Deutsch

Batchload

OCLC Batchload unterstützt Sie bei folgenden Aufgaben:

Laptop

Präsentieren Ihrer Sammlungen in WorldCat®

Männlicher Student

Umwandeln von Kurzeinträgen in vollständige WorldCat-Datensätze

Computer-Maus

Aufrufen von vollständigen WorldCat-Datensätzen aus einer Liste numerischer Indizes


Präsentieren Ihrer Sammlungen in WorldCat

Ganz gleich, ob Sie Ihre Bestände aktualisieren oder löschen möchten – Batchload bietet viele Möglichkeiten.

  • Bestände synchronisieren: Pflegen Sie Ihre Bestandsdaten oder fügen Sie in WorldCat kostengünstig neue Einträge hinzu. Die Batch-Verarbeitung ermöglicht sogar die Übermittlung konsolidierter Datensätze lokaler Bestände für eine Gruppe von Institutionen.
  • Bestände löschen: Veraltete Bestandsdaten können ganz einfach aus WorldCat entfernt werden, indem Sie eine Datei mit Ihren lokalen Datensätzen oder Suchschlüsseln zur Batch-Verarbeitung übermitteln.
  • Lokale bibliographische Daten aktualisieren: Lokale bibliographische Daten können in WorldCat effizient hinzugefügt bzw. aktualisiert werden. Sie können Ihre Informationen für Nutzer von WorldShare® Interlibrary Loan, WorldCat Discovery Services und anderen Diensten zugänglich machen.
Frau mit Laptop in Bibliothek

Umwandeln von Kurzeinträgen in vollständige WorldCat-Datensätze

Durch Batchload-Verarbeitung können die reduzierten MARC-Datensätze Ihres lokalen Systems in vollständige WorldCat-Datensätze umgewandelt werden. Wenn Ihre Datensätze nicht im MARC-Format vorliegen, können Sie strukturierte Daten einsenden, die dann von OCLC konvertiert werden.

Erfahren Sie mehr über strukturierte Daten

OCLC-MARC-Daten aus strukturierten Daten gewinnen

Sie können Dateien mit strukturierten bibliographischen Daten einsenden, die nicht im MARC-Format vorliegen, und erhalten im Gegenzug OCLC-MARC-Datensätze. Beispiele für häufig verwendete Nicht-MARC-Formate sind Excel®-Tabellen, Access®-Datenbanken und Word®-Dokumente. Die Daten müssen einer Standardstruktur entsprechen, wobei ein Datensatz auch aus mehreren Formaten bestehen kann, sofern er folgende Richtlinien erfüllt:

Markierte Daten: Ein Feldbezeichner, dem der Inhalt unmittelbar folgt (z. B. AUTOR:Smith, John TITEL:My Life Story)

Begrenzte Daten: Felder und Datensätze sind durch ein eindeutig identifizierbares Zeichen oder eine Zeichenfolge getrennt, beispielsweise durch Tabulatoren getrennte Dateien oder Felder in einer Tabelle, die in Datenspalten aufgeteilt sind.

Positionsdaten: Feldbezeichner und deren Inhalte, die durch ihre Position im Datensatz aufeinander bezogen sind, zum Beispiel formatierte Datensätze mit fester Länge.

Um Datensätze zu verarbeiten, die nicht im MARC-Format vorliegen, „normalisiert“ OCLC Ihre Dateien in ein grundlegendes MARC-Format und verarbeitet sie mit Standard-Stapelverarbeitungsroutinen. Dieser Vorverarbeitungsschritt kann den veranschlagten Zeitraum aus der ersten Projektbewertung verlängern.

Es spielt keine Rolle, wie unvollständig Ihre Katalogisierung ist. Sie können Dateien für die strukturierte Datenverarbeitung vorbereiten, wenn eine der folgenden Zugangsmöglichkeiten zur Verfügung steht:

  • OCLC-Kontrollnummer
  • Library of Congress Card Number (LCCN)
  • Internationale Standard-Buchnummer (ISBN)
  • Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke (ISSN)
  • CODEN
  • Music Publisher Number (MPN)
  • Government Document Number (GDN)
  • Persönlicher Name – Titel
  • Titel
Mann an Laptop in Bibliothek

Aufrufen von vollständigen WorldCat-Datensätzen aus einer Liste numerischer Indizes

Batchload verwendet numerische Suchschlüssel, die Sie als einzelnes Suchkriterium senden, um in WorldCat die passenden Datensätze für Projekte zu finden, mit denen Bestände auf Institutionsebene entfernt oder hinzugefügt werden.

Sie können die Suchschlüssel für einen numerischen Index in WorldCat als Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulationsdatei einsenden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einen Satz von Suchschlüsseln für nur einen numerischen Index in einer einzigen Datei zu übermitteln, oder mehrere Dateien zu senden, die jeweils Suchschlüssel für einen anderen numerischen Index enthalten.

Erfahren Sie mehr über numerische Indizes

Numerische Indizes ermöglichen es Ihnen, entweder eine Datei pro Zahlentyp zu senden, oder mehrere Dateien, von denen jede nur einen Zahlentyp enthält, also eine Datei mit OCLC-Nummern für eine Gruppe von Datensätzen und eine Datei mit ISBNs für eine andere. OCLC-Nummern und LCCNs können nicht zusammen in einer Datei vorkommen.

Formatierung der Dateien

Zahlenindex Formatierung Beispiel für Suchschlüssel
LCCN - Library of Congress Control Number Bindestriche verwenden 84-23765
ISBN - Internationale Standard-Buchnummer Bindestriche vermeiden 0818903457
OCLC-Kontrollnummer für Datensätze Präfix für Suchindex verwenden: #, *, ocm/ocn/on #1299 oder *13713166 oder ocm32551273/ocn141381273/on1234567890/ on1234567890123
  • Geben Sie numerische Suchschlüssel in eine einzige Spalte ein (pro Zeile einen Suchschlüssel).
  • Fassen Sie kleinere Dateien für denselben Index in einer Datei zusammen.
  • Beschränkung: 80.000 Suchschlüssel pro Datei
  • Achten Sie darauf, doppelte Einträge, Leerzeilen, ungültige Nummern und/oder störende Daten aus den Dateien zu entfernen.

Vorsicht! Die Übereinstimmungsrate für Listen mit LCCNs und ISBNs ist mitunter sehr gering. Geben Sie für numerische Suchschlüsselprojekte daher OCLC-Nummern an, sofern dies möglich ist.

Hand auf Maus

Dienstverfügbarkeit

  • Batchload

    Überall erhältlich