Deutsch

23 weitere Bibliotheken treten der Community von OCLC WorldShare Management Services bei

Immer mehr Bibliotheken weltweit entscheiden sich für einen Umstieg auf die Cloud-basierte Plattform für Bibliotheksdienste von OCLC

DUBLIN, Ohio, 21. Juni 2017 – In den letzten zwölf Monaten haben sich 23 weitere Bibliotheken für OCLC WorldShare Management Services entschieden, das Bibliotheksmanagementsystem, das Bibliotheksbenutzern effiziente Backoffice-Vorgänge, integrierte Dienste sowie eine überaus benutzerfreundliche Rechercheoberfläche bietet.

Die Cloud-basierte Bibliotheksdienstplattform WorldShare Management Services (WMS) stellt alle Anwendungen bereit, die zur Verwaltung einer Bibliothek benötigt werden. Dazu zählen Akquisitionen, Ausleihe, Metadaten, Lizenzverwaltung und ein Recherchedienst für Bibliotheksbenutzer. Sie stellt außerdem eine Reihe von Berichten bereit, die Bibliotheken bei der besseren Einordnung ihrer Aktivitäten unterstützen und im Zeitverlauf einen Überblick über ihre wichtigen Kennzahlen gewähren.

„Wir rechnen mit einer enorm hohen Rendite, indem wir eine effiziente Benutzererfahrung bieten, die sowohl die Schätze unserer eigenen Bibliothek präsentiert als auch den Zugriff auf Ressourcen ermöglicht, die wir nur aufgrund unserer Mitgliedschaft in der globalen OCLC-Community zur Verfügung stellen können“, sagt Lisa S. Blackwell, Director of Library Services, Chamberlain University.

Als Bestandteil des OCLC-Bibliotheksverbunds arbeiten die WMS-Bibliotheken über die Umgebung von WorldShare Hand in Hand. Bibliothekare können miteinander in Verbindung treten und so Best Practises, Erfahrungen und Fachwissen austauschen. Außerdem können sie über ein rund um die Uhr verfügbares OCLC Community Center Anregungen beisteuern. Des Weiteren können Bibliothekare über persönliche Treffen oder virtuelle WMS Community Meetings in Kontakt treten.

„Die Silverman Library des Bergen Community College hat sich sowohl wegen dem Umfang von WorldCat als auch wegen dem enthaltenen WorldCat Discovery Service für WMS entschieden. Wir befinden uns derzeit noch in der Implementierungsphase, freuen uns jedoch schon jetzt darauf, WMS noch im August und somit vor dem Start des neuen Studienjahres in Betrieb nehmen zu können“, sagt David Marks, Dean of the Library, Bergen Community College.

„Viele vergleichbare Einrichtungen im Regional University System of Oklahoma (RUSO) haben sich für WMS entschieden“, sagt Jason Dupree, Director of Libraries, Southwestern Oklahoma State University Libraries. „Unsere Wahl fiel auf WMS, weil wir unsere Arbeitsabläufe effizienter gestalten, die vorhandene Infrastruktur durch eine Cloud-basierte Lösung ersetzen und die Ausgaben im Zusammenhang mit der Pflege eines Bibliothekssystems senken wollten.“

„Wir entschieden uns für eine Migration auf WMS, da die Bibliothek ihren Benutzern dadurch ein innovatives integriertes Bibliothekssystem bieten kann, das außerdem kostengünstig ist“, sagt Don Essex, Director of Weis Library, Washington Adventist University. „Die Art und Weise, wie das System elektronische Ressourcen verwaltet und die Fernleihe in den Rechercheprozess integriert, finden wir besonders ansprechend.“

Unter den neuesten Abonnenten von WMS befindet sich die Library and Archives Canada, die mit OCLC die Vereinbarung getroffen hat, WMS als Bibliotheksdienstplattform zu nutzen und ihren National Union Catalogue in WorldCat zu übertragen. Mit dem NATO Defense College in Rom, Italien, hat die anerkannteste wissenschaftliche Einrichtung der NATO dieses Jahr ebenfalls den Umstieg auf WMS bekanntgegeben.

Folgende Bibliotheken haben sich neben anderen in jüngster Zeit für WMS entschieden:

  • Aquinas College, Nashville, Tennessee
  • Becker College, Worcester, Massachusetts
  • Bergen Community College, Paramus, New Jersey
  • Chamberlain University, Downers Grove, Illinois
  • Centro Tecnico per il Consumo, Florenz, Italien
  • Daemen College, Amherst, New York
  • Gustavus Adolphus College, St. Peter, Minnesota
  • HU University of Applied Sciences Utrecht, Niederlande
  • Huston-Tillotson University, Austin, Texas
  • Invalsi, Rom, Italien
  • Istituto Innocenti, Florenz, Italien
  • Johnson C. Smith University, Charlotte, North Carolina
  • Lucile Packard Children's Hospital at Stanford, Palo Alto, Kalifornien
  • Nichols College, Dudley, Massachusetts
  • Oklahoma Christian University, Edmond, Oklahoma
  • Protestant Theological University, Amsterdam, Niederlande
  • Raritan Valley Community College, Branchburg, New Jersey
  • Southwestern Oklahoma State University, Weatherford, Oklahoma
  • Trevecca Nazarene University, Nashville, Tennessee
  • Universita degli Studi di Enna „Kore“, Enna, Sizilien, Italien
  • University College Wiener Neustadt, Österreich
  • Wageningen University and Research Center, Wageningen, Niederlande
  • Washington Adventist University, Takoma Park, Maryland

Bibliotheken weltweit verwenden WMS, um bibliografische Datensätze, Verlags- und Knowledge Base-Daten, Datensätze sonstiger Anbieter, Zeitschriftendaten und vieles mehr gemeinsam zu nutzen. Mit OCLC WorldCat als Grundlage, ermöglicht WMS Bibliotheken zur Straffung ihrer Arbeitsabläufe, auf Daten und Entwicklungen anderer Bibliotheken weltweit zuzugreifen. WMS schafft für die Bibliotheken darüber hinaus die Möglichkeit, gemeinsam an der Nutzung und Entwicklung von Innovationen, Applikationen, Infrastruktur, Zukunftsvisionen und Erfolgsmodellen im Sinne ihrer Benutzer zu arbeiten.

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger globaler Bibliotheksverbund mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, der es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliotheksbeständen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Dienstleistungen, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner zusammen machen Erfolge möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken des OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136