Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

DIW entscheidet sich für SISIS-SunRise

   /  Kommentare: 0  /  Bewertung: 

Hohe Funktionalität und Zuverlässigkeit sind die Prädikate des OCLC Bibliotheksmanagementsystems SISIS-SunRise. Viele Bibliotheken vertrauen seit vielen Jahren bereits diesen Eigenschaften im täglichen Bibliotheksbetrieb.

Mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) ist wieder eine neue Bibliothek hinzu- gekommen.

  Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung Berlin ist das größte Wirtschaftsforschungsinstitut in Deutschland. Zukünftig werden die Aufgabenschwerpunkte der Bibliothek – Gewährleistung der Literatur- und Informationsversorgung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die Dokumentation der Instituts-Publikationen und Vorträge – mit Hilfe des Bibliotheksmanagementsystems SISIS-SunRise bewältigt, verbessert und ausgebaut werden.

DIW_Innen
Blick in den Lesesaal der DIW Bibliothek

Zum Einsatz kommen die SISIS-SunRise Module Erwerbung, Katalogisierung, Ausleihe sowie der webOPAC zur Verwaltung der rund 67.000 Monografien und 500 Zeitschriften.

Der Bestand der Bibliothek orientiert sich an den breit gestreuten Forschungsthemen, die im DIW Berlin bearbeitet werden. Dazu zählen umfangreiche Bestände nationaler und internationaler Institutionen wie zum Beispiel der UN, der OECD oder des Statistischen Bundesamts.

In den nächsten Monaten werden die Daten aus dem Altsystem (Bibliotheca2000) in SISIS-SunRise migriert. Der Arbeitsbeginn mit dem neuen System ist für Mitte 2013 vorgesehen.

Anmelden or Erstellen Sie ein Konto, um einen Kommentar abzugeben.
Sie sind angemeldet als:anonymous

Kommentare (0)

Durchschnittliche Bewertung: