Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch

EZproxy® Authentifizierungs- und Zugangssoftware

Die führende Zugangs- und Authentifizierungslösung

Vorteile

  • Immer mehr Nutzer arbeiten über Fernzugriff. Mit EZproxy lässt sich ein einheitlich gestalteter Zugang für Nutzer zur Interaktion mit Ihrer Bibliothek konfigurieren – unabhängig vom Standort der Nutzer und der Uhrzeit, zu der sie arbeiten, kann der Zugriff auf gleiche Weise erfolgen.
  • Da eContent im Budget der Bibliotheken einen immer größeren Anteil einnimmt, ist die Investition in zuverlässige und vertrauenswürdige Technologien heute wichtiger als je zuvor. Nur so lässt sich eine optimale Nutzung dieser Ressourcen erreichen. EZproxy ist die marktführende Authentifizierungssoftware, die bereits an 2.500 Institutionen weltweit verkauft wurde.
  • Der Einrichtungsprozess ist sicher und transparent für die Nutzer. Änderungen an Browsereinstellungen oder der PC-Konfiguration sind nicht erforderlich. Alle Abläufe finden hinter den Kulissen statt, und die Nutzer werden nahtlos mit dem gewünschten Content verbunden, ohne mehrere Barrieren überwinden zu müssen.
  • Der Aufwand der mehrfachen Passworteingabe entfällt. EZproxy lässt sich mit den wichtigsten Authentifizierungsdiensten einrichten – LDAP, SIP, Shibboleth und Athens – und die Nutzer brauchen sich nicht länger mehrere Passwörter zu merken.

EZproxy 5.6.3 ab sofort verfügbar

Als neue inkrementelle Version löst EZproxy 5.6.3 verschiedene Probleme, die in EZproxy 5.6 im Zusammenhang mit dem Linux-Build und Shibboleth bei Ausführung auf der Windows-Plattform festgestellt wurden. Jetzt auf 5.6.3 aktualisieren

Beta-Tester gesucht
Im Rahmen der Vorbereitung auf EZproxy v6.0 benötigen wir Beta-Tester für die unterstützten Plattformen Windows, Linux und Solaris. Melden Sie sich als Beta-Tester an, und erhalten Sie vor allen anderen einen Einblick in EZproxy 6.0.

Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.