Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

Pressemitteilungen

  • WorldCat verzeichnet 2-milliardsten Eintrag

WorldCat verzeichnet 2-milliardsten Eintrag

DUBLIN, Ohio, 7. May  2013 WorldCat, die umfassendste bibliografische Online-Datenbank weltweit, hat mit dem 2-milliardsten Eintrag einen bedeutenden Meilenstein erreicht.

Am Sonntag, den 4. Mai um 2:58 (MDT), wurde das Bestandssymbol an einen WorldCat Datensatz der University of Alberta Libraries, in Edmonton für das ebook Evaluation of the City of Lakes Family Health Team Patient Portal Pilot Project: Final Report vergeben. Es war der 2-milliardste Besitznachweis in WorldCat. Der ebook Katalogeintrag wurde erstellt von der Canadian Electronic Book Library, einem ebook Anbieter in Canada, und durch die automatisierten Kontrollsysteme von OCLC geprüft.

„Die University of Alberta ist sehr stolz auf die langjährige Partnerschaft mit der globalen WorldCat-Gemeinschaft und das Bibliotheksteam ist natürlich begeistert und teilt die Freude mit OCLC“, sagte Gerald Beasley, Direktor der Universitätsbibliothek.

WorldCat ist eine Datenbank für bibliografische Informationen, die von mehr als 25.000 OCLC-Mitgliedsbibliotheken auf der ganzen Welt kontinuierlich erweitert und gepflegt wird. WorldCat-Datensätze beschreiben ein bibliografisches Werk und listen die Bibliotheken auf, die dieses Medium besitzen und verweisen auf deren „Bestände“. Bibliotheken und Institutionen nutzen die Bestandsinformationen für den Aufbau lokaler Kataloge, die Fernleihe und für Auskunftsdienste.

„Es ist bemerkenswert, dass sich die Anzahl der Besitznachweise in weniger als acht Jahren verdoppelt hat“, stellte Jay Jordan, OCLC Präsident und CEO, fest. Das ist ein starker Beweis für die Stärke globaler Bibliothekszusammenarbeit. Ich möchte der University of Alberta und den Tausenden von Bibliothekaren weltweit danken, die täglich überall auf der Welt für diese einzigartige und wertvolle Informationsquelle arbeiten.“

WorldCat entstand 1971, um Bibliothekaren mit Hilfe einer zentralen Datenbank den Austausch von Kataloginformationen zu erleichtern und damit Arbeitsabläufe und die Lokalisierung und Ausleihe von Materialien zu verbessern.

WorldCat umspannt sechs Jahrtausende gesammelten Wissens, von 4800 v.Ch. bis zur Gegenwart. Dies umfasst Datensätze für Print- und elektronische Medien, Zeitschriften, Tonträger, Karten, Bildmaterialien, Dateien.

In den letzten Jahren hat OCLC eine Reihe technischer Neuerungen realisiert, die das Laden von Beständen im Batchload ermöglichen. Die Bemühungen, Nationalbibliotheken, Bibliotheksverbünde sowie andere Gruppen als Partner zu gewinnen, haben dazu geführt, dass Nationalbibliographien und andere wichtige Sammlungen in WorldCat geladen wurden.

Forscher aus dem Wissenschafts- und Kulturbereich schätzen WorldCat mehr aufgrund der Tiefe und Unverwechselbarkeit als seiner Größe. Bibliotheken besitzen oft einzigartige und wertvolle Materialien inklusive Karten, Musikalien, Kunstdrucke, Dissertationen und andere Forschungsberichte, die sonst nirgends zu finden sind.

In einer Welt, in der allgemeine Referenzen, Unterhaltungs- und Nachrichteninhalte reichlich online verfügbar sind, hilft WorldCat Bibliotheken, lokales und spezifisches Wissen über die Grenzen der einzelnen Institution hinaus, zu beschreiben und bekannt zu machen.

Beispielsweise schätzen viele Familienforscher WorldCat als zentrale Quelle für einzigartige Aufzeichnungen zur Familien- und Lokalgeschichte. Da WorldCat Objekte aus mehr als 170 Ländern und in 470 Sprachen beinhaltet, nutzen Wissenschaftler und Studenten aus aller Welt die Datenbank zur Recherche und Ausleihe. Mehr als 40 Nationalbibliotheken beteiligen sich an WorldCat, einschließlich der jüngsten Zugänge aus Japan, Spanien, Israel und China. Mittlerweile sind über 60 Prozent der in WorldCat beschriebenen Datensätze Materialien in nicht-englischer Sprache.

OCLC-Mitgliedsinstitutionen verwenden eine Vielzahl von spezifischen Dienstleistungen, um Datensätze in WorldCat hinzuzufügen, zu pflegen und darauf zuzugreifen, was wiederum zur  Verbesserung von Arbeitsabläufen führt und Bibliotheken hilft, Zeit und Geld zu sparen.

Jeder kann über www.WorldCat.org in dieser Sammlung suchen. WorldCat.org Benutzer finden so die Bibliothek in ihrer Nähe, die den gesuchten Titel besitzt, bauen personalisierte Listen auf, erstellen Zitate, Rezensionen und Bewertungen.

Andere Facetten von WorldCat sind WorldCat Identities, die Übersichtsseiten zum Namen jeder Person, Organisation und fiktivem Charakter zeigt (derzeit rund 30 Millionen); WorldCat Genres, die den Benutzern die Suche in Hunderten verschiedener Genres erlaubt; und WorldCat Kindred Works, ein Content-basierter Dienst, der Nutzern hilft, ähnliche Materialien von Interesse zu finden. Darüber hinaus bietet die WorldCat Live-! API ein Echtzeit-Streaming von neu hinzugefügten Bibliotheksdatensätzen und veröffentlichten Materialien.

WorldCat Inhalte werden auch durch Kooperationen mit Partnern wie Google, Goodreads und EasyBib syndiziert. Bei der Suche in diesen und anderen beliebten Online-Diensten können Nutzer über WorldCat-Links und Datendienste zur lokalen Bibliothek weitergeleitet werden.

Weitere Informationen zu WorldCat finden Sie auf der OCLC-Website. Beobachten Sie live, wie WorldCat wächst - dank der Mitarbeit von Bibliotheken auf der ganzen Welt.


ÜBER OCLC

OCLC ist eine weltweit tätige, auf Mitgliedschaft basierende Non-Profit-Bibliotheksorganisation, die 1967 in Dublin im US-Bundesstaat Ohio gegründet wurde. Über 74.000 Bibliotheken in 171 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt haben bereits die Dienste von OCLC in Anspruch genommen, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, auszuleihen und zu bewahren. In Gemeinschaft mit den Mitgliedsbibliotheken erstellt und pflegt OCLC WorldCat - die weltweit umfassendste bibliografische Datenbank mit über 2 Milliarden Bibliotheksbestandsnachweisen. Durchsuchen Sie WorldCat im Internet unter: www.worldcat.org.