Deutschland, Österreich, Schweiz

  • Deutsch
emearc2014_de

Biografien der Referenten

Keynote-Referenten

charlesleadbeater

Charles Leadbeater

Charlie Leadbeater ist ein unabhängiger Strategieberater im Bereich Innovation, dessen Rat von Regierungen, Städten und Unternehmen in aller Welt gesucht wird.

Die New York Times würdigte sein Konzept der Revolution der Profi-Amateure, auf welche Chris Anderson in seinem richtungsweisenden Buch "The Long Tail" ausführlich Bezug nimmt, als eine der weltweit wichtigsten Ideen des vergangenen Jahrzehnts. Die Aufnahmen seiner TED-Talks zum Thema Innovation wurden bereits von über 800.000 Menschen angesehen.

Weitere Informationen über Charles

prichard-skip

Skip Prichard
President and CEO, OCLC

Skip Prichard leitete multinationale Organisationen in der Bibliotheksbranche, die das komplette Spektrum von Bibliotheksdienstleistungen bis zum Bedarf an Content abdecken. Im Jahr 2007 wurde Skip Prichard Chief Operating Officer bei Ingram. Von Januar 2008 bis Juni 2012 war er tätig als Präsident und CEO der Ingram Content Group.

Weitere Informationen über Skip

john_tsebe

John Tsebe
Direktor der Nationalbibliothek und Vorsitzender der Konferenz der Direktoren von Nationalbibliotheken, Südafrika

John K. Tsebe wirkt seit 1975 im Bereich Bibliotheken und Informationsdienstleistungen. Nachdem er 19 Jahre lang als Direktor der Universitätsbibliothek an der University of the North, mittlerweile umbenannt in University of Limpopo, aktiv war, wurde er im März 2004 zum Direktor der Nationalbibliothek Südafrikas ernannt.

Weitere Informationen über John

 

Weitere Referenten


Katie Birch

birch_katie

Portfolio Director, Delivery Services, OCLC

Katie Birch ist Portfolio Director im Bereich Delivery Services bei OCLC. In dieser Funktion ist KatieBirch zuständig für WorldCat Resource Sharing, darunter auch die WorldCat Policies Directory und IFM, sowie ILLiad, VD und WorldCat Navigator. Sie besitzt 10 Jahre Erfahrung im Bereich des Resource Sharing und der Dokumentenlieferung. Bevor sie 2005 zu OCLC wechselte, war Katie Birch Resource Managerin im Bereich Business Development bei Talis.


Poul Erlandsen

1141

Abteilungsleiter, Nationalbibliothek Dänemarks


Stephanie Diakité, JC-JD/MBA/PhD

stephanie

Mitbegründerin von T160K – Timbuktu Libraries in Exile Knowledge for Peace Initiative

Stephanie Diakité ist einerseits Juristin und Spezialistin für Armutsbekämpfung und institutionelle Entwicklung. Mit ihrer Firma D intlist sie in über 40 Staaten im südlichen Afrika tätig. Andererseits ist sie Buchbinderin, Illustratorin und Expertin für die Konservierung von Papier. Sie setzt sich seit über 20 Jahren für den Erhalt der alten Handschriften Afrikas ein, darunter auch jene aus Timbuktu.

T160K bemüht sich um den Schutz, Erhalt und das Studium der alten Manuskripte Timbuktus. Ihre langfristige Vision ist, die Handschriften in ihr Heimatland Timbuktu zurückbringen zu können, und das enorme Wissen, welches sie enthalten, im Dienste des Friedensprozesses in Mali und anderorts in Afrika einzusetzen. T160K wurde durch Stephanie Diakité und Abdel Kader Haidara, Präsident von SAVAMA DCI und Kurator der Mamma Haidara-Bibliothek in Timbuktu begründet.


Elisabeth Denk

Denk_Elisabeth

Marketing Managerin / Projektkoordinatorin BiblioFreak, OCLC

Elisabeth Denk war seit dem Abschluss ihres Europastudiums der Betriebswirtschaftslehre im Bereich Marketing und Kommunikation für schnelldrehende Konsumgüter tätig. Seit 2009 bringt sie ihre Fähigkeiten und ihr Engagement bei OCLC zur Information und Unterstützung der öffentlichen Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. OCLC rief 2012 eine Expertenrunde ins Leben mit dem Ziel einer Analyse, ob die Kampagne "Geek the Library" aus den USA für die deutschsprachigen Länder Europas geeignet ist. Elisabeth Denk ist die Koordinatorin aller Tätigkeiten rund um das Projekt BiblioFreak.


