Deutsch

White Rose-Bibliotheken in Großbritannien setzen auf OCLC Sustainable Collection Services™ für die gemeinsame Verwaltung von Printmedien

Erster Verbund in Europa nutzt SCS-Tools zur Entwicklung einer gemeinsamen regionalen Sammlung gedruckter Medien.

DUBLIN, Ohio, Mai 2016 — Die White Rose Libraries, ein Verbund zwischen den Universitäten Leeds, Sheffield und York, wollen mit Hilfe von OCLC Sustainable Collection Services eine gemeinsam genutzte, regionale Sammlung gedruckter Medien aufbauen.

Die White Rose Libraries (WRL) setzen Sustainable Collection Services (SCS) dazu ein, um auf Verbundebene fundierte Entscheidungen über die physikalischen Bestände der Bibliotheken treffen zu können. Die WRL werden sich zunächst darauf konzentrieren, seltene Materialien zu bewahren sowie herauszuarbeiten, wie eine gemeinsame Bewahrungsverpflichtung aussehen kann. Darüber hinaus werden die SCS-Tools den Verbund darin unterstützen, Monographien auf Basis ihrer Nutzung und Präsenz in anderen Bibliotheken in Großbritannien und weltweit, besser verwalten zu können.

Die WRL werden dazu GreenGlass, die in SCS enthaltene Applikation zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen, verwenden. GreenGlass ermöglicht eine Echtzeit-Modellierung von verschiedenen Szenarien der Bestandsbewahrung sowie eine Visualisierung von Sammlungen. Dies liefert den teilnehmenden Bibliotheken und Verbünden eine Grundlage für die Ermittlung gemeinsamer Bestände und die Definition von Verantwortlichkeiten, wenn es um deren Erhalt geht.

„Wir freuen uns auf den Start dieses neuen Projekts mit unseren White Rose-Partnern und OCLC“, so Heidi Fraser-Krauss, Director of Information Services, Universität York. „Die durch das GreenGlass-Tool gewonnenen Daten werden uns einen neuen Einblick in unsere Bestände geben und eine gemeinsame strategische Planung ermöglichen. Dieses Tool hat ein erstaunliches Potenzial, die Bestandserhaltung und -entwicklung zu revolutionieren.“

„Meine Kollegen und ich freuen uns sehr, an einer wichtigen, strategischen Entwicklung für alle White Rose-Bibliotheken mitzuwirken“, sagte Stella Butler, University Librarian und Keeper of the Brotherton Collection, Universität Leeds. „GreenGlass wird uns ermöglichen, den Wert und das kulturelle Erbe unserer jeweiligen Sammlungen zu erhalten und gleichzeitig aus der effizienteren, gemeinsamen Verwaltung der Printmedienbestände Nutzen zu ziehen.“

„Dies ist ein weiterer, innovativer Schritt der White Rose-Bibliotheken in Richtung gemeinsame Bestandserhaltung und -entwicklung“, so Anne Horn, Director of Library Services und University Librarian, Universität Sheffield. „Wir arbeiten schon lange gemeinsam daran, die Art und den Umfang unserer Sammlungen zu verändern. Es ist sehr erfreulich, dass wir nun mit einem datengesteuerten Ansatz und ausgereifter Analyse unserer Sammlungen den nächsten Schritt wagen.“

Die gemeinsame Nutzung des gedruckten Medienbestands setzt wertvollen Raum in den Bibliotheken und lokale Ressourcen für die Entwicklung stark nachgefragter, spezialisierter Sammlungen frei, ohne weiterhin den Zugriff auf die größtmögliche Bandbreite vorhandener Ressourcen jeder WRL-Bibliothek zu gefährden.

„OCLC ist über die Zusammenarbeit mit den WRL höchst erfreut. Wir unterstützen diese Bibliotheken gerne dabei, die bestmögliche gemeinsame Printmedien-Sammlung auf regionaler Ebene zu entwickeln“, sagte Eric van Lubeek, Vice President, Managing Director, OCLC EMEA & APAC. „Die Gruppenfunktionalität bei GreenGlass dient ausdrücklich dem Zweck, Partnern, die sich Printmedien teilen, Informationen zu liefern und Entscheidungsprozesse zu erleichtern. Für die WRL bedeutet dies, dass GreenGlass Resultate aufzeigen und damit klare Weichen für die gemeinsame Bestandsentwicklung stellen kann. Gleichzeitig wird der Aufwand für den Erhalt wenig benutzter Medien minimiert.“

SCS benutzt WorldCat, die größte Sammlung von Bibliotheksdaten, sowie das größte Bibliotheksressourcen-Netzwerk weltweit, um Informationen zu gewinnen, welche Titel lokal vorgehalten werden sollten, welche überflüssig sind, und welche sich für den Erhalt im Rahmen gemeinsamer Sammlungen anbieten.

Über die White Rose Librariess

Seit 1997 arbeiten die Universitäten von Leeds, Sheffield und York als White Rose Verbund zusammen, um durch ihre Partnerschaft einen Mehrwert in den Gebieten der Forschung, der Wirtschaft, der Innovation, des Lernens und der Lehre zu schaffen. Bei den White Rose Libraries handelt es sich um die Zusammenarbeit der Bibliotheksdienste der drei Partnerinstitutionen. Unter Nutzung der räumlichen Nähe der Universitäten, der ähnlichen strategischen und funktionellen Zielsetzung als große Forschungsbibliotheken, und der bestehenden Verbindungen zwischen Wissenschaftlern, Studierenden und Personal, arbeiten die White Rose Libraries seit 2004 an einer Reihe von Initiativen, die ihnen erlauben, Ressourcen und Fachwissen gemeinschaftlich zu nutzen.

About OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger, weltweit tätiger Bibliotheksverbund, der gemeinsam nutzbare technische Dienste, Lösungen und Gemeinschaftsprogramme bereitstellt, damit Bibliotheken die Bereiche Lernen, Forschen und Innovationen besser voranbringen können. Über OCLC erstellen und pflegen die Mitgliedsbibliotheken WorldCat, das umfassendste globale Netzwerk von Daten zu Bibliothekssammlungen und -Services. Einen Effizienzgewinn für Bibliotheken verspricht WorldShare, ein vollständiges Paket mit Bibliotheksmanagementanwendungen und -Services, die auf einer offenen, cloud-basierten Plattform basieren. Über ihre Zusammenarbeit und das Teilen des gesammelten Wissens der Welt können die Bibliotheken Menschen dabei helfen, Antworten zur Lösung ihrer Probleme zu finden. Zusammen als OCLC gestalten die Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner den Wandel des Informationsverhaltens der Menschen mit.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org, WorldShare, GreenGlass and Sustainable Collection Services are trademarks and/or service marks of OCLC Online Computer Library Center, Inc. Third-party product, service and business names are trademarks and/or service marks of their respective owners.

Contact

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: +1-614-761-5136