Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

OCLC WorldShare Workshop beim KOBV

 
kobv_logo
worldshare-logo

Der Kooperative Bibliotheksverbund Berlin Brandenburg (KOBV) hatte zum gemeinsamen Workshop "WorldShare Management Services von OCLC" eingeladen und  99 Teilnehmer der Verbundregion waren gekommen. Selbst tropische Temperaturen und morgendliches Verkehrschaos aufgrund des Barack Obama Besuchs in Berlin konnten sie nicht davon abhalten, sich im gut klimatisierten Saal des Konrad-Zuse-Instituts Berlin (ZIB) einzufinden. 

Sie nutzten am 18. und 19. Juni die Gelegenheit, im Rahmen einer ausführlichen Präsentation OCLC WorldShare™ und die WorldShare™ Management Services näher kennenzulernen und auch live zu erleben.
Der erste Veranstaltungstag war als Einführung für Mitarbeiter aller Bibliotheksebenen angelegt. Nach einer Vorstellung des WorldShare Konzeptes und der Maßnahmen zur Lokalisierung aller WorldShare Lösungen für den deutschen Markt, ging Frau Dr. Annette Dortmund (Product Manager, OCLC) ausführlich auf das von der DFG zur Förderung vorgesehene CIB-Projekt ein und gab Antwort auf die Fragen: Wie lässt sich das Projekt in Deutschland umsetzen? Welche Bausteine sind zu berücksichtigen? Und wann ist realistisch mit welchen Meilensteinen zu rechnen?

Auch das OCLC-Migrations- und Supportkonzept für die WorldShare Anwendungen kam ebenfalls ausführlich zur Sprache. Die gute Nachricht: Neben der OCLC-eigenen deutschen Supportabteilung bleiben auch bewährte Partner, wie der Bibliotheksverbund Bayern (BVB) weiterhin im Boot, der vielen Anwendern als ASP-Betreuer ihrer SISIS-SunRise-Systeme vertraut ist.

Am Nachmittag stellte Frau Marion Müller (Product Analyst, OCLC) die WorldShare Management Services in einer Live-Demonstration von Geschäftsgängen für Print- und elektronische Medien vor.

Am Folgetag wurden alle Themen weiter vertieft. Betrieb, Konfiguration, Funktionalität, Schnittstellen - alle Bereiche der WorldShare Management Services wurden ausführlich erläutert und live gezeigt. Herr Bénédikt Ripperger (Account Manager, OCLC) präsentierte das WorldShare Lizenzmanagement, das die Erwerbung, Verwaltung und Bereitstellung elektronischer Medien erlaubt und zudem die strukturierte Erfassung und Administration von Lizenzkonditionen unterstützt. Auch das Konzept der WorldShare Analytics kam zur Sprache. Frau Marion Müller bot tiefe Einblicke in die WorldShare Erwerbung und die kooperative Lieferantenverwaltung. Frau Caballero-Castro (Product Manager, OCLC) rundete die Präsentationen ab und gewährte Einsicht in Ausleihfunktionalitäten sowie Konfigurationsmöglichkeiten.

Das Interesse der auch am zweiten Tag noch 45 Teilnehmer war groß, wenn auch erwartungsgemäß die Zeit bei weitem nicht ausreichte, um alle verfügbaren Funktionalitäten zu zeigen. Das abschließende Fazit eines Teilnehmers:
„Der bereits erreichte Leistungsumfang hat mich sehr beeindruckt!“

Hier finden Sie die ausführliche Agenda beider Tage zum Nachlesen.

Weitere Informationen zu WorldShare™ und den WorldShare™ Managementservices finden Sie auf unserer OCLC-Website.

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns unter deutschland@oclc.org.