Deutsch

SUB Göttingen

Urheberrechtliche und Kostenschranken überwinden

Foto der SUB Göttingen

„Seit Anfang 2014 wurden in der SUB Göttingen alle Fernleihen mit WorldShare Interlibrary Loan bearbeitet, inklusive Bereitstellung von Dokumenten über MyBib eDoc. Die Abläufe sind weitestgehend automatisiert, bequem und transparent.“

Dr. Kerstin Helmkamp
Abteilungsleiterin Benutzung der SUB Göttingen

Die SUB Göttingen mit ihrem hohen Aufkommen an Fernleihanfragen ist seit 2000 Teilnehmerin am weltweiten OCLC-Fernleihservice WorldShare Interlibrary Loan. Als solche profitiert die Bibliothek von der Möglichkeit, in einem globalen Netzwerk aus über 9.000 Bibliotheken Materialien aus- und verleihen zu können.

Früher nahmen die manuelle Bearbeitung der Vielzahl von Dokumentanforderungen und die Verwaltung der Rechnungen für die Fernleihgebühren in der SUB Göttingen sehr viel Zeit der Mitarbeiter in Anspruch und hatten eine erheblich langsamere Umschlagszeit als gewünscht zur Folge. Da es das europäische Urheberrecht Bibliotheken nicht gestattet, elektronische Kopien in physischer Form an die Kunden zu liefern, mussten die angeforderten Titel per Post oder Fax gesendet werden, was hohe Kosten und lange Wartezeiten zur Folge hatte.

Durch die Einführung von WorldShare® Interlibrary Loan in Verbindung mit dem Tool MyBib eDoc® zur internen Bereitstellung von Dokumenten konnte die SUB Göttingen den zeitlichen Aufwand sowie die Umschlagszeiten für Dokumentanfragen verringern. Die ILL-Mitarbeiter wissen es zu schätzen, dass WorldShare ILL und My Bib eDoc nahtlos zusammenarbeiten und der Arbeitsablauf durch Automatisierung dadurch erleichtert wird. Wichtige ILL-Daten wie Bestellungen und Statusmeldungen werden von dem integrierten System fortwährend synchronisiert. MyBib eL® — eine Plattform, die dem deutschen Urheberrecht genügt, indem sie ausleihenden Bibliotheken das Ausdrucken einer einzelnen Kopie der angeforderten Dokumente gestattet — rundet den Interlibrary Loan Service der SUB Göttingen perfekt ab.

„Mit OCLCs Interlibrary Loan Fee Management (IFM) konnte die zeitaufwendige, manuelle Verwaltung der einzelnen Rechnungen im Rahmen der Fernleihe durch eine einzige, monatliche Abrechnung ersetzt werden.“

Durch OCLCs Interlibrary Loan Fee Management (IFM) mussten die Fernleihgebühren nicht mehr manuell in Rechnung gestellt und bezahlt werden. Stattdessen erfolgt die Abrechnung monatlich über eine konsolidierte Aufstellung aller Gebühren auf der OCLC-Rechnung. Das spart den Mitarbeitern eine Menge Zeit. Einzelabrechnungen oder IFLA Voucher zur Abrechnung von Aus- und Verleihgebühren entfallen.

Hatte sich der ILL-Service von OCLC bereits seit dem Jahr 2000 als komfortables Fernleihsystem bewährt, so ist nun durch die Anbindung an MyBib eDoc und MyBib eL und die Nutzung von IFM ein rundum integriertes Verfahren entstanden. Die damit ermöglichten Personalentlastungen kommen der Verbesserung anderer Services der SUB Göttingen zu Gute.

Karte mit dem Standort der SUB Göttingen

Die Bibliothek auf einen Blick

  • Gegründet im Jahr 1734
  • Unterstützt die Universität Göttingen und die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • Zählt mit 7,7 Millionen Medien zu den größten Bibliotheken Deutschlands
  • Die Sammlung beinhaltet Manuskripte, handgezeichnete Karten, seltene Drucke und eine Guttenberg-Bibel.
  • Die Zentralbibliothek verzeichnet täglich rund 5.500 Besucher.

Ähnliche Berichte

CSIRO-Foto eines australischen Königssittichs

Weltweite Förderung von Wissenschaftlern

Weitere Informationen, wie die australische Forschungsagentur CSIRO, die gemeinsame Arbeit mit wissenschaftsbezogenen Artikel mit Bibliotheken und Forschern weltweit effizienter organisiert.

vancouver-aquarium_thumb

Schnelle Bereitstellung seltener Materialien für Forscher

Lesen Sie, wie das Vancouver Aquarium sein Budget und seine Personalressourcen maximiert, um sein umfangreiches Forschungsprogramm zu unterstützen.