Deutsch

CONTENTdm®

Ressourcen

Community Center und Dokumentation von OCLC CONTENTdm

CONTENTdm unterstützt die erfolgreichen, umfassenden und vielfältigen Sammlungen von weltweit über 2.000 Organisationen. Wenn Sie sich für CONTENTdm entscheiden, werden Sie Teil einer aktiven Benutzer-Community, die im Rahmen verschiedener regionaler und virtueller Benutzertreffen sowie über eine Online-Diskussionsgruppe im Community Center von OCLC CONTENTdm (Anmeldung erforderlich) bewährte Methoden und vor Ort entwickelte Verbesserungen teilt. Im Community Center finden Sie außerdem Informationen zu vierteljährlichen Veröffentlichungen, Updates, Neuerungen sowie weiteren Veranstaltungen im Zusammenhang mit CONTENTdm.

Um das OCLC Community Center nutzen zu können, müssen Sie zuerst ein Services-Konto anfordern. Verwenden Sie bitte das OCLC-Symbol für die Organisation, in deren Besitz sich die Lizenz für CONTENTdm befindet. Ihnen wird daraufhin innerhalb von ein paar Tagen Ihr Benutzername für das Community Center von CONTENTdm zusammen mit Anweisungen zur Einrichtung eines Passworts per E-Mail zugesendet.

Eine umfassende Dokumentation inklusive Hilfedateien, Tutorials sowie weiteren Tools und Support-Ressourcen finden Sie online auf der CONTENTdm-Supportseite.


FAQ

Datenbank und Metadaten

Ist CONTENTdm eine relationale Datenbank? Auf welchem Verwaltungssystem basiert CONTENTdm?

CONTENTdm ist keine relationale Datenbank. CONTENTdm verwendet eine textbasierte Suchmaschine, die anhand von Internetstandards und -protokollen entwickelt wurde. Sie ist für schnelle Textanfragen optimiert. Das sorgt für ein hohes Maß an Flexibilität bei der Unterstützung von Metadaten und für hohe Leistungsfähigkeit bei großen Sammlungen. CONTENTdm unterstützt Textsuchen in einzelnen oder mehreren textbasierten Metadatenfeldern und ermöglicht so die Metadatensuche in einer oder in mehreren Sammlungen.

Sie müssen keine zusätzlichen Datenbanken erwerben oder unterstützen, um CONTENTdm ausführen zu können.

Ermöglicht CONTENTdm den Datenimport aus vorhandenen Anwendungen?

Ja, sie können Daten aus Fremdsystemen in tabgetrenntem Format importieren. Dies ermöglicht den Massenimport vorhandener Bestandseinträge und Metadaten aus Microsoft® Excel, Access oder anderen gängigen Datenprogrammen, die den tabgetrennten Datenexport unterstützen. Sie können Zeitungen, Monografien und E-Books mit Metadaten im METS/ALTO-XML-Format mit dem CONTENTdm Flex Loader importieren.

Ermöglicht CONTENTdm den Datenexport in nicht nativen Formaten wie z. B. XML?

Ja. CONTENTdm unterstützt den Export von Daten im Format XML oder in tabgetrenntem Textformat. CONTENTdm bietet benutzerdefinierte XML-Exportoptionen, mit denen Sie festlegen können, dass nur bestimmte Felder exportiert werden oder mit denen Sie das Format für jedes zu exportierende Feld bestimmen können, einschließlich sich wiederholender Felder und der Anpassung der XML-Tag-Bezeichnungen. Außerdem sind CONTENTdm Bestandsmetadaten über OAI zugänglich, falls Sie diese Funktion aktivieren möchten.

Lassen sich die Einträge ins lokale Online-OPAC-System integrieren?

Ja. Sie können die Metadaten von Ihrem CONTENTdm-Server mit WorldCat Digital Collection Gateway hochladen. Jedes Mal, wenn Sie über das Gateway Metadaten nach WorldCat laden, erhalten Sie einen WorldCat Sync-Bericht mit den OCLC-Nummern der Datensätze in WorldCat, die den Objekten der CONTENTdm-Sammlung entsprechen. Sie können den Connexion-Client und die Liste der Nummern aus dem OCLC WorldCat Sync-Bericht verwenden, um eine lokal gespeicherte Datei von MARC-Datensätzen aus WorldCat zu erstellen, die Sie in Ihr lokales System laden.

