Deutsch

The University of Texas at Austin

Auftragsbestände von Katalogisierungen zügig auflösen

Foto eines Studenten in der Bibliothek der The University of Texas at Austin

„Fast der gesamte Rückstand konnte abgearbeitet werden. So können neu hereinkommende Materialien sehr viel einfacher bearbeitet werden.“

Mandy Lancaster
Cataloging Outsourcing Coordinator, Technical Services Division,
The University of Texas at Austin

Die Bibliothek an der The University of Texas at Austin versorgt alle zehn Bibliotheken auf dem Campus sowie zwei Spezialbibliotheken — die Marine Science Library und das The Lady Bird Johnson Wildflower Center. Die Bibliotheksmitarbeiter hatten Probleme bei der Katalogisierung von Material in Sprachen, die nicht lateinische Buchstaben verwenden. „Da fortwährend nicht englischsprachige Titel hereinkamen“, erklärt Mandy Lancaster, Cataloging Outsourcing Coordinator in der Technical Services Division, „waren wir bei der Katalogisierung der Materialien in nicht romanischen Sprachen sehr in Rückstand.“

„Da wir intern über keinen Experten verfügten, fassten wir OCLC Contract Cataloging ins Auge“, sagt Mandy. „Da seit 20 Jahren ein laufender Outsourcing-Vertrag [für die Katalogisierung] mit OCLC bestand, stellte es kein Problem dar, diesen existierenden Vertrag so abzuändern, dass dieser kurzfristige Rückstand bei der Katalogisierung fremdsprachiger Materialien abgearbeitet werden konnte.“

„Wie viele andere Bibliotheken auch verlieren wir viele unserer Katalogisierer für bestimmte Fremdsprachen.“

„Wir haben Bücher, CDs und DVDs sowie Mikrofilme und fortlaufende Sammelwerke in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch und in weiteren westeuropäischen Sprachen an OCLC geschickt“, erklärt Mandy. „Wir haben eng mit den Sprachexperten bei OCLC zusammengearbeitet, um den passenden Ansatz zur Katalogisierung dieser Materialien auszuarbeiten“, fährt sie fort. „Bereits nach kurzer Zeit wurde eine Flut an katalogisierten und gekennzeichneten Materialien an uns zurückgeschickt.“

Mandy hat für andere einige Ratschläge zur erstmaligen Nutzung von OCLC Contract Cataloging parat. Beispielsweise sollten die Bibliotheksmitarbeiter eine klare Vorstellung davon haben, wie bei der Katalogisierung vorgegangen werden sollte, einschließlich lokaler Vorgehensweisen, die von den OCLC-Mitarbeitern befolgt werden sollten. Des Weiteren empfiehlt sie, das Material vor dem Versand an OCLC sorgfältig zu prüfen. „Zerbrechliche Materialien sollten niemals verschickt werden. Gleiches gilt für Materialien, die aus Ihrer Sammlung entfernt werden“, sagt sie.

Zwischen den zwei Projekten mit der Bibliothek der The University of Texas at Austin hat OCLC im letzten Jahr über 3.500 Titel katalogisiert. Ohne diesen Rückstand fällt es den Bibliotheksmitarbeitern leichter, die laufend neu hereinkommenden Materialien zu katalogisieren und für die Benutzer schnellstmöglich in den Regalen verfügbar zu machen.

Von der The University of Texas at Austin genutzte Dienste

Contract Cataloging

OCLC Cataloging und Metadata Subscription

Karte mit dem Standort der The University of Texas at Austin

Die Bibliothek auf einen Blick

  • Das Bibliothekssystem an der The University of Texas at Austin umfasst zehn auf dem Campus gelegene Bibliotheken.
  • Themenspezifische Sammlungen sind unter anderem zu den Themen Menschenrechte, Maschinenbau, Geologie, Meereswissenschaften und den bildenden Künsten vorhanden.
  • Die Hauptbibliothek, die Perry-Castañeda Library, wurde nach den Professoren Ervin S. Perry, dem ersten afroamerikanischen Professor der Universität, und Carlos E. Castañeda benannt, der am Aufbau der Benson Latin American Collection beteiligt war.
  • Die Perry-Castañeda Library wurde 1974 gebaut. Sie erstreckt sich über sechs Ebenen und ca. 46.500 Quadratmeter voller Bücherregale mit einer Gesamtlänge von etwa 113 Kilometern und ca. 37.600 Quadratmetern Teppich.

Ähnliche Berichte

drexel_thumb

Elektronische Sammlungen effizient verwalten

Schauen Sie sich das zeitsparende konsolidierte E-Book-Verwaltungssystem der Drexel University an.

university-maryland_thumb

Automatisierte Verwaltung elektronischer Ressourcen

Erfahren Sie, wie die Bibliothekare der University of Maryland die Verarbeitung von E-Books beschleunigen konnte.

Benötigen Sie weitere Informationen?