließungspraxis.

DUBLIN, Ohio, 30. März 2021-OCLC hat von der Andrew W. Mellon Foundation Fördermittel erhalten, um eine heterogene Gruppe von Experten, Praktikern und Community-Mitgliedern einzuberufen, die Möglichkeiten zur Verbesserung von Erschließungspraxis, -tools, -infrastruktur und -workflows in Bibliotheken und Archiven ermitteln soll. Das mehrtägige virtuelle Meeting ist Teil eines achtmonatigen Projekts, Erschließungsworkflows neu gestalten.

In Zusammenarbeit mit Shift Collective, einem gemeinnützigen Beratungsunternehmen, das Kultureinrichtungen dabei unterstützt, durch nachhaltiges Engagement stärkere Gemeinschaften aufzubauen, sowie einer Beratergruppe aus Führungskräften aus den Communitys wird OCLC Folgendes tun:

  • Einberufung eines Dialogs mit Interessenvertretern der Communitys über die Frage, wie die systemischen Probleme von Voreingenommenheit und Rassismus innerhalb unserer derzeitigen Infrastruktur zur Erschließung der Bestände in Angriff genommen werden können.
  • Teilen Sie mit den Mitgliedsbibliotheken die Notwendigkeit, inklusivere und gerechtere Bibliotheksbestände aufzubauen und Erschließungsansätze bereitzustellen, die eine repräsentativere Darstellung und Auffindbarkeit von zuvor vernachlässigten oder falsch dargestellten Völkern, Ereignissen und Begebenheiten fördern.
  • Entwicklung einer Community-Agenda, die zur Klärung von Problemen für die Wissensarbeiter in Bibliotheken, Archiven und Museen sehr hilfreich sein soll. Sie wird Fragen zur Identifizierung von prioritären Bereichen adressieren, denen diese Einrichtungen Aufmerksamkeit schenken müssen, und wertvolle Hinweise für nationalen Agenturen und Anbieter liefern.

OCLC spielt eine entscheidende Rolle im bibliografischen Ökosystem für bibliothekstechnische Dienste und globale Recherche ein. OCLC und die Mitgliedsbibliotheken erstellen und verwalten gemeinsam WorldCat, das umfassende globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen.

„Wir haben Digby entwickelt, um Bibliotheksmitarbeitern zu helfen, produktiver und effizienter zu arbeiten“, sagt Mary Sauer-Games, OCLC Vice President, Global Product Management. „Es ist uns eine Ehre, mit Community-Partnern zusammenzuarbeiten, um veraltete, diskriminierende und verletzende Sprache in bibliografischen Beschreibungen zu untersuchen und zu beseitigen. Dieses Projekt ist ein bedeutender Schritt nach vorn, um diese Probleme in einem Umfang anzugehen, der zu einem dauerhaften Wandel führt.“

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger globaler Bibliotheksverbund mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, der es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Dienstleistungen, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner zusammen machen Erfolge möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken von OCLC, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: +1-614-761-5136