Wenn Ihr ILS dies unterstützt, können Sie auch OAI zur Erfassung von Daten aus CONTENTdm in Ihrem ILS verwenden.

Wird OAI von CONTENTdm unterstützt?

CONTENTdm ist vollständig kompatibel mit OAI-PMH Version 2.0. Dies umfasst die Auswahl auf Sammlungsebene, sodass Sie Sammlungen zur Erfassung auf den vorgesehenen Servern auswählen können. Des Weiteren unterstützen wir die OAI-Flowcontrol, die das Aufteilen umfangreicher Suchergebnisse in Teilantworten erlaubt und somit für eine verlässlichere Netzwerkübertragung sorgt.

Unterstützt CONTENTdm das METS(Metadata and Encoding Transmission)-Schema?

Ja, XML-Daten können im METS/ALTO-Format mit dem CONTENTdm Flex Loader importiert werden. Das Exportieren in das METS/ALTO-Format ist ebenfalls möglich, wenn Sie das XML-Standardformat von CONTENTdm für den Metadatenexport zusammen mit einer benutzerdefinierten Stilvorlage verwenden

Wie werden Metadaten gespeichert und indiziert? Wurde von Ihrer Seite ein eigenes Suchprogramm entwickelt?

Alle Metadaten in CONTENTdm werden im Format XML gespeichert. Sie werden auf Grundlage der von OCLC entwickelten textbasierten Datenbank indiziert. Die Datenbank verwendet eine optimierte Suchmaschine (die Wörter und Wortgruppen indiziert) und ist für eine Größenordnung von mehreren Milliarden Einträgen ausgelegt. Bei der Suchmaschine von CONTENTdm handelt es sich um dieselbe, die auch WorldCat verwendet. Sie zeichnet sich durch Schnelligkeit, Flexibilität und Präzision aus.

Unterstützt CONTENTdm kontrollierte Vokabulare und Thesauri?

Ja, CONTENTdm bietet kontrolliertes Vokabular für die konsistente, einheitliche Eingabe von Metadaten. Die Software beinhaltet zehn integrierte Thesauri aus dem Terminologies Service von OCLC:

  • Art & Architecture Thesaurus (AAT)®
  • Canadian Subject Headings (CSH)
  • Dublin Core Metadata Initiative Type Vocabulary
  • Getty Thesaurus of Geographic Names (TGN)®
  • Guidelines On Subject Access To Individual Works Of Fiction, Drama, Etc., 2nd ed., form and genre
  • Māori Subject Headings / Nga Ūpoko Tukutuku
  • Medical Subject Headings (MeSH®) 2013
  • Newspaper Genre List
  • Thesaurus for Graphic Materials: TGM I, Subject terms
  • Union List of Artist Names (ULAN)®

Daneben können Sie auch eigene kontrollierte Vokabulare importieren oder entwickeln.

Lassen sich Datenbanken verteilen?

Sie können Sammlungen auf mehrere Laufwerke verteilen und dezentral über eine webbasierte Verwaltungsoberfläche verwalten. Dies ermöglicht auch mehreren verteilten Gruppen, sich am Aufbau einer digitalen Sammlung zu beteiligen.

Neue Objekte und Metadaten können auf verschiedene Weise übermittelt werden:

  • eines einfachen Webformulars
  • Project Clients von CONTENTdm
  • mit dem CONTENTdm Flex Loader (für strukturierte METS/ALTO-Daten wie Zeitungen und E-Books)
  • Webdienstes CONTENTdm Catcher (nur Metadaten)
  • OCLC Connexion Katalogisierung service

Gibt es Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl an Sammlungen, Dateien, Metadatenfelder oder Feldlängen?

CONTENTdm ist skalierbar und bewältigt Milliarden von Objekten. Maximal 400 Sammlungen werden unterstützt. Sie können maximal 125 Metadatenfelder pro Sammlung anlegen. Maximal 128.000 Zeichen pro Metadatenfeld werden unterstützt.

