Deutsch

EZproxy

EZproxy bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

Logos der Inhaltsanbieter

Vernetzung mit zahlreichen Inhaltsanbietern

Hand auf einem Tablet-Computer

Integration mit Bibliothekssystemen

Diagramm

Treffen fundierter Entscheidungen zu Ihren lizenzierten Datenbanken

Webserver in einer Hosting-Einrichtung

Auswahl zwischen eigenständiger oder gehosteter Authentifizierung


Problemlose Authentifizierung

EZproxy lässt sich ganz einfach einrichten und warten. Es ist mit zahlreichen Authentifizierungsdiensten (einschließlich LDAP, SIP, CAS und Shibboleth) vernetzt. Ihre Benutzer verbinden sich mit EZproxy, das dann in ihrem Auftrag die Verbindung zu den lizenzierten Datenbanken Ihrer Bibliothek herstellt, um Webseiten abzurufen, und sendet diese dann an Ihre Benutzer zurück. Sobald Sie die EZproxy-Serveradresse bei Ihrem Datenbankanbieter registriert haben, erkennt dieser, dass die Anforderungen von einer autorisierten IP-Adresse stammen, und gewährt deshalb den Zugriff.

Fingerabdruck auf Tastatur

Vernetzung mit zahlreichen Inhaltsanbietern

EZproxy ist mit vielen Inhaltsanbietern vernetzt, darunter Britannica, ebrary, EBSCO, OCLC FirstSearch®, Gale, LexisNexis, Newsbank, Ovid, ProQuest und viele andere.

Logos der Inhaltspartner


Integration mit Bibliothekssystemen

Mit einfachen Modifikationen lässt sich EZproxy in die unterschiedlichsten Bibliothekssysteme integrieren, um die Benutzer auf die elektronischen Ressourcen Ihrer Bibliothek zu verweisen und den Benutzern einen nahtlosen Zugang zu verschaffen.

Finger auf einem Tablet-Computer

Treffen fundierter Entscheidungen zu Ihren lizenzierten Datenbanken

EZproxy legt eine Webserver-Standardprotokolldatei mit Nutzungsdaten an. Dank standardisierter Weblog-Analyse-Tools können Sie so prüfen, welche Datenbanken per Fernzugriff genutzt werden, und diese Informationen dazu verwenden, die Budgetanforderungen für Ihre Datenbanklizenzen zu untermauern.

Abbildung mit verschiedenen Diagrammen


Auswahl zwischen eigenständiger oder gehosteter Authentifizierung

OCLC bietet zwei Versionen von EZproxy an: eine eigenständige Version, die von Ihrer Bibliothek verwaltet wird, und eine gehostete Version, deren Wartung OCLC für Sie übernimmt.

  • Die eigenständige Version ist für Server verfügbar, die folgende Systeme ausführen: Linux, Solaris (x86) und Windows
  • EZproxy als gehosteter Service umfasst sämtliche benötigten Hardware- und Software-Komponenten und alle Backups, automatischen System- und Software-Upgrades sowie eine bestimmte Zeit an Anpassungs- und Implementierungsdienstleistungen. EZproxy als gehosteter Service ist der erste Schritt für OCLC-Mitgliedsbibliotheken bei der Implementierung einer einheitlichen und einfachen Lösung für elektronische Inhalte. Zu dieser Lösung gehören EZproxy als gehosteter Dienst, die WorldCat knowledge base, die Verwaltung lizenzierter Ressourcen und die integrierte Link-Auflösung.

Weitere Informationen über Standalone und Hosted

Webserver in einer Hosting-Einrichtung

Die Zugangs- und Authentifizierungssoftware EZproxy ermöglicht Ihrer Bibliothek die einfache und effiziente Bereitstellung elektronischer Inhalate. EZproxy erleichtert die einmalige Anmeldung für den Zugriff auf elektronische Inhalte mit bereits vorhandenen, von der Bibliothek ausgestellten Anmeldeinformationen. Hierbei kann es sich um eine Bibliotheksausweisnummer und eine PIN oder einen Benutzernamen und ein Kennwort handeln.

Dienstverfügbarkeit

  • EZproxy-Zugangs- und Authentifizierungssoftware

    Überall erhältlich (Funktionen je nach Region unterschiedlich)

Weitere Infos

Cover der BroschüreBroschüre über EZproxy herunterladen
Broschüre herunterladen

Vergangene Veranstaltungen

Alle EZproxy-Veranstaltungen anzeigen »