Deutsch

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieser Seite archiviert sind und manche Details oder Links möglicherweise abgelaufen oder nicht länger zutreffend sind.

OCLC WorldShare® Management Services an der Universität KwaZulu-Natal im Echtbetrieb

Erste Universität in Afrika nutzt Bibliotheksmanagementservices von OCLC in der Cloud

Oberhaching, 23. Februar 2015 — Die Universität von KwaZulu-Natal, Südafrika, geht mit WorldShare® Management Services (WMS) von OCLC in Echtbetrieb.

Die WorldShare Management Services  bieten cloud-basierte Bibliotheksmanagement- und Discovery-Anwendungen in einem integrierten Paket. Hiermit erhalten Bibliotheken eine umfassende und kostengünstige Lösung zur effizienten Steuerung von Arbeitsabläufen bei gleichzeitiger Verbesserung der Zugriffsmöglichkeiten auf die Sammlungen und Dienstleistungen der Bibliothek.  

„WMS bietet eine internationale, gemeinsam verwaltete Datenbasis, die uns dabei hilft, den Zugriff auf Daten für Forschung und Lehre für Studenten und Wissenschaftler vor Ort und im Ausland gleichermaßen zu verbessern. WMS ermöglicht uns, eine Infrastruktur und Dienste aufzubauen, die auf ihre Wissensbedürfnisse zugeschnitten sind“, erklärte Joyce Myeza, Direktorin der Bibliothek der Universität KwaZulu-Natal. „Zu den Gründen für die Wahl von WMS sagte sie: „Die Pflegekosten für unsere alten Systeme wurden unüberschaubar. Dies und der Wunsch, eine umfassende Zugriffsmöglichkeit auf alle unsere Ressourcen zu schaffen sowie unser Budget sinnvoller einzusetzen, hat zur Entscheidung für WMS geführt.“

„OCLC ist hocherfreut, die Universität von KwaZulu-Natal in der WMS-Gemeinschaft willkommen zu heißen“, so Eric van Lubeek, Managing Director, OCLC Europa, Naher Osten und Afrika. „Ziel der Universität ist es, ihren Studenten effiziente und pragmatische Dienste bereitzustellen. Wir freuen uns daher sehr, dass die Universität in WMS die beste Lösung sieht, diese Ziele zu erreichen.“

OCLC arbeitet in der Region Afrika mit Sabinet als lokalem Partner zusammen. Sabinet unterstütze die Universität von KwaZulu-Natal bei der Implementierung und Schulung von WMS. Sabinet wird auch weiterhin den Support für WMS in Afrika übernehmen. „Wir freuen uns, dass wir bei diesem Projekt eine wesentliche Rolle gespielt haben“, so Ros Hattingh, Managing Director von Sabinet. „Sabinet arbeitet bereits seit vielen Jahren mit OCLC zusammen. Die erfolgreiche Einführung von WMS an der Universität von KwaZulu-Natal ist ein Ergebnis dieser starken Partnerschaft.“

Mehr als 300 Bibliotheken auf vier Kontinenten – Australien, Europa, Nordamerika und Afrika – nutzen gegenwärtig OCLC WorldShare Management Services zur Straffung ihrer Arbeitsabläufe und Verbesserung der Bibliotheksdienstleistungen und des Zugriffs für die Benutzer.

Weitere Informationen zu WorldShare Management Services finden Sie auf der OCLC-Website.

Über die Universität KwaZulu-Natal

Die neue University of KwaZulu-Natal vereint zwei der größten Bildungsinstitutionen in der Region KwaZulu-Natal: die University of Natal und die University of Durban-Westville. Die Universität KwaZulu-Natal ist bestrebt, eine wahrhaft südafrikanische Universität zu sein, ein Spiegelbild der Gesellschaft, nicht nur im Hinblick auf Hautfarbe, Geschlecht und soziale Herkunft, sondern auch im Hinblick auf ihren Wertekanon, ihre Prioritäten und ihre Reaktion auf gesellschaftliche Anforderungen.

Als Hochschule ist die Universität hervorragender akademischer Leistung, Innovation in der Forschung und wegweisendem Engagement in der Gesellschaft verpflichtet. Getragen von der Vision, die herausragendste wissenschaftliche Einrichtung Afrikas zu sein, lässt sich die University of KwaZulu-Natal von ihrer afrikanischen Identität leiten und nimmt ihre Verantwortung für die Entwicklung des afrikanischen Kontinents ernst.

Über Sabinet

Mit einer erfolgreichen Firmengeschichte von 31 Jahren hat sich Sabinet als führender Anbieter von Zugangslösungen auf eine große Bandbreite qualitativ hochwertiger und verlässlicher Informationsquellen etabliert. Im Lauf der vergangenen drei Jahrzehnte erwarb Sabinet auf lokaler und internationaler Ebene einen hervorragenden Ruf in der Vermittlung von Informationen aus und über Afrika an die Welt und von Informationen der Welt an Afrika.

Die Mission von Sabinet, den technischen Fortschritt in Bibliotheken zu unterstützen, die gemeinsame Nutzung von Ressourcen zu fördern und Zugriffsmöglichkeiten auf Informationsquellen zu schaffen, wird getragen durch das Engagement für die Werte der Verbindlichkeit, Partnerschaft, Verständigung und Unterstützung.

Sabinet kommt aus dem Bereich technischer Dienstleistungen für Bibliotheken. Die Firma hat sich besonders durch die Schaffung zentraler Plattformen zur Zusammenarbeit und gemeinsamen Nutzung von Ressourcen durch Bibliotheken in der Branche einen Namen gemacht.


Über OCLC

OCLC ist eine weltweit tätige, auf Mitgliedschaft basierende Non-Profit-Bibliotheksorganisation, die 1967 in Dublin im US-Bundesstaat Ohio gegründet wurde. Über 74.000 Bibliotheken in 170 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt haben bereits die Dienste von OCLC in Anspruch genommen, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, auszuleihen und zu bewahren. In Gemeinschaft mit den Mitgliedsbibliotheken erstellt und pflegt OCLC WorldCat - die weltweit umfassendste bibliografische Datenbank mit über 2 Milliarden Bibliotheksbestandsnachweisen. Durchsuchen Sie WorldCat im Internet unter: www.worldcat.org.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert, dann besuchen Sie uns auf www.oclc.org.

OCLC, WorldCat, WorldCat.org and WorldShare are trademarks and/or service marks of OCLC Online Computer Library Center, Inc. Third-party product, service and business names are trademarks and/or service marks of their respective owners.

Kontakt

  • Gabriele Wolberg

    Marketing Communications Executive

    O: +49-(0)89-613-08-300