Weitere praktische Einschränkungen können sich aus Ihrer Hardwarekonfiguration ergeben, z. B. der verfügbaren Speicherkapazität auf der Festplatte. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unten die CONTENTdm Systemanforderungen.

Welche Suchmethode verwendet CONTENTdm?

Die in CONTENTdm verfügbare textbasierte Suchfunktion kann verschiedene benutzerdefinierte Felder und mehrere Sammlungen berücksichtigen. Ferner bietet CONTENTdm eine Suchfunktion zum Sichten ganzer Sammlungen. Benutzer können bei einer Suche einzelne oder mehrere Felder berücksichtigen. Hierbei können einzelne oder mehrere Sammlungen auf dem jeweiligen CONTENTdm-Server durchsucht werden. Daneben bietet CONTENTdm die Unicode-Suche, eine Relevanzsortierung, Rechtschreibvorschläge und die Facettensuche.

Dateiformat

Eignet sich dieses Programm auch für Bücher, Zeitschriften und sonstige Dokumente?

Mit CONTENTdm können Sie Objekte erstellen, die aus mehreren Elementen bestehen, z. B. Bücher mit mehreren Seiten, Postkarten, Zeitungen oder Mehrfachansichten eines Objekts, sodass Benutzersuchen eher vielfältige Ergebnisse als Einzelelemente hervorbringen. Die Volltextsuche in Dokumenten wird ebenfalls unterstützt.

Welche Dateitypen werden von CONTENTdm unterstützt?

CONTENTdm kann jedes Dateiformat speichern und jedes Format anzeigen, das sich nativ oder mittels eines Plug-Ins in Ihrem Browser anzeigen lässt. Dazu gehören gängige Formate wie z. B. JPEG-, GIF- oder TIFF-Bilddateien, WAV- oder MP3-Audiodateien, AVI- oder MPEG-Videoaufnahmen, PDF-Dateien, EAD-Suchhilfen und sogar URLs. Sammlungen großformatiger Bilder können auch die in CONTENTdm verfügbare Funktion JPEG2000 nutzen. XML-Daten können im METS/ALTO-Format mit dem CONTENTdm Flex Loader importiert werden.

Audio- und Videodateien, die mit H.264 codiert und Flash-kompatibel sind, werden bei Auswahl durch einen Endbenutzer als Inline-Wiedergabe abgespielt. Andere Audio- und Videodateiformate können gespeichert werden, zur Wiedergabe ist jedoch ein Plugin oder ein Browser, der das Format unterstützt, erforderlich.

Authentifizierung und Sicherheit

Verfügt CONTENTdm über eine Funktion, um Bilder zu verschlüsseln oder sie vor unerlaubtem Kopieren zu schützen?

Bilder lassen sich schützen, indem der Zugriff auf sie mithilfe der entsprechenden Sicherheitsfunktionen von CONTENTdm beschränkt wird. Zusätzlich ermöglichen die Bildrechtsoptionen Ihnen, urheberrechtliche Angaben oder ein Logo als Band, Marken- oder Wasserzeichen über das Bild zu legen. Allerdings kann CONTENTdm nicht verhindern, dass Bilder, die über einen Webbrowser angezeigt werden, vom Nutzer abgespeichert werden. Im Allgemeinen lässt sich jedes Bild, dass auf Ihrem Browser angezeigt werden kann, auch erfassen und speichern.

Welche Sicherheits- oder Zugriffskontrollen bietet CONTENTdm?

CONTENTdm unterstützt die Sicherheit sowohl auf Sammlungs- als auch auf Objektebene. Der Zugriff auf Objekte und Sammlungen lässt sich anhand der Benutzernamen oder IP-Adressen des Betriebssystems einschränken. Ferner haben Sie die Möglichkeit, den Zugriff auf Objekte und Metadaten genehmigungspflichtig zu machen oder die Erlaubnis so einzustellen, dass zwar die Metadaten für alle Nutzer einsehbar sind, der Aufruf der zugehörigen Datei aber genehmigungspflichtig ist.

