Deutsch

WorldCat-Logo

Datenstrategie

Fördern Sie die Forschung an der Quelle.

Die Recherchegewohnheiten haben sich geändert. Für Bibliotheken ist es längst nicht mehr ausreichend, ihre Informationsressourcen nur für die Nutzer zur Verfügung zu stellen. Sie müssen die Informationen dort sichtbar machen, wo Informationssuchende ihre Recherche beginnen. WorldCat bietet Bibliotheken eine Möglichkeit, ihre Bestände auf Websites außerhalb von Bibliothekskatalogen in einem Format anzuzeigen, das von Suchmaschinen, Quellenverwaltungssystemen, Universitätsplattformen, Rechercheportalen und anderen Informations-Websites gelesen und verarbeitet werden kann.

drei Bilder von Personen mit Laptops oder Tablets
Matthijs van Otegem [Foto]

„Kein Einstiegspunkt…“

„Anfangs gab es ein Gebäude und Informationen und wir haben von den Menschen erwartet, dass sie zu uns in unser Gebäude kommen. Dann wurden diese Informationen digitalisiert und wir haben von den Menschen erwartet, dass sie unsere Website im Internet aufrufen. Nun gibt es keinen festen Einstiegspunkt mehr. Es ist unsere Aufgabe, uns anzupassen.“

Matthijs van Otegem
Managing Director
Erasmus-Universität Rotterdam
Rotterdam, Südholland, Niederlande

Die einzigartige Rolle von WorldCat in Bezug auf Linked Data

Jay Weitz [Foto]

„Die zuverlässigsten Quellen…“

„Bibliotheken zählen seit jeher zu den zuverlässigsten Quellen für exakte Informationen. Auf unserem Weg in eine Zukunft mit Linked Data hat dieses institutionelle Vermächtnis an maßgeblichen Daten zunehmend an Bedeutung gewonnen. Bei OCLC nehmen meine Kollegen und ich diese Tatsache sehr zu Herzen. Wir sind dabei zwar nicht immer erfolgreich, aber unser Ziel ist es und ist es schon immer gewesen, bibliografische und Normdaten fortlaufend zu verbessern, da die Welt zunehmend auf diese Daten angewiesen ist.“

Jay Weitz
Senior Consulting Database Specialist, Data Services and WorldCat Quality Management
OCLC
Dublin, Ohio, USA

Die Bibliotheksdaten in WorldCat kodieren einige der wichtigsten, einzigartigsten und maßgeblichsten Informationsquellen der Welt. Wenn diese Informationen im Internet in Form von „Entitäten“ mit verknüpften Beziehungen referenziert werden, können diese Daten in mehr Websites und Online-Tools eingebettet und dort gelesen werden als herkömmlich formatierte bibliografische Daten. Bibliothekare können diese Daten besser nutzen und die Aufmerksamkeit von anderen Quellen wieder verstärkt auf die Bibliotheken lenken. Daduch können sie ihre Relevanz innerhalb des Informationsökosystems ausbauen. WorldCat enthält mehr Bibliotheksdaten als jede andere Quelle und wird kontinuierlich weiter ausgebaut, um mit den sich verändernden Gewohnheiten bei der Online-Recherche Schritt halten zu können.

Untersuchungen und Tests seitens OCLC in Kombination mit weltweit laufenden Bibliotheksprojekten haben gezeigt, dass Linked Data zahlreiche Verbesserungen mit sich bringen würden. Um zu zeigen, welche Möglichkeiten Linked Data bieten, sind umfassende gemeinsame Anstrengungen erforderlich. Wir verpflichten uns zur Zusammenarbeit mit OCLC-Mitgliedsbibliotheken und Partnern, um dieses Ziel zu erreichen.

Erste Schritte mit Linked Data

Entitäten in WorldCat stellen eine Möglichkeit dar, um alle Versionen von Werken, Orten, Konzepten, Personen, Organisationen, Ereignissen oder anderen Datentypen zu gruppieren. WorldCat Work-Entitäten stehen den Entwicklern bereits zur Verfügung und WorldCat Person-Entitäten befinden sich in der Entwicklung.

Gemeinsame Nutzung des Weltwissens durch Linked Data

OCLC beteiligt sich auch weiterhin sehr engagiert an Diskussionen und Aktivitäten zu Linked Data und zur Zukunft der Datenintegration im Internet. OCLC Research forscht weiterhin nach Möglichkeiten für Forscher und Bibliotheken, Linked Data besser nutzbar zu machen.