Ted Fons

fons_ted

Executive Director, WorldCat Global Metadata Network, OCLC

Ted Fons leitet die drei unterschiedlichen Pfeiler der Metadatendienste von OCLC: Die Batch Services-Gruppe koordiniert das Laden und den ständigen Abgleich tausender Bibliothekskataloge mit WorldCat. Die WorldCat Registry-Gruppe koordiniert und verwaltet die WorldCat Registry mit Daten über die Bibliotheken in aller Welt. Das WorldCat Knowledge Base-Team schließlich ist zuständig für das Wachstum und die Qualität der WorldCat Knowledge Base, einer Datenbank für lizenzpflichtige elektronische Ressourcen. Die letztgenannte Gruppe arbeitet gegenwärtig an einem Projekt zur Einbindung der Knowledge Base in WorldCat und zum Ausbau der Metadatenverwaltung für lizenzpflichtige elektronische Materialien.

In seine Tätigkeit als Direktor des WorldCat Global Metadata Network bringt Ted Fons über zehn Jahre Erfahrung im Bereich integrierter Bibliothekssysteme ein. Von ihm stammen Artikel über die unterschiedlichsten Themen im Zusammenhang mit Bibliothekssystemen, wie z.B. Verwaltungssysteme für elektronische Ressourcen und Standards für den Austausch von Daten zwischen integrierten Bibliothekssystemen. Ted Fons ist darüber hinaus im Bereich der Standardisierung tätig. So gehörte er beispielsweise der gemeinsamen Arbeitsgruppe von NISO/EDItEUR über den Austausch von Zeitschriften-Abonnementdaten und der NISO-Initiative zur Gewinnung und Verwertung standardisierter Benutzungsstatistiken an.

Vor seiner Tätigkeit für OCLC arbeitete Ted Fons zunächst in wissenschaftlichen Bibliotheken, wo er sich Fachkenntnisse in den Bereichen Erwerb, Katalogisierung und Auskunft aneignete, und war dann als Produktleiter und Leiter der Kundenbetreuung bei Innovative Interfaces tätig. Er machte 1996 seinen Abschluss als Master of Library Science an der Syracuse University.


Roger Grossman

 


Rosalind Hattingh

Rosalind

Geschäftsführerin, Sabinet Online

Rosalind Hattingh verfügt über 27 Jahre Erfahrung im Bibliotheks- und Informationsdienstleistungssektor.Sie fing im April 1986 als Analystin/ Softwareentwicklerin bei Sabinet an und war vor ihrer Ernennung zur Geschäftsführerin imApril 2009 in den Positionen IT Director und Director of Product Management tätig.Sie schloss 1985 ihr Studium an der Universität von Pretoria mit dem Titel Bachelor of Science in den Fächern Mathematik und Informatik ab.


Naomi House

naomi

Bibliothekarin im Bereich Auskunft, Marketing und Erwerbung

Naomi House, MLIS, ist die Begründerin und Herausgeberin der beliebten Online-Zeitschrift und Jobbörse INALJ.com (kurz für: I Need A Library Job). Gegenwärtig ist Naomi House als Auskunfts-, Marketing- und Erwerbungsbibliothekarin für einen Auftragnehmer einer Bundesbibliothek nahe Washington DC tätig.


Sarah Kaddu

sarah_kaddu

Projektkoordinatorin, Nationalbibliothek Uganda

Sarah Kaddu ist gegenwärtig als Projektkoordinatorin für die World Digital Library (WDL) Uganda der Nationalbibliothek Ugandas tätig.Zu ihren bisherigen Positionen und Titeln gehören IFLA Leaders Programm-Partner, IFLA/OCLC Fellow 2008, ehemalige Generalsekretärin der Uganda Library & Information Association, stellvertretende Generalsekretärinder Uganda US Alumni Association, ehemalige Vizepräsidentin der Information Science Foundation for Eastern Africa (ISFEA) und Koordinatorin des Uganda Christian University (UCU) Library & Information Science-Programms, Schirmherrin der Uganda Christian University Library & Information Science Students’ Association (UCULISSA).

