Deutsch

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieser Seite archiviert sind und manche Details oder Links möglicherweise abgelaufen oder nicht länger zutreffend sind.

OCLC erwirbt Sustainable Collection Services

Der Zusammenschluss beschleunigt Fortschritte im Bereich Printmedienverwaltung

Oberhaching, Januar 2015 - OCLC erwirbt Sustainable Collection Services (SCS), den Marktführer, wenn es um die Unterstützung von Bibliotheken im Bereich Printmedienverwaltung geht.

Bibliotheken sind im Wandel begriffen. Aus ihren Print- werden digitale Bestände. Der Raum, den einst Bücher eingenommen haben, wird heute für Zusammenarbeit und Forschung genutzt. Bibliothekare stehen vor der Entscheidung, welche Materialien sie noch selbst verwalten, welche sie gemeinsam mit anderen Bibliotheken teilen und welche sie recyceln wollen.

OCLC unterhält und pflegt WorldCat, die größte bibliografische Datensammlung der Welt sowie das weltweit größte Bibliotheksnetz für Ressourcen-Teilung. SCS ist der Marktführer, wenn es um die Analyse von Printbeständen geht. Diese Daten helfen Bibliotheken bei der Bestandsverwaltung. SCS Dienste nutzen WorldCat Daten und Analytics, um den einzelnen Bibliotheken und Konsortien aufzuzeigen, welche Titel lokal gehalten, welche ausgesondert und welche am besten für die gemeinschaftliche Bereitstellung im Verbund geeignet sind.

„OCLC und SCS arbeiten seit 2011 als strategische Partner zusammen, um Bibliotheken bei der Verwaltung ihrer Printmedien zu unterstützen“, sagte Skip Prichard, Präsident und CEO von OCLC. „Durch die Zusammenführung der innovativen Services von SCS, die Stärken von WorldCat und OCLC Research in seiner Vordenkerfunktion, sind wir in der Lage, schnell Services zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse der Bibliotheken zugeschnitten sind.“

„Unsere Partnerschaft mit OCLC war von Beginn an sehr wichtig für SCS“, sagte Rick Lugg, Geschäftsführer, SCS. „Wir setzen auf WorldCat, um Bibliotheken die Bestandsinformationen zu liefern, die für intelligente Entscheidungen innerhalb der Bestandsverwaltung unerlässlich sind. Als Teil von OCLC werden wir unsere Analysefunktionen ausbauen, neue Produkte entwickeln und mehr Bibliotheken bedienen, als wir es alleine jemals hätten tun können.“

OCLC Research trägt wesentlichen Anteil an den neuesten Entwicklungen im Bereich Bestandsaufbau und -verwaltung. Aktuelle Studien und Berichte zu diesem Thema: Right-scaling Stewardship (2014) und Understanding The Collective Collection (2013).

„Das Interesse der OCLC-Mitgliedsbibliotheken an der gemeinsamen Verwaltung von Printmedien spiegelt das wachsende Bewusstsein dafür wider, dass die dauerhafte Erhaltung veröffentlichter Daten gemeinschaftlich organisiert werden kann“, sagte Constance Malpas, OCLC Research Scientist. „Gemeinsam können OCLC und SCS ihre Anstrengungen bezüglich Bestandsverwaltung und verteilten Print-Projekten erheblich schneller voranbringen.“

Über OCLC

OCLC ist eine weltweit tätige, auf Mitgliedschaft basierende Non-Profit-Bibliotheksorganisation, die 1967 in Dublin im US-Bundesstaat Ohio gegründet wurde. Über 74.000 Bibliotheken in 170 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt haben bereits die Dienste von OCLC in Anspruch genommen, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, auszuleihen und zu bewahren. In Gemeinschaft mit den Mitgliedsbibliotheken erstellt und pflegt OCLC WorldCat - die weltweit umfassendste bibliografische Datenbank mit über 2 Milliarden Bibliotheksbestandsnachweisen. Durchsuchen Sie WorldCat im Internet unter: www.worldcat.org.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, dann besuchen Sie uns auf www.oclc.org.

 

OCLC, WorldCat, WorldCat.org, WorldShare, and WorldShare ILL are trademarks/service marks of OCLC Online Computer Library Center, Inc. Third-party product, service and business names are trademarks/service marks of their respective owners.

Contact

  • Gabriele Wolberg

    Marketing Communications Executive

    O: +49-(0)89-613-08-300