Deutsch

Inzwischen nutzen 100 Bibliotheken Tipasa, das System für die Fernleiheverwaltung

Das neue Cloud-basierte ILL-Verwaltungssystem, das eine robuste Benutzeroberfläche, Textbenachrichtigungen und ein reaktionsfähiges Design bietet, wird von den Bibliotheken schnell angenommen.

DUBLIN, Ohio, 7. September 2017 – Bereits acht Monate nach seiner Einführung nutzen 100 Bibliotheken Tipsasa, das erste Cloud-basierte System für die Fernleiheverwaltung, mit dem routinemäßige Aus- und Verleihfunktionen einzelner Bibliotheken automatisiert werden.

Tipasa, das neue System für die Fernleiheverwaltung, das auf der OCLC WorldShare-Technologieplattform aufbaut und damit die Vorteile des weltweit größten Netzwerks für die gemeinsame Nutzung von Ressourcen nutzt, wurde von OCLC im Januar eingeführt. Mit Tipasa wurden die Funktionen und die Funktionalität des Windows-basierten ILLiad- Service neu überdacht und in die Cloud verlegt. Da Updates und Erweiterungen in einem Cloud-basierten System automatisch erfolgen, erfordert Tipasa nur wenige IT-Ressourcen. Die Benutzeroberfläche ist bedienerfreundlich und ermöglicht eine problemlose Einarbeitung von Mitarbeitern, freiwilligen Helfern und studentischen Hilfskräften.

Tipasa wird von OCLC schrittweise weiterentwickelt. Im Lauf der Zeit sollen weitere Funktionen ergänzt werden. So soll etwa Ende des Jahres RapidILL integriert werden. Benutzer von ILLiad werden auf Tipasa umsteigen, da dessen Funktionsumfang im neuen System bereits vorhanden ist. ILLiad wird jedoch trotz der Erweiterung von Tipasa auch weiterhin unterstützt.

„Tipasa wurde im Januar mit Funktionen veröffentlicht, die auf bestimmte Arten von Bibliotheken zugeschnitten waren. Von diesen wurde die Software auch sehr gut angenommen“, sagt Mary Sauer-Games, OCLC Vice President, Product Management. „Um den Anforderungen von Bibliotheken und ihren Benutzern gerecht zu werden, wird Tipasa kontinuierlich weiterentwickelt. Wir arbeiten bei der Weiterentwicklung von Tipasa eng mit der ILL-Community zusammen und wissen ihre Unterstützung und ihr Engagement sehr zu schätzen.“

„Wir sind absolut zufrieden mit Tipasa“, sagt Margy Warner, Head of Public Services, St. Edward's University. „Wir wissen die Cloud-basierte Software sehr zu schätzen. Unsere ILL-Abläufe sind dadurch intuitiver geworden. Und seit der Migration sind von unseren Benutzern kaum Klagen zu hören, was bedeutet, dass das System gut funktioniert. Auch vom Community Center bin ich wirklich begeistert. Dank ihm sind wir stets über alles bestens informiert, es ermöglicht die Kommunikation mit anderen Tipasa-Nutzern und wir können die Community um Hilfe bitten.“

Für Bibliotheken, die über eine Migration auf Tipasa nachdenken, stehen diverse Ressourcen zur Verfügung, um mehr über das System, die bereits angeschlossenen Bibliotheken und die Mitglieder der OCLC ILL-Beratungsgruppe zu erfahren. Auch für ILLiad-Bibliotheken, die an einem Umstieg auf Tipasa interessiert sind, ist ein Community Center-Bereich vorhanden.

Derzeitige Nutzer von Tipasa können auf das OCLC Community Center zugreifen, um eine Online-Verbindung herzustellen, Best Practices auszutauschen, über neue Produktversionen auf dem Laufenden zu bleiben und Vorschläge zur Verbesserung der Dienste von OCLC zu machen. Vom Community Center aus können die Nutzer außerdem auf die Support- und Schulungswebsite von Tipasa zugreifen, auf der eine umfassende Auswahl an Schulungs- und Dokumentationsressourcen zur Verfügung steht.

Tipasa ergänzt eine stets wachsende Liste mit OCLC-Lösungen für die gemeinsame Nutzung von Ressourcen. WorldShare Interlibrary Loan (ILL) von OCLC bietet wichtige Fernleihedienste für Tausende Bibliotheken weltweit. Des Weiteren hat OCLC im Januar Relais International übernommen, den Marktführer im Bereich Verbandsleihe Gemeinsam wird mit diesen Systemen und Dienstleistungen ein umfassendes Angebot von Lösungen für die gemeinsame Nutzung von Ressourcen für Bibliotheken weltweit bereitgestellt.

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger globaler Bibliotheksverbund mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, der es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Dienstleistungen, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner zusammen machen Erfolge möglich.

OCLC, Tipasa, WorldCat, WorldCat.org, WorldShare ILL und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken des OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136