Sarah Kaddu betreibt Forschung und veröffentlichte Schriften zu den Themen Informationsethik, dem Einsatz von Computertechnik zur Förderung von Frauen in der Landwirtschaft, sowie eine Studie über das Fortkommen der Absolventen der UCU und die Entwicklung digitaler Bibliotheken in Uganda.


Axel Kaschte

Axel_Kaschte-web

Product Strategy Director, OCLC EMEA

Axel Kaschte ist seit Juni 2013 bei OCLC tätig. Sein Verantwortungsbereich ist die Produktstrategie für Europa, den nahen Osten und Afrika, mit Schwerpunkt Lösungen für Bibliotheksverwaltungsabläufe in der Region.

Zuvor war Axel Kaschte bei SirsiDynix angestellt, wo er für die Planung des Lokalisierungsbedarfs von Bibliotheken außerhalb der Vereinigten Staaten zuständig war, sowie bis vor kurzem bei Ex Libris, wo er als strategischer Leiter für Europa eine wichtige Rolle bei der Produktstrategie bei der Einführung cloudbasierter Lösungen wie Alma spielte.


Dénelise L’Ecluse

dénelise

Sales and Marketing Director, OCLC EMEA


Barbara Lison

barbara_lison

Direktorin der der Stadtbibliothek Bremen

Barbara Lison ist seit 20 Jahren Direktorin der Stadtbibliothek Bremen. Ihr Berufseinstieg im Bibliothekswesen fand im akademischen Bereich statt, als sie Leiterin der Bibliothek und des Informationszentrums der Bundesanstalt für Arbeitsschutz in Dortmund wurde.

Von 2011 bis 2013 ist sie gewähltes Mitglied des IFLA-Governing Board, und wurde für eine weitere Amtszeit von 2013 bis 2015 gewählt. Während ihrer ersten Amtszeit gehörte sie der IFLA-Arbeitsgruppe für Mehrsprachigkeit und dem Congress Advisory Committee an. Eines der Hauptergebnisse ihrer Arbeit war die Einführung einer spanischen und einer französischen Version der IFLA-Website.

Als Expertin für das Goethe-Institut hält Barbara Lison in ganz Europa und weltweit Seminare, Workshops und Vorträge. Von 2010 bis 2013 und von 2013 bis 2016 gehört(e) sie dem Beratungsausschuss für Bibliotheken und Information des Goethe-Instituts an.


Eric van Lubeek

eric_vanlubeek

Managing Director, OCLC EMEA

Eric van Lubeek war seit März 2007 Director of Operations & Services EMEA bei OCLC und ist seit Januar 2011 Geschäftsführer von OCLC EMEA. Vor seiner Tätigkeit bei OCLC war Eric van Lubeek Geschäftsführer der internationalen Abteilung Bibliothekssysteme bei Infor (ehemals Geac Library Systems). Aufgrund seiner Tätigkeit in unterschiedlichen Positionen, u.a. in den Bereichen Consulting, Verkauf, Marketing und des gehobenen Managements, verfügt er über langjährige Erfahrung im Bereich Bibliotheksinformationssysteme.

Eric van Lubeek besitzt einen Hochschulabschluss in den Fächern Bibliothekswesen und Dokumentation sowie Betriebswirtschaft (MSc) der Rotterdam School of Management, Erasmus Universität in den Niederlanden.


Buhle Mbambo-Thata

Buhle Mbambo-Thata

Bibliotheksdirektorin UNISA

Dr. Buhle Mbambo-Thata ist geschäftsführende Direktorin der Library and Information Services an der University of South Africa (UNISA). Vor ihrer gegenwärtigen Stellung war sie als Bibliotheksdirektorin an der University of Zimbabwe tätig, sowie für eine weitere Amtszeit als Vorstandsmitglied.

Zuvor war sie Schriftführerin und später Vorsitzende der Abteilung Afrika der IFLA.

Sie ist Mitglied des Strategic Advisory Network des Global Libraries-Programms der Bill and Melinda Gates-Stiftung. In der Vergangenheit engagierte sich Dr. Mbambo-Thata in diversen Ausschüssen, u. a. dem Bibliotheksnetzwerk der Association of Commonwealth Libraries, der E-Knowledge Society for Women in Southern Africa (Vorsitzende), sowie in den beratenden Ausschüssen von EIFL Found.net (2004 bis 2007) und des Gender in Africa Information Network (1996 bis 2001).

