Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

Zwei Deutsche an Bo(a)rd

   /  Bewertung: 
Noch keine Bewertungen.

Wie schon in Ausgabe 33 kurz berichtet, haben die Delegierten des OCLC Global Council Berndt Dugall, Direktor der Johann Senckenberg Universitätsbibliothek Frankfurt am Main, auf ihrer Jahrestagung Ende April in Den Haag (NL) ins OCLC Board of Trustees gewählt.

Berndt Dugall ist neben Barbara Lison, Direktorin der Stadtbibliothek Bremen, ein weiterer Vertreter aus Deutschland im höchsten OCLC Führungsgremium. Dies wird die Rolle der europäischen öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken innerhalb OCLC weiter stärken und ihren Einfluss auf die strategische Ausrichtung vergrößern. Beide bringen in diese Funktion die Erfahrung und das Fachwissen aus vielen Jahren aktiver Bibliotheksarbeit in leitenden Positionen sowie intensive Beteiligung in deutschen und internationalen Gremien und Verbänden ein.

Berndt-Dugall_lg

Herr Dugall ist bereits seit 2004 in einer Vielzahl von Global Council Funktionen für die OCLC-Mitglieder aktiv; zuletzt als Präsident (2011-2012) und Vize-Präsident (2010-2011). Er war auch der Gründungspräsident des EMEA Regional Council.

Barbara Lison

Frau Lison ist erst seit November 2012 Mitglied des Board of Trustees.

Lesetipp!
Unter dem Titel: „Wir wollen Menschen und Bibliotheken miteinander verbinden“ hat sie in einem Interview, anlässlich des OCLC EMEA Regional Council in Straßburg, einen Einblick in ihre ersten 100 Tage als Mitglied im Board of Trustees gewährt. Sie berichtet darin über praktische Abläufe, ihre Wünsche, ihre Ziele und die Schwerpunkte ihrer Arbeit.
Nachzulesen in: BuB, 65 (2013), H. 6, S. 416 – 417.

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.