Deutsch

Global Library Statistics

Quantifizierung des gesamten Bibliotheksuniversums

Diese Statistiken enthalten Daten (sofern verfügbar) zur Gesamtzahl der Bibliotheken, Bibliotheksmitarbeiter, Bände, Kosten und Nutzer für jedes Land und jedes Gebiet weltweit, aufgeschlüsselt nach den wichtigsten Bibliothekstypen: akademische, öffentliche, schulzugehörige, Fach- und staatliche Bibliotheken. Hierbei gilt es zu beachten, dass diese Zahlen nicht die OCLC-Mitgliedschaft darstellen. In die Statistiken fließen auch verfügbare Daten zu verwendeten Sprachen, der Anzahl von Schulen für Bibliothekswesen, Verlagen und Museen ein.

Die drei Regionen entsprechen denen, die von den OCLC Global und Regional Councils verwendet werden: Americas (Nord- und Südamerika), EMEA (Europa, der Mittlere Osten, Afrika und Indien) und Asia-Pacific (Asien, Australien und Ozeanien).

Eine Region, ein Land, einen Bundesstaat oder eine Provinz auswählen

Region
Land

Zurück zur Karte


Informationen über die Daten

Die Mitarbeiter der OCLC-Bibliothek haben Daten aus angesehenen externen Quellen (elektronische und Printquellen) gesammelt. Dabei handelt es sich um die ihrer Ansicht nach aktuellsten und korrektesten Quellen, auf die sie Zugriff haben. Für viele Länder waren entweder keine (in den Tabellen mit k. A. gekennzeichnet) oder nur sporadische Daten verfügbar. In vielen Teilen der Welt waren die Daten zudem nicht so aktuell, wie sich die Erfasser dies gewünscht hätten. Viele der Printquellen waren mehrere Jahre alt, und eine Vielzahl von Websites war nicht direkt vertrauenswürdig. Allerdings bestand Konsens darin, dass halbwegs aktuelle Zahlen immer noch besser seien als gar keine Zahlen. Die Jahresgrenze wurde damit auf ca. 1980 gelegt. Die Mitarbeiter der OCLC-Bibliothek mussten festlegen, welche der möglichen Quellen hinsichtlich Genauigkeit und Zeitnähe am vertrauenswürdigsten waren. Die Daten aus zwei oder mehr Quellen bezogen sich selten auf dasselbe Jahr.

In die Entscheidung, ob Daten für unabhängige Länder oder für das jeweilige Abhängigkeitsverhältnis erfasst werden sollen, ist eingeflossen, wie Daten in den Datenquellen erfasst wurden. So wird Tasmanien beispielsweise unter Australien dargestellt, Puerto Rico jedoch getrennt von den USA erfasst.

Die Daten herunterladen

Die Dateien werden im Excel-Format erstellt.

Um eine gewisse Einheitlichkeit zu gewährleisten, wurde festgelegt, dass sich die Gesamtzahl der Bibliotheken auf Verwaltungseinheiten und nicht auf Servicestellen bezieht, da nicht alle Quellen durchweg Angaben zu Servicestellen machen. Bei einigen Ländereinträgen wurde die Berichtseinheit nicht angegeben. In diesen Fällen wurde davon ausgegangen, dass es sich um Verwaltungseinheiten handelt.

Die Währungen der Kostenausgaben wurden in US-Dollar umgewandelt. Dabei wurde der Wechselkurs des letzten Tages des Jahres der Quelle berücksichtigt. Die Erfassung der Zahlen zum Kostenaufwand wurde besonders erschwert, da diese Werte in nur sehr wenigen Quellen gemeldet wurden. In vielen Ländern liegen die Ausgaben für Bibliotheken in öffentlicher Hand. Daher werden die entsprechenden Haushalte in denen für die zuständigen Ministerien oder Behörden erfasst (z. B. Bildung oder Kultur).

In einigen Ländern war die Abtrennung der Kategorien unklar. So beziehen sich Schulbibliotheken in einigen Ländern auf obligatorische Vor- und Mittelschulen, in anderen Ländern beinhalten sie dagegen Hochschulen oder Fach- und Berufsschulen. Kirchliche Bibliotheken großer Forschungseinrichtungen wurden unter Spezialbibliotheken erfasst.

In den wenigen Fällen, wo das Datum der Daten in der Quelle unklar oder unbekannt war, wurde das Datum der Zusammenfassung oder Veröffentlichung verwendet.

Aufgrund dieser Probleme besteht die Möglichkeit, dass die Zahlen deutlich von der weltweiten Menge in allen Kategorien abweichen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass aktuellere und genauere Quellen vorhanden sind, die den Erfassern jedoch nicht bekannt waren. Falls Sie weitere Quellen kennen oder empfehlen können, melden Sie sich bitte bei uns.