Deutsch

Partnerschaft unterstützt die neue Förderungsstudie „From Awareness to Funding“

CHICAGO, 20. September 2017—Die Public Library Association (PLA), eine Abteilung der American Library Association (ALA), die ALA Office for Library Advocacy und OCLC geben bekannt, dass sie eine Partnerschaft eingegangen sind, um ein Update für den 2008 verfassten Bericht „From Awareness to Funding: A Study of Library Support in America“ zu produzieren. In diesem Bericht wurden die Einstellungen und Auffassungen von Wählern bezüglich der Finanzierung von Bibliotheken untersucht.

„Ich bin eine von Tausenden Bibliotheksvertretern, die die Studie „From Awareness to Funding“ genutzt haben, um solche Wähler zu verstehen und anzusprechen, die wir zur Unterstützung lokaler Finanzierungsinitiativen benötigen“, so PLA President Pam Smith, eine von vier Bibliotheksberatern, die die neuen Forschungsarbeiten leiten. „Die PLA freut sich auf die Zusammenarbeit mit OCLC und der ALA Office for Library Advocacy, um diese hervorragende Ressource zu aktualisieren und Informationen darüber zu erlangen, wie wir die öffentlichen Bibliotheken in unserem Land unterstützen können.“

Diese wichtige Studie wurde angestoßen, um zu forschen, Strategien zu entwickeln, Material zu erstellen und das Potenzial von Marketing- und Kommunikationsprogrammen zu bewerten, die auf eine Erhöhung und nachhaltige Entwicklung der Finanzierung von öffentlichen Bibliotheken in den USA ausgerichtet sind. Diese Studie sorgte erstmalig dafür, dass die Finanzierung und Unterstützung von Bibliotheken in den Fokus von US-Wählern gerückt wurden, was zu einer Revolutionierung der Unterstützungsaktionen für Bibliotheken geführt hat. Sie enthielt u. a. Folgendes:

  • Die Unterstützung von Bibliotheken ist nur geringfügig mit den Besucherzahlen von Bibliotheken verbunden;
  • die Wahrnehmung von Bibliotheksmitarbeitern ist ein wichtiger Faktor für die finanzielle Unterstützung von Bibliotheken, und
  • Wähler, die eine Bibliothek als eine „transformative“ und nicht als eine „informative“ Kraft wahrnehmen, sorgen mit höherer Wahrscheinlichkeit für eine Erhöhung der Steuern zur Unterstützung von Bibliotheken.

„OCLC freut sich auf die Zusammenarbeit mit PLA und der ALA Office for Library Advocacy bei dieser Aktion“, erklärt Lorcan Dempsey, Vice President of Membership and Research und OCLC Chief Strategist. „Die Forschungsergebnisse werden eine wichtige Grundlage für alle bieten, die die heutige Stellung der öffentlichen Bibliotheken verstehen möchten und daran arbeiten, deren Zukunft zu sichern.“

Wie bereits im Jahr 2008 führt Leo Burnett derzeit eine nationale Haushaltserhebung durch, die im nächsten Monat veröffentlicht wird. Diese neue Erhebung enthält zusätzliche Fragen in Bezug auf die öffentliche Finanzierung von Bibliotheken sowie auch zusätzliche Antwortoptionen in Bezug auf Programme und Dienste, die in den letzten Jahren von Bibliotheken aufgenommen wurden. Der neue Bericht soll Anfang 2018 veröffentlicht werden.

Über die Public Library Association

Die Public Library Association (PLA) ist der größte Verband, der sich der Unterstützung der Mitarbeiter öffentlicher Bibliotheken verschrieben hat, um deren einzigartige und sich stets wandelnde Bedürfnisse zu erfüllen. Der Verband wurde 1944 gegründet und hat inzwischen fast 9.000 Mitglieder in den Bibliotheken großer und kleiner Kommunen in den Vereinigten Staaten und Kanada. Aber auch weltweit verzeichnet die PLA eine immer größer werdende Präsenz. Die PLA bietet Möglichkeiten für die Weiterbildung, einzigartige Initiativen für öffentliche Bibliotheken und eine Konferenz, auf der Mitarbeiter öffentlicher Bibliotheken wichtige Beziehungen knüpfen können. In Zusammenarbeit mit ihrer übergeordneten Organisation, der American Library Association, möchte die PLA ihren Mitgliedern dabei behilflich sein, die wichtige Institution öffentlicher Bibliotheken zu gestalten. Zu diesem Zweck bietet sich der Verband den Leitern öffentlicher Bibliotheken als wichtiger Verbündeter an.

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger globaler Bibliotheksverbund mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, der es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Dienstleistungen, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner zusammen machen Erfolge möglich.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136