Ihre Forschungsschwerpunkte sind Frauen und Informations- und Kommunikationstechnologie, ICT-Anwendungen in Bibliotheken und Bibliotheksdienstleistungen für mobile Endgeräte.


Robert Moropa

Robert Moropa

Vorsitzender, OCLC EMEA Regional Council

Robert Moropas berufliche Laufbahn erstreckt sich über mehr als zwei Jahrzehnte. Er begann als Bibliothekar einer staatlichen regionalen Bibliothek in der ehemaligen Provinz Transvaal, wechselte dann zur Universität von Fort Hare und später Universität der Transkei, wo er ab 1981 als Assistant Librarian, ab 1985 als Stellvertretender Direktor der Universitätsbibliothek und ab 1990 als Direktor der Universitätsbibliothek wirkte. In der Folgezeit war er bei den folgenden Institutionen in hochrangigen Positionen tätig: Technische Universität Tshwane, University of South Africa und Universität Pretoria.

Er spielte eine wichtige Rolle beim Vereinigungsprozess des vor 1994 uneinheitlichen Berufsbildes von Bibliothekaren und Informationsdienstleistern in Südafrika. Dieser Prozess führte 1997 zur Gründung des LIASA (Library and Information Association of South Africa). Von 2002 bis 2004 war Robert Moropa Präsident des Verbandes und von 2004 bis 2006 Vorsitzender des Zweiges Northern Gauteng des LIASA.Am 30. September 2010 wurde ihm anlässlich der Hauptversammlung des LIASA die lebenslange Ehrenmitgliedschaft für herausragende Führung und Dienste zugunsten des Verbands verliehen.

Die Abteilung Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Unisa verlieh Robert Moropa 2005 als erstem Träger dieser Auszeichnung den Preis "Alumnus of the Year". In den Jahren 2006 und 2008 war er als Mitglied des Beirats der Bill & Melinda Gates-Stiftung zur Verleihung des ATLA (Access to Learning Award) tätig. Seit kurzer Zeit ist er Vorstandsvorsitzender von Campus Crusade for Christ.


Jenny Raubenheimer

Jenny Raubenheimer

Director of Information Resources Distribution der UNISA-Bibliothek, University of South Africa

Jenny Raubenheimer ist Director of Information Resources Distribution an der Unisa-Bibliothek der University of South Africa. Seit Beginn der 1990er Jahre ist sie aktiv im Bereich der gemeinsamen Nutzung von Ressourcen insbesondere in Südafrika, aber auch weltweit. Ihr Thema spiegelt ihr Forschungsinteresse wider. Sie hielt bereits bei nationalen und internationalen Konferenzen Vorträge und veröffentlichte Publikationen zu diesem Thema.

Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit an der UNISA arbeitet Jenny Raubenheimer gegenwärtig als Mitglied des ständigen Ausschusses für gemeinsame Ressourcennutzung und Dokumentenlieferung im Rahmen der Abteilung Dokumentenlieferung und gemeinsame Ressourcennutzung der IFLA.

Jenny Raubenheimer ist Vorsitzende des African Library Summit Organising Committee.


Sandy Yee

Sandy Yee

Vorsitzende, OCLC Board of Trustees

Sandy Yee ist seit Mai 2001 Dekanin der Universitätsbibliotheken und des Bibliotheks- und Informationswissenschaftsprogramms an der Wayne State University. Zuvor war sie 19 Jahre in verschiedenen administrativen Funktionen in der Bibliothek der Eastern Michigan University tätig, u. a. als Professorin und beigeordnete Dekanin. Außerdem hat sie Erfahrungen in Gemeinde-, High School- und Junior High School-Bibliotheken gesammelt.

Nach ihrer Wahl durch das OCLC Members Council im Mai 2008 wurde Sandy im November 2008 Mitglied des OCLC Board of Trustees. Sie war von 2007-2008 Präsidentin des Members Council.

