Deutsch

BCI entscheidet sich für WorldShare Management Services von OCLC als gemeinsame Serviceplattform für die Partnerschaft der Universitätsbibliotheken von Québec

Das Bureau de coopération interuniversitaire steigt für die Universitätsbibliotheken von Québec auf WorldShare um

DUBLIN, Ohio, 18. Juni 2019–Das Bureau de coopération interuniversitaire (BCI), ein Zusammenschluss der Universitäten in der Provinz Québec, hat WorldShare Management Services von OCLC als Bibliotheksservice-Plattform für 17 seiner Mitglieder ausgewählt.

WorldShare Management Services (WMS) ist eine cloudbasierte Bibliotheks-Serviceplattform mit WorldCat als Grundlage, die es Bibliotheksmitarbeitern ermöglicht, die kollaborativen Daten und Arbeiten von Bibliotheken weltweit für effizientere Arbeitsabläufe zu nutzen. WMS ermöglicht es den Mitarbeitern auch, Ressourcen in allen Formaten besser zu verwalten und ihren Nutzern einen besseren Zugang zu den Sammlungen der Bibliothek und dem Wissen der Welt zu ermöglichen.

Auf die Entscheidung für WMS folgte ein mehr als einjähriger Prozess mit rigorosen Prüfungen. Bei diesem innovativen Projekt verfolgte das BCI unter anderem folgende Ziele: die Schaffung eines Netzwerks mit einer gemeinsamen Plattform für die teilnehmenden Bibliotheken aus Québec, Flexibilität, die es einzelnen Institutionen ermöglicht, ihre Identität zu wahren, die Ausdehnung der Kooperation zwischen den Mitgliedsbibliotheken über die gemeinsame Plattform und die Verbesserung der Nutzererfahrung durch einen zusammengefassten Gesamtkatalog in einer zweisprachigen Umgebung.

„Die Partnerschaft der Universitätsbibliotheken in Québec freut sich, bei diesem Projekt mit OCLC zu kooperieren, denn es geht bei diesem Projekt um viel mehr als nur den Erwerb einer technischen Infrastruktur. Die WMS-Umgebung ermöglicht es uns, die Forscher, Professoren und Studierenden noch besser bei ihren Aktivitäten zu unterstützen. Die neue Plattform hilft uns dabei, unsere Prozesse und unsere Fähigkeit zur Zusammenarbeit zu optimieren. Außerdem bietet sie die Gelegenheit, unsere Services zu verbessern und auszudehnen. Dies ist ein vielversprechendes Projekt für die Universitäten in Québec“, freut sich Caroline Lessard, Directrice du soutien aux études et des bibliothèques à l'Université du Québec und Vorsitzende des Sous-comité des bibliothèques du BCI.

„Wir heißen die Universitätsbibliotheken von Québec in der WorldShare-Community herzlich willkommen“, so Bruce Crocco, OCLC Vice President, Library Services for the Americas. „Dass sich BCI für WMS entschieden hat, zeigt, dass OCLC in der Lage ist, ARL- sowie große akademische und zweisprachige Bibliotheksgruppen zu unterstützen. WMS hilft den Universitätsbibliotheken in Québec dabei, effizienter und stärker zusammenzuarbeiten. WMS eröffnet außerdem neue Chancen für die Universitätsbibliotheken, da sie mit anderen Bibliotheken aus der weltweiten WMS-Community zusammenarbeiten und von deren Arbeit profitieren können.“

OCLC und BCI haben vereinbart, eine Spezialfunktion gemeinsam zu entwickeln, mit der die Suchvorgänge von zwei- und mehrsprachigen Nutzern verbessert wird. Hierfür sorgt eine Kombination aus Tools auf der Grundlage von künstlicher Intelligenz, automatisierter Übersetzung und der Verwendung kontrollierter Terminologie wie etwa dem Répertoire des vedettes-matière (RVM; Schlagwortverzeichnis). Die Nutzer müssen zum Abrufen von Datensätzen nicht immer wieder dieselben Suchvorgänge durchführen.

Gemeinsam verfügt der Zusammenschluss der Universitätsbibliotheken von Québec über 10 Millionen Titel in gedruckter und elektronischer Form. Die BCI-Partnerschaft umfasst französisch- und englischsprachige wissenschaftliche Bibliotheken. Die Datensätze werden in einem Gesamtkatalog für eine zweisprachige Gemeinschaft verwaltet. Sobald Medien verfügbar sind, werden sie unter allen Partnerbibliotheken in WMS zirkuliert.

Die Entscheidung des BCI für WMS fußt auf mehreren großen Kooperationsinitiativen, die OCLC in letzter Zeit in Kanada gestartet hat. Library and Archives Canada (LAC) nutzt nun WorldShare Management Services als Plattform für das Management von Bibliotheksservices und von zwei Normdateien (French Names und Canadian Subject Headings). LAC ist seit Dezember 2018 unter dem Namen Aurora über WMS verfügbar. LAC nutzt ebenfalls WorldCat als Grundlage für den neuen kanadischen Gesamtkatalog Voilà, der ebenfalls im Jahr 2018 an den Start ging. Die University of Winnipeg (Dezember 2018) und die McGill University (Mai 2019) nutzen ebenfalls seit Kurzem WMS.

Weitere Informationen über WorldShare Management Services finden Sie auf der OCLC-Website.

Informationen zum BCI

Da Bureau de coopération interuniversitaire (BCI) ist eine Organisation, die die Universitäten der Provinz Québec vertritt. Sein Mandat fußt auf der Zusammenarbeit zwischen den Universitäten von Québec und auf der Bereitstellung allgemeiner Services. Das BCI spielt eine wesentliche Rolle bei der Optimierung der Ressourcen, die die Provinz Québec in Forschung und Lehre auf Universitätsebene steckt.


Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger, weltweit tätiger Bibliotheksverbund, der gemeinsam nutzbare technische Dienste, Lösungen und Gemeinschaftsprogramme bereitstellt, damit Bibliotheken die Bereiche Lernen, Forschen und Innovationen besser voranbringen können. Über OCLC füllen und pflegen die Mitgliedsbibliotheken WorldCat, das umfassendste globale Netzwerk von Daten zu Bibliothekssammlungen und -diensten. Einen Effizienzgewinn für Bibliotheken verspricht das von OCLC bereitgestellte WorldShare, ein vollständiges Paket mit Bibliotheksverwaltungsanwendungen und -diensten, die auf einer offenen, cloudbasierten Plattform basieren. Über ihre Zusammenarbeit und das Teilen des gesammelten Wissens der Welt können die Bibliotheken Menschen dabei helfen, Antworten zur Lösung ihrer Probleme zu finden. Zusammen als OCLC machen die Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner echte Durchbrüche möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken von OCLC, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136