Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

ChewLeng Beh zum Vice President/President-Elect des OCLC Global Council gewählt

DUBLIN, Ohio, USA, 15. April 2011—ChewLeng Beh, Senior Director der Library and Professional Services und des National Library Board in Singapur ist zum Vice President/President-Elect des OCLC Global Council gewählt worden. Seine Amtszeit als Vice President beginnt am 1. Juli 2011, gefolgt von einer einjährigen Amtszeit als Präsident des Global Council ab 1. Juli 2012.

Die Ergebnisse der Wahl zu den drei Regional Councils von OCLC, dem Americas Regional Council (ARC), dem Europe, Middle East and Africa Regional Council (EMEARC) und dem Asia Pacific Regional Council (APRC) wurden u. a. auf der Jahrestagung des Global Council, die vom 11.–13. April in Dublin, Ohio, stattfand, bekannt gegeben. An der diesjährigen Tagung, die unter der Leitung von Jennifer Younger, President des OCLC Global Council, Vorsitzende des Verwaltungsrats und der Catholic Research Resources Alliance sowie Bibliothekarin an den Hesburgh Libraries an der University of Notre Dame stattfand, nahmen 44 Delegierte aus 17 Ländern teil.

Neben seiner Funktion als Senior Director der Library and Professional Services und des National Library Board in Singapur ist Beh außerdem Director der Singapore Integrated Library Automated Services (SILAS). Er ist Mitglied des Asia Pacific Regional Council Executive Committee und gehörte der Cost Sharing & Pricing Strategy Task Force von OCLC an.

Berndt Dugall, Direktor der Universitätsbibliothek Johann Senckenberg an der Universität Frankfurt, momentan noch Vice President/President-Elect, wird das Amt des Präsidenten des Global Council am 01. Juli 2011 übernehmen.

Die folgenden drei Nominierten wurden von den OCLC-Mitgliedervertretern der jeweiligen Regionen gewählt:

OCLC Americas Regional Council
(ARC) Mitglieder des Executive Committee (Amtszeit: 1. Juli 2011 – 30. Juni 2012):

  • Stellvertretende Vorsitzende/designierte Vorsitzende – Barbara Preece, Bibliotheksdekanin an der California State University, San Marcos (San Marcos, Kalifornien, USA). Als stellvertretende Vorsitzende wird Preece für die Amtszeit 1. Juli 2011 bis 30 Juni 2014 zudem Delegierte des Global Council sein. Ab 1. Juli 2012 wird sie dem Executive Committee vorstehen.
  • Secretary Claudia Timmann, Director of Library Services am Mohave Community College (Kingman, Arizona, USA)
  • Außerordentliches Mitglied (Kanada) – Joseph Hafner, Associate Director für Collection Services der McGill University Library (Montreal, Quebec, Kanada)
  • Außerordentliches Mitglied (Lateinamerika und Karibik) – Marilyn Montalvo, Automation Librarian/Technical Services Department Assistant Director an der Universidad del Puerto Rico, Rio Piedras Campus (San Juan, Puerto Rico)
  • Außerordentliches Mitglied (USA) – Pat Boze, Associate Director, Lincoln Trail Libraries System (Champaign, Illinois, USA)
  • Außerordentliches Mitglied (USA) – James LaRue, Director, Douglas County Libraries (Castle Rock, Colorado, USA)

Mitgliedervertreter des OCLC Global Council aus der Region Nord- und Südamerika (Amtszeit: 1. Juli 2011 – 30. Juni 14):

  • Sarah Campbell, Leiterin für Lending Services, Technical Services and Systems an der Portland Public Library (Portland, Maine, USA)
  • Deborah Dancik, Universitätsbibliothekarin der Willamette University (Salem, Oregon, USA)
  • John DeSantis, Cataloging & Metadata Services Librarian am Dartmouth College (Hanover, New Hampshire, USA)
  • Ian Fairclough, Cataloging and Metadata Services Librarian an der George Mason University (Fairfax, Virginia, USA)
  • Debbie Johnson-Houston, Library Director der McNeese State University Library (Lake Charles, Louisiana, USA)
  • Royce Kitts, Library Director der Tonganoxie Public Library (Tonganoxie, Kansas, USA)
  • Oleg Kreymer, Systembibliothekar an der Thomas J. Watson Library des Metropolitan Museum of Art (New York, New York, USA)
  • Ann Pederson, Medizinbibliothekarin bei Altru Health System (Grand Forks, North Dakota, USA)
  • Lori Phillips, Associate Dean of Libraries der University of Wyoming (Laramie, Wyoming, USA)
  • Anne Prestamo, Associate Dean für Collection and Technology Services der Oklahoma State University Libraries (Stillwater, Oklahoma, USA)
  • Donna Reed, Bibliotheksleiterin am Portland Community College (Portland, Oregon, USA)
  • Cynthia Steinhoff, Leiterin des Anne Arundel Community College (Arnold, Maryland, USA)
  • Jerry Stephens, Leitender Bibliothekar der University of Alabama – Birmingham (Birmingham, Alabama, USA)
  • Jane Treadwell, Universitätsbibliothekarin und Dekanin der Library Instructional Services an der University of Illinois Springfield, Brookens Library (Springfield, Illinois, USA)
  • Jon Walker, Geschäftsführer des Pueblo City-County Library District (Pueblo, Colorado, USA)
  • Jennifer Younger, Vorsitzende des Verwaltungsrates der Catholic Research Resources Alliance sowie Bibliothekarin an den Hesburgh Libraries, University of Notre Dame (Notre Dame, Indiana, USA)

OCLC Asia Pacific Regional Council (APRC)
Mitglieder des APRC Executive Committee
Die folgenden sieben Nominierten wurden in das APRC Executive Committee gewählt. Die jeweiligen Amtsinhaber (Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzender/designierter Vorsitzender, Generalsekretär und außerordentliche Mitglieder) werden auf der Versammlung des APRC Executive Committee im Juni 2011 ernannt.