Wir verstehen, dass Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Informationen unserer Bibliotheksmitglieder für ihre Geschäftstätigkeit von entscheidender Bedeutung sind. Um wichtige Informationen zu schützen, verwenden wir einen mehrschichtigen Ansatz. Dieser Ansatz umfasst die kontinuierliche Überwachung und weitere Verbesserung unserer Anwendungen, Systeme und Prozesse, um den wachsenden Anforderungen und Herausforderungen gerecht werden zu können. Wir verfügen über eine Zertifizierung gemäß ISO-27001.

Unterstützt CONTENTdm die Authentifizierung über LDAP?

CONTENTdm vertraut auf die Authentifizierungsdienste des zugrunde liegenden Webservers. Die Authentifizierung über LDAP wird vom Apache LDAP-Authentifizierungsmodul aktiviert. Ausführliche Informationen finden Sie in der Apache/LDAP-Dokumentation.

Plattformen

Von welchen Plattformen wird CONTENTdm unterstützt?

CONTENTdm wird als SaaS (Software as a Service) angeboten, Sie benötigen also weder Personalkapazitäten noch Hardware für die Verwaltung Ihrer digitalen Sammlungen. CONTENTdm verfügt über eine stabile technische Infrastruktur und kann Sammlungen mit einem Volumen von mehreren Millionen Objekten verarbeiten. Der operative Support für CONTENTdm umfasst inkrementelle Backups aller Dateien auf Ihrer CONTENTdm-Seite für 12 Wochen, sodass Sie Ihre Sammlungen auf einen beliebigen Tag innerhalb der letzten 84 Tage zurücksetzen können. Wenn ein Problem in Ihrem Workflow auftritt, können Sie also zu einem früheren Stand zurückkehren und einen neuen Versuch starten. Darüber hinaus werden alle CONTENTdm-Seiten rund um die Uhr von Mitarbeitern vor Ort überwacht. Auftretende Probleme werden also auch dann erkannt und behandelt, wenn Sie gerade schlafen.

Sonstiges

Bietet meine CONTENTdm-Website Anpassungsmöglichkeiten?

CONTENTdm bietet drei Anpassungsstufen.

  • Über das CONTENTdm Website Configuration Tool können Sie Ihre Website ganz ohne Programmierkenntnisse anpassen Verwenden Sie das Website Configuration Tool, um Standardeinstellungen festzulegen, Komponenten zu aktivieren bzw. zu deaktivieren, Farben, Schriftarten und Formatvorlagen auszuwählen und um Ihre Website und Ihre Sammlungen zu beschreiben.
  • Außerdem können Sie Ihrer CONTENTdm-Website mit dem Website Configuration Tool benutzerdefinierte Skripte, CSS und Webseiten hinzufügen. Für diese Anpassungen sind geringfügige Programmierkenntnisse erforderlich.
  • Zu guter Letzt verfügt CONTENTdm über eine klar definierte Abfrage-API, mit deren Hilfe Sie völlig neue Schnittstellen zur Anzeige Ihrer Sammlungen entwickeln können. Über die CONTENTdm API können die Nutzer derzeit Drupal, WordPress, Google Maps, VuFind und Einkaufswagen in ihre Sammlungen integrieren.

Wie aufwändig ist es, bereits in einer Datenbank abgelegte Bilder nach CONTENTdm zu verschieben?

Eine vorhandene Datenbank in CONTENTdm zu laden, ist kein Problem. Falls Sie die vorhandenen Textbeschreibungen als tabgetrennte Datei exportieren können (die meisten Datenbanken verfügen über eine entsprechende Funktion) und zudem eines der Felder als Dateiname des zugehörigen Bildes kennzeichnen können, lassen sich Daten und Objekte mithilfe von Import-Tools bequem in CONTENTdm laden.

Unterstützt CONTENTdm außer Englisch auch andere Sprachen?

CONTENTdm bietet vollständige Unterstützung für Unicode und somit auch für die Eingabe, Speicherung und Suche in allen Unicode-Sprachen.

