Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

OCLC und Elsevier vereinbaren gemeinsame Bereitstellung einer Volltextsuche in SciVerse ScienceDirect Zeitschriften und E-Books über WorldCat Local

DUBLIN, Ohio, USA, 31. Januar 2012—OCLC und Elsevier, weltweit führender Anbieter von Informationsprodukten und -diensten aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Medizin, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die Benutzern des OCLC-Angebots WorldCat Local die Volltextsuche in den SciVerse ScienceDirect Zeitschriften und E-Books von Elsevier ermöglicht.

Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft können Forscher und Studierende künftig über den Recherche- und Bereitstellungsdienst WorldCat Local von OCLC, der über ein zentrales Suchfeld den Zugriff auf über 922 Millionen Titel bietet, eine Volltextsuche in den Inhalten von SciVerse ScienceDirect durchführen. Angemeldete Benutzer von Bibliotheken mit Abonnement können dann auf den Volltext dieser Zeitschriften und E-Books zugreifen. Die neue Volltext-Suchfunktion ist eine Ergänzung zu den Elsevier-Indizierungs- und Kurztextdiensten, die den Nutzern von WorldCat Local in der Vergangenheit bereits zur Verfügung standen.

„OCLC begrüßt die Gelegenheit, unsere langjährige Partnerschaft mit Elsevier, einem der weltweit führenden Wissenschaftsverlage, zu vertiefen“, erklärte Chip Nilges, Vizepräsident für Business Development bei OCLC. „Die Nutzer von WorldCat Local haben künftig die Möglichkeit zur Volltextsuche in den SciVerse ScienceDirect Zeitschriften und E-Books von Elsevier und zum Volltextzugriff für die Suchergebnisse. Die erweiterte Partnerschaft zwischen OCLC und Elsevier bringt größeren Nutzen für Bibliotheken und Wissenschaftler, für die der Zugriff auf diese Inhalte von entscheidender Bedeutung ist.“

Mit dieser Zusammenarbeit verstärkt Elsevier sein Engagement gegenüber der Bibliothekengemeinschaft: Die Recherche für Bibliotheksnutzer wird vereinfacht, die Nutzung der wissenschaftlichen Publikationen von Elsevier verbessert.

„Unsere Nutzer greifen auf vielfältige Art und Weise auf Informationen zu“, erklärt Yukun Harsono, Senior Vice President, Search & Discovery, Academic and Government Markets bei Elsevier. „Die Bereitstellung von Volltextartikeln und E-Book-Kapiteln aus SciVerse ScienceDirect über WorldCat ist Teil unserer dauerhaften Bestrebung, unseren Kunden die Recherche in unseren Inhalten und den Zugriff darauf zu erleichtern und über ihre gewohnten Rechercheplattformen zu ermöglichen.“

WorldCat Local gibt es als eigenständigen Recherche- und Bereitstellungsdienst und als Bestandteil von OCLC WorldShare Management Services.

Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft mit OCLC ermöglicht Elsevier künftig auch den Zugriff auf E-Book-Inhalte über WorldCat.org, die Online-Plattform für die umfassende Recherche und Beschaffung von Bibliotheksressourcen im Internet.

OCLC setzt mit dieser Vereinbarung seine Bemühungen fort, den Mitgliedsbibliotheken über WorldCat den Zugriff auf alle Bibliothekssammlungen und -dienste zu ermöglichen.

Über Elsevier
Elsevier ist ein weltweit führender Anbieter von Informationsprodukten und -diensten aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und Medizin. Zum verlegerischen Angebot des Unternehmens, das partnerschaftlich mit Informations- und Gesundheitsexperten auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, gehören über 2.000 Zeitschriften, darunter   The Lancet und Cell, sowie nahezu 20.000 Buchtitel, unter anderem große Nachschlagewerke von Mosby und Saunders. Zum Online-Angebot von Elsevier gehören die Lösungen SciVerse ScienceDirect, SciVerse Scopus, Reaxys, MD Consult und Nursing Consult, die Informations- und Gesundheitsexperten produktiveres Arbeiten ermöglichen, sowie SciVal suite und MEDai’s Pinpoint Review, die Forschungs- und Gesundheitseinrichtungen dabei unterstützen, mit geringeren Kosten bessere Ergebnisse zu erzielen.
Als globales Unternehmen mit Sitz in Amsterdam beschäftigt Elsevier 7.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Elsevier gehört zur Reed Elsevier Group PLC, einem weltweit führenden Verlagshaus und Informationsanbieter in gemeinschaftlichem Besitz der Reed Elsevier PLC und der Reed Elsevier NV. Die Tickersymbole des Unternehmens sind REN (Euronext Amsterdam), REL (Londoner Börse), RUK und ENL (New Yorker Börse).

Über OCLC
Seit der Gründung als gemeinnützige Mitgliederorganisation für Bibliotheksdienste und -forschung im Jahr 1967 setzt sich OCLC im öffentlichen Interesse für einen breiteren Zugang zu Bibliotheksressourcen weltweit und gleichzeitig für die Senkung von Bibliothekskosten ein. Über 72.000 Bibliotheken in mehr als 170 Ländern nehmen die Dienste von OCLC in Anspruch, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, zu verwalten, auszuleihen und zu bewahren. Forscher, Wissenschaftler, Studenten, Fachbereiche, Bibliotheksexperten und andere Informationssuchende nutzen die OCLC-Dienste bei der zeit- und ortsunabhängigen Suche nach bibliografischen, allgemeinen und Volltextinformationen. Gemeinsam mit den angeschlossenen Bibliotheken hat OCLC die weltweit umfassendste Onlineressource für die Recherche von Bibliotheksinformationen aufgebaut – WorldCat. OCLC ist weiterhin für die Pflege und Weiterentwicklung dieses Katalogs zuständig. Durchsuchen Sie WorldCat.org im Internet. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von OCLC.

OCLC, WorldCat und WorldCat.org sind Marken oder Dienstleistungsmarken von OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkt-, Service- und Unternehmensnamen von Drittanbietern sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Weitere Informationen