Deutsch

Fünf Bibliothekare als Stipendiaten der IFLA/OCLC 2017 ausgewählt

Die Stipendiaten des Jahres 2017 kommen von den Philippinen, aus Uganda, Vietnam, Sambia und Zimbabwe

DUBLIN, Ohio, 16. August 2016 – OCLC und die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) hat fünf Bibliothekare benannt, die 2017 am Jay Jordan IFLA/OCLC Early Career Development Stipendium teilnehmen werden. Das Stipendium unterstützt Bibliothekare und Informationswissenschaftler aus Entwicklungsländern.

Die Stipendiaten der IFLA/OCLC 2017 wurden heute während der Pressekonferenz auf dem World Library and Information Congress: 82nd IFLA General Conference and Assembly in Columbus, Ohio, USA, bekannt gegeben. Die Stipendiaten 2017 sind:

  • Patience Ngizi-Hara, The Copperbelt University, Sambia
  • Eric Nelson Haumba, YMCA Comprehensive Institute, Uganda
  • Sharisse Rae Lim, Nationalbibliothek der Philippinen
  • Jerry Mathema, Masiyephambili College, Simbabwe
  • Nguyen Van Kep, Hanoi University, Vietnam

Das IFLA/OCLC Stipendium bietet Weiterbildung auf hohem Niveau sowie Diskussionsmöglichkeiten mit einem breiten Themenspektrum aus den Bereichen Informationstechnik, Bibliotheksverwaltung und globales kooperatives Bibliothekswesen. MIt der Auswahl der fünf Stipendiaten nehmen an dieser Veranstaltung insgesamt 85 Bibliothekare und Informationswissenschaftler aus 38 Ländern teil.

„Seit das IFLA/OCLC Stipendium vor 15 Jahren ins Leben gerufen wurde, profitieren die damaligen Stipendiaten immer noch von dem dort vermittelten Wissen und den dort geknüpften gegenseitigen Verbindungent“, so Skip Prichard, OCLC-Präsident und CEO. „Diese hervorragenden Bibliothekare, die als IFLA/OCLC Stipendiaten ausgewählt wurden, werden später in ihren Heimatländern Bibliotheksleiter und Mentoren für andere. Das Stipendium befördert Innovationen im weltweiten Bibliothekswesen und ist für uns alle, die wir das Privileg haben, mit diesen zukünftigen Führungskräften disktieren zu können, sehr inspirierend. Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Jahr für uns, da wir den nächsten Stipendiaten-Jahrgang bei der IFLA WLIC 2016 in Columbus in der Nähe unseres Hauptsitzes begrüßen dürfen.“

Während der vierwöchigen Veranstaltung diskutieren die Teilnehmer mit Führungskräften aus dem Bereich Bibliotheks- und Informationswissenschaften und nehmen an Bibliotheksbesuchen und Veranstaltungen zur beruflichen Fortbildung teil. Das Programm findet in der OCLC-Zentrale in Dublin, Ohio, USA statt.

„Die Zusammenarbeit im Bibliothekswesen, wie ich sie bei OCLC erlebt habe, leistet einen großen Beitrag zur Unterstützung nigerianischer Bibliothekare bei der Erfüllung der Informationsanforderungen des bevölkerungsreichsten Landes Afrikas“, meint Idowu Adegbilero-Iwari, Systems Librarian/Head, E-Library Services, Elizade University, Nigeria, und IFLA/OCLC Stipendiat 2016.

„Ich wusste, dass dieses Stipendium eine Chance war, die mein Leben verändern würde, und es hat mein Leben verändert“, sagt Shaharima Parvin, Library Circulation Officer, East West University, Dhaka, Bangladesh, und IFLA/OCLC Stipendiat 2016. „Mich weiterzubilden heißt, auch Bangladesch weiterzubilden.“

Ein kurzes Video-Interview mit Rashidah Bolhassan aus Malaysia, eine der ersten IFLA/OCLC-Stipendiaten. Heute ist sie CEO der Sarawak State Library in Malaysia.

Mitglieder des Auswahlausschusses für das Stipendium 2017 sind: Fiona Bradley, IFLA; Sarah Kaddu, National Library of Uganda; Nancy Lensenmayer, OCLC; und Susanne Riedel, Universitätsbibliothek Bielefeld, Deutschland.

Weitere Informationen über das IFLA/OCLC Stipendium finden Sie im folgenden Blog.

Über die IFLA

Die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) ist die führende internationale Interessenvertretung der Bibliotheken und Informationsdienstleister und deren Benutzer. Sie ist die globale Stimme des Informations- und Bibliothekarsberufs. 1927 in Edinburgh, Schottland, auf einer internationalen Konferenz gegründet, hat die IFLA heute 1500 Mitglieder in ca. 150 Ländern in aller Welt. 1971 wurde die IFLA in den Niederlanden registriert. Die Koninklijke Bibliotheek, die Nationalbibliothek der Niederlande in Den Haag, stellt freundlicherweise die Räumlichkeiten für die IFLA-Zentrale zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.ifla.org/.

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger globaler Bibliotheksverbund mit gemeinsam genutzten Technologiediensten sowie Forschungs- und Community-Programmen, der es Bibliotheken ermöglicht, Forschung, Lehre und Innovationen besser zu fördern. Durch OCLC erstellen und verwalten die Mitgliedsbibliotheken gemeinsam WorldCat, das umfassendste globale Datennetzwerk zu Bibliothekssammlungen und -diensten. Bibliotheken werden effizienter mit WorldShare von OCLC – einem vollständigen Paket an Anwendungen und Dienstleistungen, basierend auf einer offenen, cloudbasierten Plattform. Durch Zusammenarbeit und die Weitergabe des weltweit vorhandenen Wissens können Bibliotheken den Menschen dabei helfen, die Antworten zu finden, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. OCLC, Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner zusammen machen Durchbrüche möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken des OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkte, Dienstleistungen und eingetragene Firmennamen Dritter sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken der jeweiligen Eigentümer.

Ansprechpartner

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: +1-614-761-5136

IFLA/OCLC Stipendiaten 2017

Patience Ngizi-Hara


Patience Ngizi-Hara
Sambia

Eric Nelson Haumba


Eric Nelson Haumba
Uganda

Sharisse Rae Lim


Sharisse Rae Lim
Philippinen

Jerry Mathema


Jerry Mathema
Simbabwe

Nguyen Van Kep


Nguyen Van Kep
Vietnam