CONTENTdm-Websites lassen sich leicht für andere Sprachen lokalisieren. Derzeit sind Versionen für die Sprachen Katalanisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Niederländisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch, und Thai verfügbar. Benutzer können Lokalisierungen für andere Sprachen erstellen, indem sie eine XML-Datei im TMX-Format (Translation Memory eXchange) bearbeiten.

Wird EAD von CONTENTdm unterstützt?

Ja, Sie können EAD-Suchhilfen zu CONTENTdm-Sammlungen hinzufügen. Den Endnutzern stehen zwei Anzeigeoptionen für EAD-Objekte zur Verfügung: eine navigierbare Inhaltstabelle sowie eine Einzelanzeige mit dem gesamten EAD-Datensatz. Letztere kann mithilfe einer XSL-Datei individuell angepasst werden. Nach dem Durchsuchen der EAD-Datensätze per Volltextsuche werden die Suchbegriffe in der EAD-Datei hervorgehoben.

Anhand der spezifischen Metadatenkarten der jeweiligen Organisation werden die Metadaten automatisch aus der EAD-Datei extrahiert.

Was versteht man unter einem Objekt? Und was sind mehrteilige Objekte? Wie werden sie auf der Lizenzebene gezählt?

Unter einem Objekt versteht man jedwede digitale Datei, die einer CONTENTdm-Sammlung hinzugefügt wird, z. B. ein Foto, eine Buchseite, eine Dissertation im PDF-Format oder die Vorder- bzw. Rückseite einer Postkarte. Metadaten, die den einzelnen Objekten zugeordnet sind, zählen in der Gesamtheit aller Objekte als jeweils eine Einheit. Wenn Sie beispielsweise 500 Fotos haben, zählt jedes Foto (also das Bild und die zugeordneten Metadaten) als ein Objekt. In diesem Fall werden der Sammlung also 500 Objekte hinzugefügt und auch so für die Summe auf der CONTENTdm-Lizenzebene gezählt.

Mehrteilige Objekte bestehen dagegen aus mindestens zwei Dateien, die über eine XML-Struktur miteinander verbunden sind, sodass der Endnutzer sie als Einzelobjekt abrufen kann. Bei mehrteiligen Objekten kann es sich um Dokumente, Bücher, die Vorder- oder Rückseite von Postkarten oder Bildwürfel (sechsseitige Ansichten dreidimensionaler Gegenstände) handeln. Jedes Einzelbild oder jede Einzelseite sowie das resultierende mehrteilige Objekt selbst hat zugeordnete Metadaten und geht einzeln in die Objektsumme ein.

Beispiel:

  • Bei 10 zweiseitigen Postkarten würde sich auf der CONTENTdm-Lizenzebene die Summe von 30 Objekten ergeben (2 Bilder mit Metadaten plus 1 mehrteiliges Objekt mit Metadaten = 3 Objekte pro Postkarte).
  • 20 Tagebücher zu je 100 Seiten würden in Summe auf der CONTENTdm-Lizenzebene als 2.020 Objekte gezählt (100 Bilder mit Metadaten plus 1 mehrteiliges Objekt mit Metadaten = 101 Objekte pro Tagebuch).

Ein Sonderfall sind mehrseitige PDF-Dateien. Unabhängig davon, ob eine mehrseitige PDF-Datei als solche hinzugefügt oder in ein mehrteiliges Objekt umgewandelt wird, zählt sie beim Hinzufügen in CONTENTdm als 1 Objekt. Wenn also der Administrator der Sammlung beschließt, eine mehrseitige PDF-Datei in ein mehrteiliges Objekt umzuwandeln (zur besseren Recherche auf Seitenebene), zählt diese trotzdem nur als 1 Objekt.

Wie lässt sich die Anzahl der Einträge und Objekte in einer Sammlung bestimmen?

CONTENTdm erstellt Berichte, die Sammlungsadministratoren über die Anzahl der einteiligen und mehrteiligen Objekte sowie über Dateitypen und den Build-Verlauf informieren.


