Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

RFID-Revisionstool an der UB-Bielefeld im Routineeinsatz

Doris Köhler, Abteilungsleiterin in der Benutzung, UB Bielefeld   / 

Im Bereich Buchsicherung und Selbstverbuchung von Medien ist die RFID-Technologie heute in Bibliotheken nicht mehr wegzudenken. Ein weiteres Anwendungsgebiet für diese Technik bietet sich bei der Revision.
2012 entwickelte die Universitätsbibliothek Bielefeld gemeinsam mit der Firma Bibliotheca RFID ein Revisionstool für den Einsatz im laufenden Bibliotheksbetrieb. Seit Anfang 2013 ist das Revisionstool bereits im Routineeinsatz.

Revisionstool UB Bielefeld
Revisionstool in Aktion

Mit einer RFID-Antenne und dem zugehörigen Reader werden am Regal über W-LAN kabellos Mediennummern von den RFID-Etiketten ausgelesen und als Textdatei auf einem mitgeführten Notebook dargestellt.

Direkt danach erfolgt am Regalstandort ebenfalls über W-LAN eine Abfrage der eingelesenen Regalstelle im Bibliothekssystem SISIS-SunRise.

 

 

Anschließend wird auf einer Web-Oberfläche angezeigt, welche Bücher im Regal an welcher Stelle stehen, entliehen sind, gerade erst eingearbeitet oder zurückgegeben wurden. Insgesamt können 12 unterschiedliche Statusanzeigen ausgegeben werden.