Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

OCLC und ProQuest wollen gemeinsam die Verwaltung von eBook-Sammlungen automatisieren

Zusammenarbeit erleichtert die Aktualisierung der eBook-Bestände und den Zugriff auf Titel durch aktuelle Links.

Oberhaching, November 2013 - Durch eine neue Zusammenarbeit zwischen OCLC und ProQuest wird die Aktualisierung der eBook-Bestände von ebrary und EBL (Ebook Library) in WorldCat und Bibliothekskatalogen automatisiert und Bibliotheksbenutzern der Zugriff auf Titel durch aktuelle Links erleichtert. Grundlage dieser Initiative ist die Kooperation von OCLC mit den eBook-Sparten von ProQuest, die das Ziel hat, einen Workflow und eBook-Zugang nach dem DDA-Verfahren (Demand-Driven Acquisition) zu unterstützen.

Bibliotheken können jetzt mit ebrary und EBL vereinbaren, dass die Bestandsdaten ihrer gekauften Sammlungen und DDA-Repositorys für OCLC bereitgestellt werden. Die Daten werden in die WorldCat Knowledge Base geladen, die den Zugriff auf Informationen zu den elektronischen Ressourcen von Bibliotheken per Link ermöglicht. Die Bestände und der Zugang zu eBooks werden für die mit OCLC katalogisierenden Bibliotheken auf dem aktuellen Stand gehalten, ohne dass ein manuelles Eingreifen der Bibliotheksmitarbeiter erforderlich ist.

„OCLC arbeitet mit Partnern wie ProQuest zusammen, um möglichst viele Schritte in der Beschaffungskette zu automatisieren und so die Arbeit der Bibliothekare beim Aktualisieren der eRessourcen zu erleichtern“, sagt Chip Nilges, OCLC Vice President, Business Development. „Dieser automatisierte Prozess soll die komplizierten und zeitraubenden Aufgaben beim Katalogisieren und Pflegen von Bestandsinformationen ersetzen und die Datensätze für eBook-Sammlungen mit den dazugehörigen Links immer auf dem neuesten Stand halten. Diese logistischen Abläufe ermöglichen Bibliotheksbenutzern einen schnellen, einfachen und verlässlichen Zugriff auf diese eSammlungen.“

„Die Zusammenarbeit mit OCLC hilft ProQuest dabei, die hoch gesteckten Ziele für die zusammengeführten eBook-Sparten zu erreichen: ein nahtloser Zugriff auf die Ressourcen und ein automatisierter Workflow", betont Kathy Masnik, ProQuest Vice President Product Management, eBooks. Kathy Masnik ist maßgeblich für die Integration von ebrary und EBL in ProQuest verantwortlich. Hierdurch entsteht eine gemeinsame eBook-Plattform, die die aktuellen Bibliothekssysteme und -prozesse optimiert und erweitert. „Wir sind froh, einen Partner gefunden zu haben, der mit uns gemeinsam an der Verbesserung der Arbeitsabläufe rund um den eBook-Sektor arbeitet.“

Bibliotheken, die an der Implementierung dieses neuen Programms interessiert sind, können sich unter Angabe ihres OCLC-Symbols an den Kundensupport von ebrary (support@ebrary.com) oder EBL (support@eblib.com) wenden.

Über ProQuest

ProQuest ist ein Anbieter überprüfter und verlässlicher Informationen. Die auf zuverlässigen Forschungen basierenden Produkte des Unternehmens bieten einen Zugang zu dem gesammelten Wissen der Welt, einschließlich Dissertationen, staatlichen und kulturellen Archiven, Nachrichtenquellen, historischen Sammlungen und eBooks. Die Technologien von ProQuest unterstützen Benutzer bei wichtigen Aspekten der Forschung, wie dem Auffinden, Abfragen, Teilen, Erfassen und der Pflege von Informationen.

Die cloudbasierten Technologien des Unternehmens bieten flexible Lösungen für Bibliothekare, Schüler und Studenten sowie Wissenschaftler. Dazu zählen die Unternehmensbereiche ProQuest®, Bowker®, Dialog®, ebrary®, EBL® und Serials Solutions® wie auch Recherchetools wie der Summon®-Suchdienst, RefWorks Flow™, Pivot™ und Intota®, eine neue Plattform für Bibliotheksdienstleistungen.

In Kooperation mit Kunden und Partnern werden die eBook-Geschäftsbereiche von ProQuest, ebrary und EBL (Ebook Library), momentan zu einer einzigartigen eBook-Lösung zusammengeführt, die neben einer umfassenden Inhaltsauswahl auch flexible, auf den Workflow der Bibliotheken abgestimmte Beschaffungsmodelle bereitstellt. Auf diese Weise können Bibliotheken ihr Budget optimieren und den Endbenutzern gleichzeitig effektive Dienstleistungen anbieten.

ProQuest hat seinen Hauptsitz in Ann Arbor (US-Bundesstaat Michigan) und verfügt über Niederlassungen in aller Welt.

Über OCLC

OCLC ist eine weltweit tätige, auf Mitgliedschaft basierende Non-Profit-Bibliotheksorganisation, die 1967 in Dublin im US-Bundesstaat Ohio gegründet wurde. Über 74.000 Bibliotheken in 170 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt haben bereits die Dienste von OCLC in Anspruch genommen, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, auszuleihen und zu bewahren. In Gemeinschaft mit den Mitgliedsbibliotheken erstellt und pflegt OCLC WorldCat - die weltweit umfassendste bibliografische Datenbank mit über 2 Milliarden Bibliotheksbestandsnachweisen.

Durchsuchen Sie WorldCat im Internet unter: www.worldcat.org.

OCLC, WorldCat und WorldCat.org sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken von OCLC (Online Computer Library Center), Inc. Die Produkte, Dienste und Handelsnamen von Drittanbietern sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.