Wir haben eine internationale Studie unter mehr als 150 Bibliotheksprojekten durchgeführt, um verstehen zu können, wie Bibliotheken Linked Data nutzen und in Zukunft nutzen möchten. Anhand dieser Informationen haben neue experimentelle Dienste wie WorldCat Identities entwickelt, die Linked Data für Suchmaschinen erstellen. Außerdem haben Mitglieder des Teams von OCLC Research diverse Bücher, Kapitel und Artikel zu diesem Thema veröffentlicht.

Initiativen zur Datenverarbeitung der Zukunft

OCLC arbeitet weiter an der Verbesserung seiner Produkte und greift dabei auf die volle Leistungsfähigkeit von WorldCat zurück. Auf der Basis unserer Forschungs- und Pilotprogramme zu Linked Data suchen wir aktiv nach Möglichkeiten, um Linked-Data-Beziehungen in WorldCat einzubetten und so dafür zu sorgen, dass die Nutzer auf ihre Suchanfragen aussagekräftige und relevante Ergebnisse erhalten. Weitere Informationen zu den herunterladbaren Datensätzen von WorldCat finden Sie im OCLC-Entwicklernetzwerk.

WorldCat Works

Im April 2014 veröffentlichte OCLC 197 Millionen WorldCat Work-Entitäten, die verschiedene Manifestationen einer Ressource in einem maßgeblichen Eintrag zusammenfassen. Seit April 2017sind über 215 Millionen WorldCat Work-Entitäten verfügbar. WorldCat Work-Entitäten verknüpfen alle Beschreibungen zu einem Werk, wobei Variationen bei Titel, Verlag, Name des Autors, Themenüberschrift und weiteren bibliografischen Daten kein Problem darstellen. Durch die Verknüpfung dieser Beschreibungen werden Bibliotheksressourcen auf beliebten Websites zugänglicher, auf denen Informationssuchende ihre Recherche beginnen.

Beispiel für eine WorldCat Work-Entität

WorldCat Person

Entitäten aus WorldCat Person führen Informationen zu einer bestimmten Person in einer kurzen Beschreibung zusammen, die verschiedene Formate des Namens der Person, von der Person geschaffene Werke sowie Informationsquellen zur Biographie der Person enthalten. Seit April 2017finden sich in WorldCat Person über 117 Millionen Beschreibungen zu Autoren, Regisseuren, Musikern und weiteren Persönlichkeiten, die direkt aus WorldCat zusammengestellt wurden. Kürzlich führte OCLC ein Linked-Data-Pilotprogramm durch, in dessen Rahmen Bibliotheken WorldCat Person in ihren normalen Arbeitsabläufen verwendeten.

Beispiel für eine Entität aus WorldCat Person

Linked Data als gemeinsame Anstrengung

OCLC arbeitet eng mit anderen Organisationen wie etwa der Library of Congress, W3C und anderen Datenstandardisierungsgruppen zusammen, um sich an Diskussionen und Initiativen zu Linked Data zu beteiligen. Dadurch ist gewährleistet, dass Bibliotheksdaten im Internet ebenfalls verfügbar sind. Wir sind der Ansicht, dass MARC-Daten eines Tages durch Linked Data ersetzt werden. Durch die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und die Bereitstellung von WorldCat-Daten erhöhen wir den Nutzen von WorldCat und stellen sicher, dass Bibliotheken auch in der Zukunft des Informationsmanagements über ein Sprachrohr verfügen.

BIBFRAME

OCLC verpflichtet sich auch weiterhin zur Zusammenarbeit mit der Library of Congress und der Gemeinschaft der Bibliotheken, um bei der Fertigstellung des BIBFRAME-Standards zu helfen, einem sich weiterentwickelnden Modell, mit dem bibliografische Daten geteilt und zusammengeführt werden können. Während sich verschiedene Varianten entwickeln, werden wir die Auswertung von BIBFRAME-Daten fortführen, damit wir für unsere Planungen im Zusammenhang mit Linked Data ein Ziel vorgeben können, das allen OCLC-Mitgliedern die weitere Registrierung ihrer Sammlungen in WorldCat ermöglicht.

Schema.org

Die Zusammenarbeit von OCLC und W3C hat dazu geführt, dass WorldCat-Entitäten im Vokabular vonschema.org gekennzeichnet werden, damit Suchmaschinen und andere Systeme Bibliotheksdaten nach Informationen durchsuchen und sie abrufen können. Dieses Standardvokabular, das von führenden Technologieunternehmen entwickelt und gesponsort wurde, fungiert als die Datensprache, die von modernen Suchmaschinen am besten verstanden wird. Die Nutzung von schema.org durch WorldCat hat für mehr Traffic auf den Websites der Bibliotheken gesorgt und die Workflows für Auswahl, Übernahme und Lizenzierung verbessert.