Deutsch

OCLC unterzeichnet Vereinbarungen mit weltweit führenden Verlagen, um mehr Inhalte über Bibliotheken auffindbar zu machen

DUBLIN, Ohio, 31. Januar 2018OCLC hat Vereinbarungen mit angesehenen Verlagen aus aller Welt unterzeichnet, um Metadaten für hochwertige Bücher, E-Books, Zeitschriften, Datenbanken sowie weitere Materialien hinzuzufügen, durch die ihr Inhalt mithilfe von WorldCat Discovery gefunden werden kann.

„OCLC geht im Namen der Mitglieder Partnerschaften mit internationalen Inhaltsanbietern ein, um die Auffindbarkeit der wichtigsten und beliebtesten Ressourcen der Bibliotheken sowie den Zugriff darauf gewährleisten zu können“, erläutert Suzanne Kemperman, OCLC Director, Business Development and Publisher Relations. „Diese hochwertigen Inhalte stammen aus einem breiten Spektrum von Themenbereichen, darunter sowohl Bestseller als auch die neuesten wissenschaftlichen Studien, in sämtlichen Formaten. OCLC ist stolz darauf, mit diesen renommierten Verlagen aus aller Welt zusammenzuarbeiten und so vielfältige Wissensressourcen in über 260 Sprachen über WorldCat Discovery zugänglich zu machen.“

Es bestehen Vereinbarungen zwischen OCLC und 325 Verlagen und Informationsanbietern über die Bereitstellung von Metadaten, um Wissenschaftlern, Lehrkräften und Studenten die Suche nach wichtigen Ressourcen sowie den Zugriff darauf zu erleichtern. Kürzlich unterzeichnete OCLC Vereinbarungen mit folgenden Inhaltsanbietern:

  • Asahi Shimbun hat seinen Sitz in Tokio, Japan, veröffentlicht Tageszeitungen und bietet weitere Dienstleistungen an. Seine Online-Datenbank namens Kikuzo II Visual ist die größte Datenbank für Zeitungsartikel in Japan. Darin können 15 Millionen Artikel und Anzeigen aus Zeitungen aus mehr als 138 Jahren durchsucht werden, von der ersten Ausgabe im Jahre 1879 (Meiji 12) bis heute.
  • East View Information Services mit Sitz in Minneapolis, Minnesota, USA, ist ein führender Anbieter von englischsprachigen und aus der Fremdsprache übersetzten Informationsprodukten und -dienstleistungen. Dazu zählen beispielsweise russische, chinesische und arabische Datenbanken, Zeitschriften, Bücher und Mikroformen. Das Unternehmen bedient alle Regionen und viele Marktsegmente.
  • Hogrefe mit Sitz in Göttingen und Boston, Massachusetts, USA, ist der führende europäische Wissenschaftsverlag in Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie. Die Themen Pflege, Gesundheitsberufe, Gesundheitswesen und Medizin ergänzen dieses Kernprogramm.
  • Kluwer Law International B.V. gehört zur Wolters Kluwer Legal and Regulatory-Gruppe und ist im niederländischen Dordrecht ansässig. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von intelligenten Informationen und elektronischen Lösungen für Fachleute aus den Bereichen Recht und Wirtschaft sowie für Expertenbildungsressourcen für Jurastudenten und -lehrkräfte.
  • kubikat ist der gemeinsame Bibliothekskatalog der deutschen universitätsunabhängigen kunsthistorischen Forschungsinstitute Kunsthistorisches Institut Florenz, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, und Bibliotheca Hertziana (MPI), Rom. Die Datenbank enthält zurzeit weit über 1,7 Mio. Titelnachweise, davon über 900.000 Einträge für Aufsätze aus Fachzeitschriften, Kongresspublikationen, Festschriften, Ausstellungspublikationen. Der kukbikat ist damit die größte kunsthistorische Bibliotheksdatenbank weltweit.
  • Mergent ist in New York, USA, ansässig und ist ein weltweit führender Anbieter von Geschäfts- und Finanzdaten zu börsennotierten Unternehmen und Personengesellschaften. Unternehmen und Finanzinstitute sowie akademische und öffentliche Bibliotheken schätzen Mergent als vertrauenswürdigen Partner.
  • Das in New York, USA, ansässige Practising Law Institute (PLI) ist eine gemeinnützige Weiterbildungsorganisation, die das Ziel verfolgt, Anwälte und andere Fachleute durch Fortbildungsprogramme, Webcasts und Veröffentlichungen stets auf dem neuesten Stand in ihrem jeweiligen Bereich zu halten.

Die Metadaten von vielen dieser Verlage werden den Benutzern basierend auf individuellen Vereinbarungen auch über andere OCLC-Dienste zur Verfügung gestellt. Einzelheiten darüber, wie diese Metadaten im Rahmen des Bibliotheksmanagements verwendet werden können, werden den Nutzern von OCLC bei Verfügbarkeit der Daten mitgeteilt.

Durch die Bereitstellung von Metadaten und anderen deskriptiven Inhalten unterstützen diese Partnerschaften Bibliotheken bei der Darstellung ihrer elektronischen und materiellen Sammlungen umfassend und effizient. Weitere Informationen zu WorldCat Discovery und OCLC-Partnerschaften finden Sie auf der OCLC-Website.

WorldCat Discovery bietet über 3 Milliarden Datensätze elektronischer, digitaler und physischer Ressourcen, einschließlich Artikel, Bücher, Dissertationen und audiovisuelle Materialien zur Unterstützung von Bibliotheken und Informationssuchenden.

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger globaler Bibliotheksverbund mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, der es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Dienstleistungen, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner zusammen machen Erfolge möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken des OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136