Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

Das OCLC EMEA Regional Council tagt 2014 in Südafrika

Keynote Speaker des ersten Meetings in Afrika wird Charles Leadbeater sein.

Oberhaching, 25. Juli 2013 - Das Programm für das erste, in Afrika stattfindende EMEA Regional Council Meeting wurde nun bekannt gegeben. Das Motto „Library Community in Action: advancing knowledge, cooperation and innovation” betont die Wichtigkeit der Gemeinschaft. Es wird beleuchtet, welchen Unterschied der kooperative Ansatz macht und was eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken wirklich bieten kann.

In Kapstadt werden Bibliothekare aus fast 30 Ländern erwartet, die das Potenzial möglicher Zusammenarbeit und Partnerschaften ergründen wollen. Das OCLC EMEA Regional Council Meeting bietet eine seltene Gelegenheit, sich abseits nationaler Bibliothekskonferenzen zu treffen und bei Gesprächen mit Kollegen neue Perspektiven zu erhalten.

Das EMEA Regional Council Executive Committee freut sich, bekannt zu geben, dass Charles Leadbeater, einer der weltweit führenden Experten für Innovation und Kreativität, der erste Keynote Speaker sein wird. Er hat weltweit Unternehmen, Städte und Regierungen hinsichtlich innovativer Strategien beraten. Charles Leadbeater ist Autor von “We-think: the power of mass creativity”. Darin skizziert er die Macht der Massen, partizipative Ansätze für Innovationen in Wissenschaft und Open Source Software, bei Computerspielen und politischen Kampagnen. Außerdem beriet er die britische Regierung und die europäische Kommission zu Wirtschafts- und IT-Themen.

Robert Moropa, Vorsitzender des EMEA Regional Council und Bibliotheksdirektor der Universität von Pretoria, sagte: „Für unser erstes OCLC EMEA Regional Council Meeting in Afrika kann ich mir nichts Passenderes vorstellen, als das afrikanische Sprichwort ‚Wenn du schnell gehen willst, gehe allein – Wenn du weit gehen willst, gehe gemeinsam‘. Neben den Vorträgen renommierter internationaler Referenten, werden wir auch etwas über die Membership-Aktivitäten unserer Region erfahren, die sich mit Themen zu Forschung, Interessenvertretung, Zusammenarbeit, Technologie und Innovation befassen.“

Das OCLC EMEA Regional Council Meeting findet am 24. und 25. Februar 2014 im International Convention Centre in Kapstadt statt. Weitere Programmankündigungen folgen in Kürze. Diese Veranstaltung ist kostenlos und alle Bibliotheken aus der Region EMEA (Europa, dem Nahen Osten und Afrika) sind herzlich dazu eingeladen. Wenn Sie Interesse haben am Meeting teilzunehmen, besuchen Sie unsere Event-Website.

 

Über OCLC

OCLC ist eine weltweit tätige, auf Mitgliedschaft basierende Non-Profit-Bibliotheksorganisation, die 1967 in Dublin im US-Bundesstaat Ohio gegründet wurde. Über 74.000 Bibliotheken in 170 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt haben bereits die Dienste von OCLC in Anspruch genommen, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, auszuleihen und zu bewahren. Forscher, Studenten, Lehrkräfte, Wissenschaftler, Bibliothekare und sonstige Informationssuchende erhalten mit Hilfe von OCLC-Services jederzeit sowohl bibliografische als auch Kurz- und Volltext-Informationen. Gemeinsam mit den Mitgliedsbibliotheken baut OCLC die weltweit größte Online-Datenbank für die Recherche von Bibliotheksressourcen auf und pflegt diese. Durchsuchen Sie WorldCat.org im Internet. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Website von OCLC.

OCLC, OCLC WorldShare, WorldCat, WorldCat.org und WorldShare sind Marken und/oder Dienstleistungsmarken von OCLC (Online Computer Library Center), Inc. Die Produkte, Dienste und Handelsnamen von Drittanbietern sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihres jeweiligen Eigentümers.

Kontakt

  • Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.