Deutsch

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieser Seite archiviert sind und manche Details oder Links möglicherweise abgelaufen oder nicht länger zutreffend sind.

hbz und OCLC schließen Vereinbarung zur Lieferung von Verbunddaten an WorldCat

Mit der Entscheidung des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) beteiligen sich nun alle sechs deutschen Verbünde an WorldCat.

Oberhaching, 28. September 2015 — Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) und OCLC haben kürzlich eine Vereinbarung zur Lieferung von hbz-Verbunddaten an WorldCat getroffen. Mit diesem Vertrag werden somit zukünftig auch 19 Millionen bibliografische Daten der am hbz-Verbund teilnehmenden Bibliotheken in WorldCat nachgewiesen werden. Damit sind diese Bestände auch über populäre Suchmaschinen und WorldCat.org im Web such- und sichtbar.

Mit den Daten des hbz werden zukünftig die Bestände aller sechs deutschen Verbundregionen sowie der Deutschen Nationalbibliothek in WorldCat, der größten bibliografischen Datenbank weltweit, enthalten und nachweisbar sein. Hinzu kommen über 17 Millionen Titelaufnahmen mit über 27 Millionen Bestandsnachweisen des Informationsverbunds Deutschschweiz (IDS). Somit erreicht die Anzahl der Datensätze aus dem deutschsprachigen Raum nahezu 100%.

„Durch die Teilnahme an WorldCat unterstützen wir unsere Verbundbibliotheken, die ihre Bestände besser im World Wide Web platzieren und eine höhere Sichtbarkeit erreichen wollen“, erklärt Dr. Silke Schomburg, Leiterin des hbz. „Unser Ziel ist es, die zahlreichen potentiellen Nutzer, die primär oder ausschließlich in Google recherchieren, auch auf die Bestände der Bibliotheken zu führen. Der Vertrag zur Teilnahme an WorldCat wird dazu beitragen.“

WorldCat ist mit mehr als 330 Millionen bibliographischen Datensätzen zu elektronischen, digitalen und Printmaterialien und dazugehörenden 2 Milliarden Bestandsnachweisen das Fundament für viele kooperative Bibliotheksdienste, wie z.B. WorldShare Interlibrary Loan, WorldShare Metadaten Services oder WorldCat Discovery. Mehr als 16.000 OCLC-Mitgliedsbibliotheken auf der ganzen Welt pflegen, erweitern und viele mehr nutzen WorldCat täglich. Im Interesse der Bibliotheken arbeitet OCLC daran, die Qualität und Sichtbarkeit der Daten im Web stetig zu erhöhen. Dazu bietet OCLC die Endnutzer-Plattformen WorldCat.org und WorldCat Discovery Services oder kooperiert u.a. mit führenden Suchmaschinen wie Google Books, Google Scholar und HathiTrust.

„WorldCat stellt das größte Netzwerk von Bibliotheksdaten in der Welt“, sagt Eric van Lubeek, Vice President, Managing Director, EMEA und OCLC Asia Pacific. „Wir begrüßen die hbz-Bibliotheken im Kreis der WorldCat-Teilnehmer. Die Daten des hbz schließen eine Lücke, die für zukünftige Bibliotheksprojekte von großer Bedeutung ist.“

Über das hbz

Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) steht im Bereich des Bibliotheks- und Informationswesens für Wissen, Information und Innovation. Im Mittelpunkt des Aufgabenspektrums des hbz steht die bedarfsgerechte Planung und Umsetzung in enger Absprache mit den Kunden. Auf dieser Basis wird an der konstanten Weiterentwicklung bestehender Systeme, deren Leistungsfähigkeit und Stabilität gearbeitet. Das hbz greift innovative Tendenzen und aktuelle Entwicklungsansätze auf und bietet hierfür praktikable Lösungen an.

Die Verbunddatenbank des hbz weist ca. 19 Millionen Titel- und ca. 42 Millionen Bestandsnachweise nach und integriert die Nordrhein-Westfälische Bibliographie sowie alle Zeitschriften der Zeitschriftendatenbank (ZDB). Das hbz betreibt darüber hinaus DigiBib - Die Digitale Bibliothek, die von über 260 Kunden deutschlandweit genutzt wird. Weitere Produkte des hbz: Konsortiale Erwerbung von elektronischen Inhalten, DigiLink, DigiAuskunft, die Open-Access-Plattform Digital Peer Publishing (DiPP), die Deutsche (DBS) und Österreichische (ÖBS) Bibliotheksstatistik, Linked Open Data, Digitalisierung u. a. mit scantoweb hosted by hbz und einer eRoom-Zeitschriften-Plattform, Catalogue Enrichment, Langzeitarchivierung, Online-Fernleihe und Dokumentlieferdienste. Zudem übernimmt das hbz die Speicherung und Verwaltung von digitalen Objekten aller Art, Hosting und Archivierung von Webseiten, die Langzeitarchivierung elektronischer Pflichtexemplare, Hosting von Hochschulschriften und Dokumentenservern.

Über OCLC

OCLC ist ein gemeinnütziger, weltweit tätiger Bibliotheksverbund, der gemeinsam nutzbare technische Dienste, Lösungen und Gemeinschaftsprogramme bereitstellt, damit Bibliotheken die Bereiche Lernen, Forschen und Innovationen besser voranbringen können. Über OCLC erstellen und pflegen die Mitgliedsbibliotheken WorldCat, das umfassendste globale Netzwerk von Daten zu Bibliothekssammlungen und -Services. Einen Effizienzgewinn für Bibliotheken verspricht das von OCLC bereitgestellte WorldShare, ein vollständiges Paket mit Bibliotheksmanagementanwendungen und -Services, die auf einer offenen, cloudbasierten Plattform basieren. Über ihre Zusammenarbeit und das Teilen des gesammelten Wissens der Welt können die Bibliotheken Menschen dabei helfen, Antworten zur Lösung ihrer Probleme zu finden. Zusammen als OCLC machen die Mitgliedsbibliotheken, Mitarbeiter und Partner Erfolge möglich.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org and WorldShare are trademarks and/or service marks of OCLC Online Computer Library Center, Inc. Third-party product, service and business names are trademarks and/or service marks of their respective owners.

Kontakt

  • Gabriele Wolberg

    Marketing Communications Executive

    O: +49-(0)89-613-08-300