  • ChewLeng Beh, Senior Director der Library and Professional Services und des National Library Board sowie Director der Singapore Integrated Library Automated Services (SILAS) – Zweijährige Amszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2013
  • Hsueh-hua Chen, Universitätsbibliothekar und Professor für Bibliothekswissenschaften, National Taiwan University – Zweijährige Amtszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2013
  • Alison Elliott, Director für Content Services der National Library of New Zealand – Zweijährige Amtszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2013
  • Andrew Wells, Universitätsbibliothekar an der University of New South Wales, Australien – Zweijährige Amtszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2013
  • Makoto Nakamoto, Administrative Director der Waseda University, Japan – Einjährige Amtszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2012
  • Peter Sidorko, Universitätsbibliothekar an der University of Hong Kong – Einjährige Amtszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2012
  • Avalogo A. Togi Tunupopo, Universitätsbibliothekar an der National University of Samoa – Einjährige Amtszeit, 1. Juli 2011 – 30. Juni 2012

Europe, Middle East and Africa Regional Council (EMEARC)
Mitglieder des EMEARC Executive Committee und Delegierte des Global Council (1. Juli 2011 – 30. Juni 2014):

  • Raymond Bérard, Direktor des Verbunds ABES, Montpelier, Frankreich
  • Annsofie Oscarsson, Bibliotheksdirektorin der Mälardalen University, Västerås, Schweden

Über den OCLC Global Council
Der Global Council setzt sich aus Mitgliedervertretern zusammen, die von den Mitgliedern der drei regionalen Räte (Regional Councils) gewählt werden. Er dient als wichtiges strategisches Diskussionsforum und Hauptschnittstelle zwischen den angeschlossenen Bibliotheken, den Regional Councils und dem OCLC. Der Global Council wirkt bei der Gestaltung der Pläne von OCLC und den Mitgliedsbibliotheken mit. Dafür wählt er sechs seiner Mitglieder in das Board of Trustees von OCLC und verabschiedet Änderungen des OCLC-Regelkodexes sowie der OCLC-Satzung. Darüber hinaus diskutiert der Global Council gemeinsame Anliegen und spricht Empfehlungen an die OCLC-Geschäftsführung und die Mitglieder des OCLC Board of Trustees aus. Außerdem stellen die Mitgliedervertreter den regelmäßigen und offenen Austausch zwischen Mitgliedern und OCLC sicher.

Über die OCLC Regional Councils
Jedes der drei OCLC Regional Councils plant in Zusammenarbeit mit OCLC mindestens eine persönliche Sitzung des Regional Council pro Jahr, um in Bezug auf wichtige und dringende Fragen für den OCLC-Verbund auf dem Laufenden zu bleiben. Bei Bedarf setzen Regional Councils auch weitere virtuelle oder subregionale Konferenzen an. OCLC unterstützt diese Sitzungen, bei denen sich Mitglieder an den Diskussionen beteiligen, Vorschläge machen und über Beschlüsse, die sich auf den Verbund beziehen, abstimmen können. Außerdem wählen die Regional Councils aus den jeweiligen Regionen Mitgliedervertreter für die Mitwirkung im Executive Committee des Regional Council und/oder bei Tagungen des Global Council, in Ausschüssen sowie anderen Foren für den Mitgliederaustausch.

Über OCLC
Seit der Gründung als gemeinnützige Mitgliederorganisation für Bibliotheksdienste und -forschung im Jahr 1967 setzt sich OCLC im öffentlichen Interesse für einen breiteren Zugang zu Bibliotheksressourcen weltweit und gleichzeitig für die Senkung von Bibliothekskosten ein. Über 72.000 Bibliotheken in 170 Ländern nehmen die Dienste von OCLC in Anspruch, um Bibliotheksmedien zu finden, zu erwerben, zu katalogisieren, zu verwalten, auszuleihen und zu erhalten. Forscher, Wissenschaftler, Studenten, Fachbereiche, Bibliotheksexperten und andere Informationssuchende nutzen die OCLC-Dienste bei der zeit- und ortsunabhängigen Suche nach bibliografischen, allgemeinen und Volltextinformationen. Gemeinsam mit den angeschlossenen Bibliotheken hat OCLC die weltweit umfassendste Onlineressource für die Recherche von Bibliotheksinformationen aufgebaut – WorldCat. OCLC ist weiterhin für die Pflege und Weiterentwicklung dieses Katalogs zuständig. WorldCat können Sie im Internet unter www.worldcat.org durchsuchen. Weitere Informationen finden Sie unter www.oclc.org.

OCLC, WorldCat und WorldCat.org sind Marken oder Dienstleistungsmarken von OCLC Online Computer Library Center, Inc. Produkt-, Service- und Unternehmensnamen von Drittanbietern sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Weitere Informationen

  • Bob Murphy

    Bob Murphy

    Manager, Media Relations

    O: 614-761-5136

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.