Deutsch

Bucknell University

Steigern Sie die Nutzung durch bedarfsgesteuerte Anschaffungen

Studenten in der Bibliothek der Bucknell University

Logo der Bucknell University

„Jetzt, da wir dank WorldShare Management Services einen zentralen Kanal für die Ausleihe und den Kauf haben, konnten wir endlich auf ein nutzergesteuertes Beschaffungsmodell umsteigen.“

Jennifer Clarke
Stellvertretende Direktorin der Library Collection Development & Access Services an der Bucknell University

Jahrelang beobachteten Bibliothekare an der Bucknell Universität einen stetig wachsenden Trend: nur etwa 20% der über Standardbeschaffungsprozesse gekauften Materialien wurden genutzt. Die Nutzung der Materialien, die auf Nachfrage von Studenten oder Lehrkräften angeschafft wurden, war um mehr als 80% höher, und wurden für gewöhnlich auch mehr als ein Mal genutzt. Für die richtige Konsequenz aus dieser Beobachtung brauchte es aber ein Bibliotheksmanagementsystem, das den Prozess vom Finden eines Materials bis hin zu seiner Bereitstellung im Sinne erfüllter Benutzererwartungen beachtlich optimieren konnte.

„OCLC WorldShare® Management Services ermöglicht es uns, die Ausleihe und den Kauf in einen einzigen Kanal zu integrieren“, erklärt Jennifer Clarke, stellvertretende Direktorin der Library Collection Development & Access Services an der Bucknell University. „Wir konnten auf ein exklusives, bedarfsgesteuertes Beschaffungsmodell umsteigen, weil WorldCat®, ILLiad® und WorldShare Acquisitions so gut zusammen funktionieren.“

„Wir wussten, dass der größte Einfluss der WorldShare Management Services auf unsere Bibliothek hinter den Kulissen stattfinden würde. Mit WorldShare Management Services ist es uns gelungen, etliche Positionen neu zu besetzen.“

Jennifer weiß auch zu schätzen, dass ihre Bibliothek durch die Nutzung von WorldShare Management Services (WMS) im Falle der Einführung neuer Technologien oder Standards, wie z.B. die Einführung von RDA, keine Änderungen mehr vornehmen muss. „OCLC übernimmt das für uns. Und natürlich müssen wir keine Hardware vor Ort vorhalten“, fährt sie fort. „Und wir müssen uns nicht mit dem Hochladen, Pflegen und Löschen von lokalen Einträgen in einem separaten System befassen.“

Mit dem durch die Einführung von WMS gesparten Geld waren die Bibliotheksmitarbeiter im Stande, ein neues institutionelles Repository zu kaufen. Und durch die gewonnene Zeit war es ihnen möglich, die Arbeit auf etliche Positionen aufzuteilen. Dazu gehören auch neue Aufgaben, wie die Aufnahme der neuen Publikationen der Universitätslehrkräfte, die Vermarktung der Bibliothek und das Voranbringen der Bibliotheksprogramme.

Jennifer gefällt auch, dass die Arbeit in ihrer Bibliothek dazu beiträgt, die Daten für alle OCLC-Mitglieder zu verbessern. „Früher haben wir uns darüber unterhalten, wie wir in unserer Bibliothek all die Daten aktualisieren und Aufzeichnungen aufnehmen und aufbessern – und alles nur zu unserem eigenen Nutzen. Und wie wahrscheinlich Hunderte, wenn nicht Tausende, andere Katalogisierer genau zur gleichen Zeit genau das Gleiche tun. Wenn wir jetzt Aufzeichnungen aktualisieren, dann tun wir das zum Nutzen der ganzen Welt. Und das macht uns alle ziemlich stolz.“

Standorte der Bucknell University

Die Bibliothek auf einen Blick

  • Ansässig in Lewisburg, Pennsylvania
  • Die größte Universität der freien Künste in den USA mit 3.400 Studenten und 150 Absolventen
  • Der zusammengelegte Bibliotheks- und IT-Bereich hat 80 Mitarbeiter, von denen 25 der Bibliothek angehören.

Ähnliche Berichte

high-point_thumb

Bessere Verfügbarkeit und Sichtbarkeit von elektronischen Ressourcen

Lesen Sie, wie die High Point University ihren Studenten die Recherche erleichtert und die Sichtbarkeit ihrer einzigartigen Inhalte verbessert hat.

mount-mercy_thumb

Lizenzierte Materialien für Studenten

Erfahren Sie, wie die Mount Mercy University das Management elektronischer Inhalte sowie die Recherche für Bibliothekare bzw. Studenten vereinfacht hat.