Momentan ist Sandy Mitglied des Vorstands des Verbands der Forschungsbibliotheken (Association of Research Libraries, ARL). Zusätzlich zu ihrer vorherigen Tätigkeit im OCLC-Mitgliederrat (2001 bis 2008) war Sandy in zahlreichen Komitees der Association of College & Research Libraries vertreten, darunter im Budget- und Finanzausschuss. Sie war aktives Mitglied der Michigan Library Association (MLA) und hatte hier u. a. die Positionen der Vorsitzenden, der Schatzmeisterin und der akademischen Abteilungsleiterin inne. 1999 wurde sie von der MLA zur Bibliothekarin des Jahres ernannt. Außerdem ist sie Mitglied des Detroit Public Library Friends Foundation Board.

Sandy hält Vorträge und publiziert Werke zu verschiedenen Themen aus dem Bereich der wissenschaftlichen Bibliotheken, u. a. Ausbildung, Öffnung nach Außen und digitale Projekte. Sie engagiert sich auch in der bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Ausbildung.


Anja Smit

Anja Smit

Ehemalige Vorsitzende, OCLC EMEA Regional Council
Direktorin der Universitätsbibliothek, Universität Utrecht

Anja ist für die Universitätsbibliothek der Utrechter Universität verantwortlich.Sie hat sich der Utrechter Universität im März 2010 angeschlossen, nachdem sie mehr als 20 Jahre in der Bibliotheksverwaltung und Bibliotheksautomation international tätig war.

Anja hat als Bibliotheksdirektorin an zwei niederländischen Universitäten (Nijmegen und Maastricht) gearbeitet und war 3 Jahre in den USA tätig.Sie arbeitete bei NELINET als Beraterin für die strategische und taktische Planung für Bibliotheken, im Personalmanagement, Gebäudemanagement und anderen wichtigen Themen der Bibliotheksverwalter.Seit 1988 ist Anja aktiv in der Bibliothekswelt und in mehreren nationalen und internationalen Komitees vertreten, einschließlich The Dutch Consortium for Information Infrastructure und des Ausschusses einer öffentlichen Bibliotheksorganisation.Sie ist aktuell Vorsitzende des Dutch Consortium of University Libraries und der Royal Library.


Ellen Tise

Ellen Tise

Direktorin, Universität Stellenbosch

Ellen R. Tise ist seit Januar 2006 Direktorin der Bibliotheks- und Informationsdienste an der Universität Stellenbosch, Südafrika. Zuvor arbeitete sie von 2001 bis 2005 als Direktorin der Universitätsbibliothek der University of Western Cape, und von 1996 bis 2000 als stellvertretende Bibliotheksdirektorin der University of the Witwatersrand. Im Februar 2011 wurde Frau Tise für eine Amtszeit von vier Jahren Mitglied des internationalen beratenden Ausschusses der UNESCO für das Weltdokumentenerbe "Memory of the World". Seit Oktober 2012 ist sie für eine Amtszeit von drei Jahren Vorstandsvorsitzende der Nationalbibliothek Südafrikas.

Ellen R. Tise wurde kürzlich von der IFLA beauftragt, im Expertengremium der UNESCO für die Restauration und Rekonstruktion des Kulturerbes Malis mit zu arbeiten und die nötigen Kapazitäten zu schaffen.

Im August 2012 wurde ihr, als höchstmögliche Auszeichnung des Verbands der bibliothekarischen Verbände und Institutionen, die IFLA-Ehrenmitgliedschaft verliehen. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen für herausragende Führung und besondere Verdienste um das Bibliothekswesen wurden Ellen R. Tise 2010 durch den Ausschuss für internationale Beziehungen des amerikanischen Verbands der Hochschulbibliotheken (Association of College and Research Libraries, ACRL), einem Zweig des amerikanischen Bibliotheksverbandes, ein Sonderpreis für Verdienste um das internationale Bibliothekswesen, sowie 2007 die Ehrenmitgliedschaft im südafrikanischen Bibliotheksverband Library and Information Association verliehen.


Ton van Vlimmeren

Ton van Vlimmeren

Direktor der Stadtbibliothek Utrecht, Niederlande

Ton van Vlimmeren ist Psychologe und war in der Vergangenheit als Lehrer, Erziehungsberater und Direktor öffentlicher Schulen in Utrecht tätig. Ferner arbeitete er auch in unterschiedlichen Führungspositionen für die Stadt, beispielsweise in den Bereichen Immobilien und Stadtplanung, Bezirke und Bürgerzentren und Stadtwerke.

