Deutsch

Indiana Historical Society

Geschichte in einer visuellen Kultur hervorheben

Besucher der Indiana Historical Society nutzen „Destination Indiana“
Foto von Amy Unger

Wir machen Geschichte. Indiana Historical Society

„Dies ist eine einmalige Möglichkeit, Geschichten zu erzählen, denn unsere Kultur wird immer stärker visuell geprägt. CONTENTdm bietet die Möglichkeit, ein Bild mit einer großen Menge an Metadaten darzustellen, mit denen das Bild erläutert wird.“

Susan Sutton
Director of Digitization, Indiana Historical Society

Susan Sutton, Director of Digitization der Indiana Historical Society's merkt dazu an: „Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, Menschen die Vergangenheit näherzubringen und ihnen zu zeigen, warum sie Teil der Vergangenheit sind und wie dies ihr tägliches Leben beeinflusst.“ Um dieses Ziel umsetzen, nutzt die Gesellschaft CONTENTdm® für die Umsetzung ihrer digitalen Geschichtenplattform, Destination Indiana.

„Wir erzählen die Geschichte Indianas“, merkt Susan an, „und verpacken diese Inhalte gern mit Material aus unseren Sammlungen, um Geschichten kurz und knapp zu präsentieren.“ Auf der Website „Destination Indiana“ werden mehr als 3.600 Bilder in kurze „Reisen“ verpackt, über die Menschen weltweit die Geschichte dieses Bundesstaates erkunden können. „Destination Indiana ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für alle, die uns und unsere Arbeit kennenlernen möchten“, fügt sie hinzu „Wir hoffen, dass wir Menschen damit überzeugen können, ein wenig mehr zu lesen, ein wenig mehr zu forschen oder tatsächlich unsere Bibliothek zu besuchen.“ Luke Smith, the Senior Director of Information Technology, fügt hinzu, dass der Einsatz von CONTENTdm als zentrale Datenbank einen großen Beitrag dazu geleistet hat, dieses Ziel zu erreichen.

„Ich weiß inzwischen wirklich zu schätzen, wie gut strukturiert und durchdacht CONTENTdm ist. OCLC hat es einfach gehalten und bietet dennoch immer mehr Funktionen an. …Damit wird tatsächlich auf die potenziellen Bedürfnisse von Entwicklern eingegangen, und das ist einfach nur einzigartig.“

Luke Smith
Senior Director of Information Technology, Indiana Historical Society

Luke gefällt ganz besonders, dass er mithilfe der CONTENTdm API die Website von „Destination Indiana“ anpassen kann. Er merkt an, dass OCLC immer einen Weg für den Zugang und Abruf der Daten bereithält. Er fügt hinzu: „Aus diesem Grund konnte ich problemlos auf CONTENTdm aufbauen, denn hier konnte ich mir sicher sein, dass diese Inhalte gepflegt werden.“ Die benutzerdefinierte Benutzeroberfläche von Luke entnimmt Informationen aus der CONTENTdm Datenbank, die u. a. von Susans Team gefüllt wird. „Das ist eine wirklich großartige Plattform“, erklärt Susan. „Sie ist flexibel und bietet Einzelnen die Möglichkeit, ihre Sammlungen zu präsentieren - so wie es sein sollte.“

„CONTENTdm bietet uns die Möglichkeit, dort einen Zugang zu ermöglichen, wo früher keiner möglich war“, fügt Susan hinzu. „Wir hatten häufig Ausstellungen [in der Bibliothek], aber statische Ausstellungen ziehen einfach keine Besucher in kleine Organisationen wie unsere.“ Aber die Wege über Destination Indiana erreichen dies, speziell weil Susan ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, Geschichten zu empfehlen, an denen ihnen besonders viel liegt. „Wir versuchen, Sachen zu veröffentlichen, die nicht nur von lokalem Interesse sind, sondern sich an die Allgemeinheit richten“, fügt sie hinzu.

Mithilfe von CONTENTdm as als Grundlage für „Destination Indiana“ konnte die Indiana Historical Society ihre Geschichten in einer visuell attraktiven Art und Weise mit dem Rest der Welt teilen. „Ich freue mich immer wieder über die technischen Fortschritte, die es uns ermöglicht haben, unsere Informationen zu teilen“, merkt Susan an. „Ich freue mich wirklich darüber, meiner Arbeit nachzugehen und diese für alle Menschen verfügbar zu machen.“

Karte mit dem Standort der Indiana Historical Society

Die Bibliothek auf einen Blick

  • Eine gemeinnützige Mitgliederorganisation, die 1830 gegründet wurde, um Menschen die Vergangenheit näherzubringen, indem die Geschichte des Bundesstaates gesammelt, erhalten und ausgetauscht wird
  • Zu den Sammlungen gehören mehr als 1,7 Millionen Fotos, 45.000 katalogisierte Drucksachen, 3.500 Notenblätter, 5.300 aufbereitete Manuskriptsammlungen, 3.300 Artefakte, 1.460 katalogisierte Karten, 780 Flugblätter und 90 Gemälde.
  • Die Geschichten auf „Destination Indiana“ decken nicht nur alle Countys im Bundesstaat ab, sondern auch berühmte Personen und komplexere Themen, z. B. den 2. Weltkrieg, Künstler und die Eisenbahn.

Verwandte Geschichten

douglas-county_thumb

Verbinden Sie Ihre Gemeinde mit der lokalen Geschichte

Erfahren Sie, wie das Douglas County History Research Center seine Sammlung über die Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen erweitern konnte.

norfolk_thumb

Lokale Geschichte zum Leben erwecken

Erfahren Sie, wie die Norfolk Public Library durch die besondere Art und Weise der Präsentation ihrer historischen Sammlung mehr Besucher in die Bibliothek locken konnte.