Systemanforderungen

CONTENTdm Project Client

Für den CONTENTdm Project Client ist Folgendes erforderlich:

  • Windows 7, 8, 8.1 oder 10. Für Standorte, an denen große Dateimengen verarbeitet werden, empfehlen wir jeweils die 64-Bit-Version der entsprechenden Plattform.
  • 2 GB RAM empfohlen. Für Anlagen, die große Dateimengen verarbeiten, werden 4 GB RAM empfohlen.
  • 2 GB verfügbarer Festplattenspeicher für die Installation Ein Teil dieses Speicherplatzes wird nach der Installation wieder freigegeben, wenn das ursprüngliche Download-Package von der Festplatte gelöscht wird.
  • Minimale Bildschirmauflösung 1024 x 768.

CONTENTdm-Website

Die CONTENTdm-Website wurde für folgende Browser getestet:

  • Google Chrome (aktuelle Versionen)
  • Mozilla Firefox (aktuelle Versionen)
  • Apple Safari (aktuelle Versionen)
  • Microsoft Internet Explorer-Versionen 10 und 11

CONTENTdm umfasst jetzt auch ein Sicherungsarchiv

Sorgen Sie für eine sichere, organisierte Speicherung und Überwachung Ihrer Masterdateien und digitalen Originale. Das Sicherungsarchiv von CONTENTdm ermöglicht die Sicherung aller digitalen Dateien und ist vollständig in die Arbeitsabläufe im Zusammenhang mit Ihrer digitalen Sammlung integriert. Sie können sich daher darauf verlassen, dass die Masterdateien und digitalen Originale Ihrer Bibliothek sicher in einer dafür ausgelegten Umgebung gespeichert werden. Bei diesem Sicherungsarchiv handelt es sich um ein speziell entwickeltes System in einer kontrollierten Umgebung, das für die kontinuierliche, organisierte Speicherung digitaler Inhalte konzipiert ist.

Benötigen Sie professionelle Digitalisierungsdienste?

Backstage Library Works, der Partner von OCLC bei der Digitalisierung, kann die verschiedensten Digitalisierungsprojekte bearbeiten. Darüber hinaus bietet Backstage Library Works viele Zusatzdienste an, unter anderem Datenerfassung und OCR-Verarbeitung (optische Zeichenerkennung).

OCLC Connexion-Digitalimport

Wenn Sie Katalogisierern die Verwendung des Katalogisierungsdienstes Connexion von OCLC ermöglichen möchten, um CONTENTdm-Sammlungen im Verlauf der standardmäßigen Katalogisierung digitale Objekte hinzuzufügen, sollten Sie den Connexion-Digitalimport in Erwägung ziehen.

Schulungen

Eine Schulung zu CONTENTdm steht sowohl als angeleiteter Schulungskurs als auch in Form eines Tutorials zur Verfügung. Da wir uns der Kostenkontrolle verpflichtet sehen und unseren Mitgliedern einen Mehrwert bieten möchten, ist diese Schulung für Nutzer des Dienstes kostenlos.

Member stories

destination-indiana_thumb

Geschichte in einer visuellen Kultur hervorheben

Entdecken Sie, wie die Indiana Historical Society Online-Bilder so organisiert, dass Menschen auf der ganzen Welt diese Bilder durchsuchen und damit mehr über die Geschichte von Indiana erfahren können.

douglas-county_thumb

Verbinden Sie Ihre Gemeinde mit der lokalen Geschichte

Erfahren Sie, wie das Douglas County History Research Center seine Sammlung über die Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen erweitern konnte.

Vorgestellte Sammlungen

Mit CONTENTdm können Sie im Handumdrehen digitale Sammlungen erstellen, bewahren und auf Ihrer personalisierten Website präsentieren. So werden Ihre Inhalte von Nutzern auf der ganzen Welt besser gefunden. Ihre Stammdaten werden in CONTENTdm über ein cloudbasiertes Sicherungsarchiv gesichert und überwacht und bleiben auch zukünftig ideal geschützt.

Verfügbarkeit der Dienste

  • CONTENTdm Digital-Collection-Management-Software

    Überall erhältlich (Funktionen je nach Region unterschiedlich)

Weitere Informationen

Flyer zu CONTENTdm-Funktionen herunterladen

Flyer zu digitaler Sicherung mit CONTENTdm herunterladen
2Flyer zu Funktionen herunterladen (US Letter)