Er ist ehemaliger stellvertretender Vorsitzender des Bibliotheksverbands der Niederlande und Mitglied des staatlichen Lenkungsausschusses für Innovation im Bibliothekswesen. Ferner war er im internationalen Bibliotheksnetzwerk der Bertelsmann-Stiftung (heute PLIN) tätig und ist strategischer Berater des internationalen Bibliotheksprogramms der Bill und Melinda Gates-Stiftung.

Gegenwärtig ist er für die Umsetzung der "Geek the Library"-Kampagne in den Niederlanden zuständig, sowie, in Zusammenarbeit mit Artmoviehouse, für die Entwicklung innovativer neuer Bibliotheksdienstleistungen für die neue Zentralbibliothek, die 2018 eröffnet werden soll.


Richard Wallis

Richard Wallis

Technology Evangelist, OCLC

Richard Wallis, angesehener Vordenker in Sachen Semantic Web- und Linked Data-Technologie, kam 2012 als Technology Evangelist zu OCLC.

Richard Wallis ist seit über 20 Jahren einer der Vorreiter bei neuen Webtechnologien und Semantic Web-Technologien. Er ist aktiver Blogger und produzierte im Rahmen der "Talking with Talis"-Reihe regelmäßige Podcasts. Von 2008 bis 2010 war er Gastgeber und Vorsitzender von "Library 2.0 Gang", einer Podcast-Serie aus monatlichen Gesprächen am runden Tisch, bei welchen sich Vordenker, Macher und Führungskräfte der führenden Organisationen im Bereich Bibliothekstechnologie trafen.

Zuletzt war Richard Wallis bei Talis, einer britischen Firma für Linked Data- und Semantic Web-Technologie. Er lebt in Birmingham, Großbritannien.


Norbert Weinberger

Norbert Weinberger

Geschäftsführer, OCLC Deutschland

Norbert Weinberger ist seit fast drei Jahrzehnten in der computergestützten Automatisierung von Bibliotheken tätig und seit 2005 Geschäftsführer der Niederlassung von OCLC in Deutschland. Darüber hinaus ist er einer der Portfolio Directors bei OCLC und als solcher verantwortlich für die Entwicklung von Bibliotheksverwaltungssystemen.


Titia van der Werf

Titia van der Werf

OCLC Office of Research

Titia von der Werf ist Senior Program Officer bei OCLC Research in der OCLC-Niederlassung Leiden. Titia van der Werf koordiniert und baut die Arbeit von OCLC Research in ganz Europa aus. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt bei der Zusammenarbeit zwischen OCLC Research und den Bibliothekspartnern. Sie vertritt OCLC an Stätten des Bibliotheks- und Kulturerbes in Europa und weltweit. Bevor sie im Januar 2012 zu OCLC Research kam, war Titia van der Werf stellvertretende Direktorin des International Institute of Social History in Amsterdam, wo sie für Sammlungen und die digitale Infrastruktur verantwortlich war.


Jacques Malschaert

Jacques Malschaert

Direktor, Bibliotheekservice Fryslan, Niederlande

Jacques Malschaert ist seit September 2011 Direktor des Bibliotheekservice Fryslân. Im Laufe seiner Berufstätigkeit arbeitete Jacques Malschaert mit unterschiedlichen Bibliotheken zusammen, u.a. mit der Stadtbibliothek von Zoetermeer, Niederlande, der Stadtbibliothek Schiedam und als Direktor von öffentlichen Bibliotheken im Süden der Niederlande.

Jacques Malschaert ist ein Bibliotheksexperte. Gegenwärtig gehört er dem Vorstand der BFF (einer Verlagsvereinigung in der Region Friesland) an, ist Vorsitzender der Plattform Leseförderung in Friesland sowie Mitglied des Gremiums niederländischer Dienstleistungsunternehmen für Bibliotheken.


Hanita van der Meulen

Hanita van der Meulen

Marketing Managerin, OCLC EMEA

Hanita van der Meulen arbeitet seit dem Sommer 2013 als Marketing Managerin bei OCLC. Sie hat viel frischen Wind und neue Erkenntnisse ins Team mitgebracht. Sie ist eine passionierte Marketing-Fachfrau, die Wert auf kommerziellen Erfolg legt und gerne unkonventionelle Lösungen findet.

Hanita hat über 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Unternehmensentwicklung, Projektmanagement, Eventmanagement, Marketingkommunikation und Markteinführungsstrategien für neue und bereits bestehende Produkte auf neuen Märkten. Hanitas Leidenschaftlichkeit und ihr Sinn für Humor sind sehr motivierend und sorgen für neue Ideen bei Mitarbeitern und anderen. Zu ihren Aufgaben gehört das Coaching einzelner Angestellter, die Lenkung interner und externer Beziehungen und das Management kommerziell erfolgreicher Neuorganisationen.

Ihre Erfahrungen im internationalen Marketing und Vertrieb, ihre pragmatische Art und Mehrsprachigkeit (sie spricht sechs Sprachen) tragen dazu bei, dass sie die unterschiedlichsten Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss bringt. Sie arbeitete bereits in Nordafrika, Europa und Ozeanien.


George Needham

George Needham

Vice President, Global and Regional Councils

George Needham ist seit 2009 in seiner gegenwärtigen Stellung tätig. Zuvor, seit 1999, war er Vice President of Member Services. Während seiner Zeit bei OCLC hat er wesentlich dazu beigetragen, die Gemeinschaft zu einer Organisation mit internationaler Mitgliedschaft und einer neuen Führungsstruktur zu machen – durch die Umsetzung eines Modells stärkerer Einbeziehung und größerer Mitspracherechte, das darauf ausgelegt ist, mehr Bibliotheken und Institutionen des kulturellen Erbes weltweit als Mitglieder zu gewinnen.

Bevor er zu OCLC kam, war er Direktor der Staatsbibliothek von Michigan, wo er mehrere innovative Bibliotheksprojekte für den ganzen Bundesstaat ins Leben rief, u. a. AccessMichigan, ein wegweisendes, unter dem Library Services and Technology Act (LSTA) finanziertes Projekt, das allen Bibliothekstypen in Michigan Volltextdatenbanken, Indizes, Abstracts und andere Online-Auskunftsdienste zur Verfügung stellt. Von 1984 bis 1989 arbeitete George Needham als Bibliotheksdirektor der Bezirksbibliothek von Fairfield County in Lancaster, Ohio. In dieser Zeit eröffnete er eine neue Bibliothek, deren Bau gänzlich durch lokale Spendengelder finanziert und von Bibliothekaren entworfen wurde. Von 1990 bis 1993 war er Direktor der Abteilung für Mitgliederdienstleistungen des Bibliotheksverbandes von Ohio. Von 1993 bis 1996 war er Geschäftsführer der Public Library Association, die zur American Library Association gehört, und von 1990 bis 1993 Leiter der Mitgliederdienste bei der Ohio Library Association.


Cyrill Walters

Cyrill Walters

Head of Commerce Information Services, Bibliotheken der Universität Kapstadt

Cyrill Walters besitzt Bachelor- und Master-Abschlüsse in darstellenden Künsten, absolvierte ein Aufbaustudium Bibliothekswesen und Informationswissenschaft, und trägt den Titel Master of Business Administration der University of Stellenbosch Business School.

Cyrill sammelte seit ihrem Eintritt in die Bibliotheks-Berufswelt viel internationale Erfahrung, u.a. erhielt sie 2002 ein Austauschstipendium für den Master-Abschluss an der Universität von Michigan und 2008 das IFLA/OCLC Early Career Development-Stipendium.

Sie besuchte darüber hinaus die Vereinigten Staaten im Rahmen eines dreijährigen, von der Carnegie Corporation in New York finanzierten Programms unter der Schirmherrschaft des Research Libraries Consortium (RLC), wo sie unter anderem fünf Wochen in den Universitätsbibliotheken von Yale verbrachte. Beruflich liegt ihr Interesse bei statistischen Auswertungen und der Anwendung innovativer pädagogischer Konzepte in der Ausbildung.


Wir sind eine weltweite Bibliotheksorganisation, die 1967 von Mitgliedern gegründet wurde und von ihnen verwaltet wird. Diese Gemeinschaft setzt sich im öffentlichen Interesse für den breiteren Zugang zum weltweiten Wissen und die Senkung der damit verbundenen Kosten ein.